Veranstaltungen 27.06.2021 23:40

Auch diesmal habe ich für Euch weder die neusten Nachrichten zur EM, noch einen Wetterbericht. Aber einige Veranstaltungen hab ich in meiner Liste.

Auch diesmal habe ich für Euch weder die neusten Nachrichten zur EM, noch einen Wetterbericht. Aber einige Veranstaltungen hab ich in meiner Liste.


* Montag 28.6.2021 *

18:00 Gespräch: "Oli's Köpfe" - Gast: Mini SchulzBeschreibung der Veranstalter*innen: Montag, 21.06. ab 18:00, der 15. Podcast
von "Oli's Köpfe" auf Facebook.
"Kopf" dieser Ausgabe ist der Musiker,Pädagoge, Kurator und Festivalmacher Mini Schulz!
Habt Einblick in die Köpfe in den Zeiten der Pandemie.
Welche neuen Ansätze gibt es in der Kultur?
Wie war der Werdegang des Musikers und Machers?
Ich freue mich auf euch!
Herzlich, euer Oliver

Prof. Mini Schulz
1966 in Stuttgart
Seit Beginn seiner musikalischen Laufbahn beschäftige er sich einerseits mit dem
klassischen Kontrabassspiel in Orchester- und Kammermusik und zum anderen als Jazzund Pop-Bassist.
Erste Preise bei „Jugend musiziert” und bei „Jugend Jazzt”.

Kontrabaßstudium in Stuttgart bei Ulrich Lau und in Wien, Kopenhagen und New York bei
Ludwig Streicher, Niels-Henning Øersted Pedersen ,Gary Karr und Ron Carter.
E-Bass Studien bei Abraham Laboriel und Alphonso Johnson.
Nach Engagements beim RSO Stuttgart und als Solobassist beim Württembergischen
Kammerorchester Heilbronn war er von 1993 bis 2006 als Bassist und Manager beim
Stuttgarter Kammerorchester engagiert.
Von 2006 bis 2009 Solobassist im Orchester der Ludwigsburger Schlossfestspiele.
Er spielt mit verschiedenen Kammermusikensembles wie dem Carmina Quartett, Bach
Collegium Stuttgart, Wolfgang Meyer und dem Klaviertrio Opus 8.

Im Jazz-Pop Bereich spielte er u.a. mit Les McCann, Phillip Catherine, Laurie Anderson,
Stephane Grapelli, Till Brönner, der „SWR Big Band“, Paul Kuhn, Max Greger, Pointer
Sisters, Dino Saluzzi, Dusko Goykowich, Peter Weniger, Wolfgang Dauner, Lou Reed,
Victoria Tolstoi, Ack van Royen, DeeDee Bridgewater, Steve Gadd, Gioja Feidmann,
Kenny Werner, Toni Lakatos, Katie Melua, Bob Mintzer, Daniel Schnyder und Benny Bailey.

Von 2002 bis 2014 war er Bandleader für die amerikanische Sängerin Helen Schneider.
Er ist Mitglied in den Trios von David Gazarov und Frank Duprée, der „Band in the BIX“,
TRI und der Band der belgischen Sängerin Caroll Vanwelden.
Seit 1997 unterrichtet Mini Schulz am Institut für Jazz- und Pop an der Musikhochschule
Stuttgart.
Workshoptätigkeit u.a. an den Musikhochschulen in Seoul, Sydney und Paris.
Er ist Mitbegründer des „Popbüro Region Stuttgart” und war von 2003 bis 2007 dessen
künstlerischer Leiter. 2006 initiierte er die Reihe „Jazz für Kinder” in Baden-Württemberg.
Im selben Jahr gründete er den „BIX-Jazzclub Stuttgart” und ist seitdem dessen künstlerischer Leiter.
Seit 2008 ist er Co-Veranstalter und Gesellschafter der „Jazzopen Stuttgart“. Er ist kultur­politisch als Präsidiumsmitglied des Landes­musik­rat Baden-­Württem­berg, im
Präsidium des Jazzverbandes Baden-Württemberg und in der „Bundes­konferenz Jazz“ in
Berlin enga­giert.

18:00 Vortrag: "Be smart, FahrRad" in der Reihe Giftgrün im Filmhaus Saarbrücken http://www.giftgruen.info/

19:00 "Radio in the car" & "Das Coronarium" & Diskussion: "Nicht alles nur schlimm: Neue Verbindungen der Kulturszene Saar" beim FREISTIL_FESTIVAL (http://freistil-festival-saar.de/ ) im Weltkulturerbe Völklinger Hütte https://www.ticket-regional.de/events_info.php…

20:00 Kino/Vortrag: DAI presents: Citizen Kane (1941, Regie: Orson Welles)Beschreibung der Veranstalter*innen: Anmeldungen an: info(at)kino-achteinhalb.de

Normaler Eintritt, für DAI-Mitglieder mit Mietgliedsausweis kostenlos.

Die fiktive Lebensgeschichte des Multimillionärs Charles Foster Kane (die lebende Vorlage lieferte der Zeitungszar Hearst), erzählt aus der Perspektive mehrerer Augenzeugen, deren Berichte ein komplexes Persönlichkeitsbild ergeben: Als Kind wird Kane von seinen Eltern in die Obhut eines Vormundes gegeben, der den jungen Mann später in die Geschäftswelt einführt. Kane engagiert sich mit wechselndem Glück (und wechselnden politischen Überzeugungen), aber mit gleichbleibender Energie in der Zeitungsbranche, in Handel, Politik und Kunst, errichtet ein einflussreiches Wirtschaftsimperium und stirbt schließlich vereinsamt in seiner festungsähnlichen Traumvilla Xanadu. Der damals 24-jährige Orson Welles, der seinen Debütfilm als Autor, Regisseur und Hauptdarsteller frei gestalten konnte, entwirft ein geniales Charakter- und Gesellschaftsporträt, in dem der Mythos des Amerikanischen Traums zugleich beschworen und kritisch befragt wird. Die verschachtelte Rückblenden-Technik – nach seinem Tod forscht ein Reporter in Kanes Vergangenheit – zersplittert den Charakter in eine Vielzahl widersprüchlicher Facetten; die Figur des »Bürgers Kane« entsteht erst im Schnittpunkt ihrer öffentlichen und privaten Existenz, im Zusammenspiel aus Erinnerung, Kommentar und fiktivem Dokument. Welles nutzt virtuos die filmtechnischen Möglichkeiten seiner Zeit; die elliptischen Montagen, die ausdrucksstarken Bildkompositionen, die raschen Perspektivwechsel wirkten bahnbrechend und setzten neue Maßstäbe; ein kommerzieller Erfolg blieb jedoch aus. – (filmdienst.de)
mit dem Deutsch-Amerikanisches Institut Saarland im Kino 8 1/2 .


* Dienstag 29.6.2021 *

16:15 Vortrag: UniGR-CBS Guest Prof: Daniela Johannes - Dust and Death: Politics of Nature at the U.S-Mexico BorderBeschreibung der Veranstalter*innen: UniGR-CBS Guest Professor
Dr. Daniela Johannes (West Chester University of Pennsylvania)

"Dust and Death: Politics of Nature at the U.S-Mexico Border"

Talk within the framework of the UniGR-Center for Border Studies Guestprofessorship in Border Studies

organized in collaboration with Prof. Dr. Astrid M. Fellner and Eva Nossem at Saarland University (North American Literary and Cultural Studies)

Tuesday, 29 June 2021, 4:15 pm CEST
live on zoom: https://bit.ly/3gJCRjT


Dust and death coexist in the Mexico-U.S. border region, a desert landscape that has become a signifier for remoteness, fear and fatality. This presentation draws attention to the agency of the Sonoran desert environment as a crucial aspect of U.S. securitization that begins a “nature politics” mode of sovereignty, a politics that controls death by natural causes as a way of conserving the life of the nation; this modern sovereignty finds ways of excluding bodies that are deemed unassimilable or unqualifiable for the nation without undertaking responsibility for deaths or disappearance. In this presentation I first show how the state in its nature politics relies on the presumably fixed equation of illegal-equals-brown-equals-deserving of death, to then exemplify representations of nature politics in literary accounts and determine whether literature holds the capacity contest the discourses of sovereign power by denouncing and dismantling official discourses.

@AmerikanistikSaar @UniGR.CBS @UniGR
http://www.amerikanistik.uni-saarland.de/events

19:00 Konzert: Token Ring bei Die Muschel rockt!Beschreibung der Veranstalter*innen: Die beliebte Konzertreihe "Muschel Rockt" legt 2021 mit zahlreichen attraktiven Bands nach. Hier geht's zur Online-Anmeldung und weiteren Infos 👉 🎶 www.saarbruecken.de/muschelrockt (sthi) an der Konzertmuschel im DFG https://www.saarbruecken.de/…/event-608aa13f661…/date-436032

19:30 Musik/Theater: Swing Heil! die Geschichte der „Swing Kids“ beim FREISTIL_FESTIVAL in der Völklinger Hütte. https://www.ticket-regional.de/events_info.php…

20:00 Kino/Vortrag: Erfolg in Serie: BonesBeschreibung der Veranstalter*innen: Bones (2005-2017)

Creator: Hart Hanson

“It was the kind of science that I had not seen on television before,” says executive producer Barry Josephson, looking back at the inception of Bones. Based on a mixture of the biography and fictional stories of forensic anthropologist and bestselling author Kathy Reichs, Bones is a show that focuses on the life and work of Dr. Temperance Brennan (Emily Deschanel), aka Bones, and her relationship with FBI Special Agent Seeley Booth (David Boreanaz). As the two become crime-solving partners, the show uses the backdrop of criminal cases in order to advance characterization and explore interpersonal dynamics between these two protagonists and an ever-evolving group of colleagues-friends at the medico-legal lab of the Jeffersonian Institution and the FBI. By doing so, the show achieves and largely maintains a remarkable balance between its focus on the character development, a spotlight on the forensic science, and the driving force of humor. Apart from bringing romantic comedy and the science of forensic anthropology to the screen, however, the show also investigates some of the central aspects of American cultural mindset, setting up its characters in a way that allows it to meditate on topics such as individualism, patriotism, history, (in)equality, etc. This talk will provide a general introduction to the show and unpack some of the main themes in relation to its narrative and to the broader context of American culture.


Referentin:
Dr. Svetlana Seibel is a research assistant at the Chair of North American Literary and Cultural Studies at Saarland University. She studied North American Literary and Cultural Studies, British Literary and Cultural Studies, and Classical Archaeology at Saarland University. She completed her PhD on the topic of Indigenous popular culture as a member of the International Research Training Group “Diversity: Mediating Difference in Transcultural Spaces.”

Gefördert durch: Auswärtiges Amt
im Kino 8 1/2 https://www.kinoachteinhalb.de/…/filmtalk-about-bones-2005-…


* Mittwoch 30.6.2021 *

18:00 Vortrag: "Architektur-Kulturerbe im Datenraum – Resonanzen" in der Reihe "Architektur, Kunst und Gesellschaft im Umbruch der 60er Jahre" https://www.saarbruecken.de/…/event-60643f4538a…/date-420576

18:15 Gespräch: Die Zukunft der HbK SaarBeschreibung der Veranstalter*innen: 1989 wurde die Hochschule für bildende Künste Saar als Kunsthochschule in Saarbrücken gegründet. Die HbK Saar ging aus der 1924 gegründeten Staatlichen Schule für Kunst und Kunstgewerbe und der ab 1946 bestehenden Schule für Kunst und Handwerk hervor.

Etwa 500 junge Menschen studieren hier Freie Kunst, Kommunikationsdesign, Produktdesign oder Kunsterziehung. Aber wo entwickelt sich die Hochschule hin? Welche Pläne gibt es für die Zukunft der HbK Saar? Darüber spricht am Mittwoch, den 30. Juni, um 18.30 Uhr die Rektorin der HbK Saar, Prof. Gabriele Langendorf in einem online-Vortrag.

Die Veranstaltung findet nur online statt.
Der Stream wird über Zoom ausgestrahlt:
https://zoom.us/j/93143242988 (Webinar ID: 931 4324 2988)

Zusätzlich bietet die Union Stiftung den Stream auch auf Facebook an.
aus der Union Stiftung https://www.unionstiftung.de/vera…/die-zukunft-der-hbk-saar/

19:00 Kino/Vortrag: Lord of the Toys - mit FilmgesprächBeschreibung der Veranstalter*innen: In der Filmreihe zum Thema "Rassismus"

Ausgezeichnet mit dem Preis für den besten deutschen Dokumentarfilm - DOK Leipzig 2018

"Eine Geschichte über den Westen im Allgemeinen und den deutschen Osten im Speziellen."

Max „Adlersson“ Herzberg aus Dresden, 20 Jahre alt, hat entschieden sein Leben nicht mit Arbeit zu verbringen. Seitdem referiert er über Messer und alle möglichen andere Produkte, öffnet Gangsta-Rap-Fanboxen, erzählt von sich selbst, besäuft sich in aller Öffentlichkeit, pöbelt und grölt herum, erniedrigt Schwächere, reißt derbe Witze und testet jede Grenze aus, die er sieht – Max ist YouTuber und lebt davon.

Die meisten seiner Freunde haben eigene Kanäle auf YouTube und Instagram, einige sogar recht erfolgreich. Max und seine Clique sind zweifelhafte Vorbilder, aber sicherlich Prominente ihrer Generation mit mehr als 300.000 aktiven Fans.

Ist Max ein gewaltverherrlichender Influencer mit rechten Tendenzen oder ein gewöhnlicher Heranwachsender auf der Suche nach Halt und Identität, in einer Zeit, in der die Grenzen zwischen Privatleben und Öffentlichkeit zunehmend verschwinden? Womöglich ist er beides, wahrscheinlich ohne sich dessen allzu bewusst zu sein.

LORD OF THE TOYS begleitet Max und seine Clique einen Sommer lang und hinterlässt ein dystopisches Bild der ersten Generation junger Erwachsener, die ein Leben ohne Internet, YouTube und Instagram nicht kennen. Der Film portraitiert sie und untersucht die Welt, in der ihre Lebensmodelle gedeihen: den Westen im Allgemeinen und den deutschen Osten im Speziellen.
im Kino 8 1/2 https://www.kinoachteinhalb.de/progra…/3821/lord-of-the-toys

19:30 Vortrag: "Was macht eine Fairtrade University" in der Reihe MeerWissen https://www.uni-saarland.de/…/ringvorlesung-zum-monat-der-o…

19:30 Theater: "Unbeschreiblich weiblich!" mit dem Mutantheater bim FREISTIL_FESTIVAL in der Völklinger Hütte. https://www.ticket-regional.de/events_info.php…


* Donnerstag 1.7.2021 *

Es gibt wieder kinoim.saarland ! Schaut mal bei Euren Lieblingskinos vorbei.

18:00 Kino/Filmgespräch: All Creatures Welcome im Filmhaus Saarbrücken . https://sandratrostel.de/projects/acw/ / https://www.filmhaus-sb.de/…/91502/All%20Creatures%20Welcome

19:00 Konzert: Maria Mastrantonio und Band bei "Die Muschel rockt" an der Konzertmuschel im DFG. https://www.saarbruecken.de/…/event-608ac47a3f3…/date-436033

19:00 Performance/Liederabend: OSONO_kollektiv (Performance) und "... fremd zieh' ich wieder aus", Schuberts Winterreise, mit Ralf Peter (Tenor/ Projektionen/ Regie), Thomas Layes (Klavier) beim FREISTIL_FESTIVAL in der Völklinger Hütte. https://www.ticket-regional.de/events_info.php…

19:30 Kino/Vortrag: "Die Epoche des Menschen" in der Reihe "Klimawandel und wir" im Kino 8 1/2 https://www.kinoachteinhalb.de/…/38…/die-epoche-des-menschen

20:00 HörBar "Kehl-Kopf-Gedichte" / voice-box-poemsBeschreibung der Veranstalter*innen: Ein außergewöhnliches Hörerlebnis erwartet die Besucher des KuBa – Kulturzentrum am EuroBahnhof: Anlässlich des Jubiläums ihrer inzwischen 25-jährigen Zusammenarbeit haben Alfred Gulden (Text) und Christof Thewes (Komposition) die Aufführung „Kehl-Kopf-Gedichte / voice-box-poems“ geschrieben. Darin setzen sie sich mit Sprache und Sprechen, Geräusch und Ton auseinander. Die menschliche Stimme, verkörpert durch Alfred Gulden, und die Posaune, gespielt von Christof Thewes, interagieren hierbei auf einzigartige Weise.
Gedichttitel wie „Adams Apfel“, „Ohrwürmer“ oder auch „Zungenbrecher“ und „Stimmbruch“ lassen die vielen thematischen Facetten der Komposition erahnen: Es geht um menschliche Körper, Wörter und Klänge, Buchstaben und Noten, Verständnisse und Missverständnisse. Die Aufführung ist dabei sowohl Dialog wie auch Wettstreit zwischen Musiker und Sprecher.

Um die geltenden Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten, ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Eine Anmeldung per E-Mail an info@kuba-sb.de ist erforderlich. Für die Teilnahme ist ein tagesaktueller negativer Coronatest oder ein Nachweis über eine vollständige Impfung notwendig.

Die Veranstaltung findet auf der Außenterrasse hinter dem KuBa statt.

Der Eintritt ist frei.
mit Alfred Gulden (Sprecher, Gedichte) und Christof Thewes (Posaune, Komposition) im KuBa - Kulturzentrum am EuroBahnhof https://www.kuba-sb.de/…/hoerbar-kehl-kopf-gedichte-voice-b…


* Freitag 2.7.2021 *

18:00 Neueröffnung Arrival RoomBeschreibung der Veranstalter*innen: Liebe Freunde,

wir laden Euch herzlich ein zu unserer Neueröffnungsfeier am Freitag den
2. Juli ab 18 Uhr. Wir wollen gemeinsam mit Euch die neuen Räumlichkeiten einweihen und das mit einer ordentlichen Portion Optimismus. Die Zeit in der Pandemie ist auch an uns nicht spurlos vorbeigegangen. Wir möchten euch kommende Projekte vorstellen, bei denen ihr auch mitmachen könnt!

DJ Soul Johnson wird musikalisch durch den Abend begleiten und ihr könnt bei einem Gläschen Sekt oder Limo die neue Location begutachten.

Damit die ihr auch auf den Kunstgenuß kommt haben wir eine spontane interim Ausstellung geplant.

Mit dabei beim "Best of Arrival Room" sind:

Mario Maurer
Thomas Schulz
Arthur Kurghinian
Eugen Georg
Arshin Ibrahim

Weitere KünstlerInnen können hinzukommen.

Um reinzukommen braucht ihr einen tagesaktuellen Covid-19 Test. Anmelden könnt ihr Euch über Facebook hier:

oder sendet uns eine Email an:
arrivalroom@gmail.com

Es gelten die aktuellen Hygienevorschriften des Saarlandes.

Adresse:
Großherzog - Friedrichstraße 74, 66121 Saarbrücken

wir freuen uns auf Euch!

Euer Arrival Room Team


------------------------------------------------------


Dear friends,

we cordially invite you to our re-opening party on Friday
July 2nd from 6 p.m. We want to inaugurate the new premises together with you and with a good dose of optimism. The times of the pandemic were difficult but we are still here. Also we would like to introduce you to upcoming projects that you can also participate in!

DJ Soul Johnson will accompany you musically through the evening and you can inspect the new location with a glass of champagne or lemonade.

So that you can also enjoy art, we have planned a spontaneous exhibition.

Part of the "Best of Arrival Room" are:

Mario Mason
Thomas Schulz
Arthur Kurghinian
Eugene Georg
Arshin Ibrahim

Other artists may join.

To get in you need a valid Covid-19 test. You can register on Facebook here:

or send us an email to:
arrivalroom@gmail.com

The current hygiene regulations of the Saarland apply.

Address:
Grand Duke - Friedrichstrasse 74, 66121 Saarbrücken

We look forward to see you!

Your Arrival Room Team
, jetzt in der Grosherzog-Friedrich-Straße 74, direkt an der Saarbahnhaltestelle Uhlandstraße.

19:00 Vernissage // STRUNK mit Arbeiten von Fabian Widukind Penzkofer, Sophia Sadzakov und Helen Weber im Automat in der Martin-Luther-Str. 7-9

19:00 Tanz/Konzert: Claudia Kemmerer: "Amor per ti sempre ardo", Gortec von Samuel Meystre getanzt von Tom Diener und "All the room is a stage" mit Gabriele Basilico (Kontrabass), Katharina Bihler (Stimme/ Texte), Stefan Scheib (Kontrabass), Lucyna Zwolinska (Tanz/ Video) beim FREISTIL_FESTIVAL in der Völklinger Hütte. https://www.ticket-regional.de/events_info.php…

19:30 Lesung: Der Frosch mit der Maske - Gabi Bernstein und Dieter Hofmann lesen aus Edgar Wallace Krimi.Beschreibung der Veranstalter*innen: Gabi Bernstein und Dieter Hofmann entführen Sie in die Londoner Unterwelt. Seit Jahren versetzt der maskierte Chef einer Verbrecherbande, der sogenannte „Frosch mit der Maske“, London in Angst und Schrecken. Nach jedem Diebstahl oder Mord findet sich das Bild eines Frosches. Entgegen allen Warnungen hat Ray einen Job in der Lolita-Bar angenommen, die ein Tummelplatz für Mitglieder der Froschbande ist. Gelingt es ihm, den Frosch zu entlarven?
Karten: 15 € / 10 €
Reservierung über unsere Homepage!
aud der Außenbühne des Überzwerg Theater am Kästnerplatz https://dastiv.de/2021-07-02_frosch-mit-maske/

20:00 Kino/Cinéconcert: "Die Mutter" im Kino 8 1/2. https://www.kinoachteinhalb.de/programm/3826/die-mutter


* Samstag 3.7.2021 *

19:00 Konzert: Der Brief des GärtnersBeschreibung der Veranstalter*innen: Auf verwunschenen Pfaden führt das Duo Sonorissima (Ania Littera, Sopran und Verena Jochum, Harfe) die Zuhörer durch die erwachte Natur. Vorbei an duftenden Blumenwiesen, über gurgelnde Quellen und durch Wälder schlängelt sich der Weg, auf dem sich vielfältige klangliche Welten begegnen. Wegweiser sind Blumen aller Art, die die Zuhörer durch ein zauberhaftes Programm mit Werken u.a. von Franz Schubert, Felix Mendelssohn Bartholdy, Richard Strauss, Gabriel Fauré und Marcel Tournier führen. In Arien, Kunstliedern und Volksliedern erklingen Momente der Verführung, der Sehnsucht und der ansteckenden Begeisterung für die Natur.

Veranstalter: Verein zur Förderung der Kirchenmusik in St. Michael / Saarbrücken e.V.
Eintrittspreis: 15,00 € / erm. 10,00 €
(zu zahlen an der Abendkasse)
Die Erlöse fließen in die Renovierung der historischen Späth-Orgel St. Michael.

Um vorherige Anmeldung vorzugsweise per E-Mail an fv-kirchenmusik-st-michael@pfarrei-st-johann.de (oder telefonisch unter 0681-90688270) wird gebeten. Es gelten die Vorschriften der aktuellen Corona-Verordnungen des Saarlandes und des Bistums Trier.

Weitere Informationen unter: 0681/90688270
mit dem Duo Sonorissima in der Kirche St. Michael https://www.ania-gesang.de/termine/

19:00 Perfromance/Konzert/Tanz: Kollektiv my wife | In.Zeit Ensemble & Bérangère Brulebois beim FREISTIL_FESTIVAL in der Völklinger Hütte https://www.ticket-regional.de/events_info.php…

19:30 Lesung: DER DOPPELMORD IN DER RUE MORGUE Grusel-Klassiker von Edgar Allen PoeBeschreibung der Veranstalter*innen: Gelesen von Eva Kammigan
Gemeinsam mit dem Erzähler untersucht Auguste Dupin im Paris des 19. Jh. einen unerklärlichen Mordfall mit zwei bestialisch zugerichteten Leichen. Dank seines brillanten analytischen Verstandes gelingt es Dupin, den Doppelmord aufzuklären.
gelesen von Eva Kammigan auf der Außenbühne am Theater Überzwerg. https://dastiv.de/2021-07-03_poe-rue-morgue/


* Sonntag 4.7.2021 *

11:00 Tanz: Flexi.Motus beim FREISTIL_FESTIVAL in der Völklinger Hütte https://www.ticket-regional.de/events_info.php…

15:30 Führung: Sommervegetation im BürgerparkBeschreibung der Veranstalter*innen: Am Sonntag, den 04. Juli 2021 findet die jährliche botanische Bürgerpark-Exkursion statt. Sie beginnt um 15:30 Uhr, dauert ungefähr 1,5 Stunden und ist kostenfrei. Treffpunkt ist am Wassertor.
Leiten wird die Begehung der autodidaktische und anerkannte Botaniker Andreas Rockstein. Veranstalter ist die Bürgerpark-Initiative.

Als der Bürgerpark angelegt wurde, war von vorneherein konzipiert, dass die Flächen nicht wie in anderen Grünanlagen Saarbrückens mit grünem Rasen und Zierpflanzen besetzt werden sollten. Nur einige Bäume wurden gepflanzt, Bäume, die schon da waren, wurden stehengelassen. Die Bevölkerung war aufgerufen, selber Pflanzen einzubringen. Ansonsten überließ man den meisten Flächen freiem Wildwuchs. Sommerpflanzen, die in Parkanlagen sonst kaum vorkommen, konnten sich dadurch ansiedeln. Daher werden die Flächen im Bürgerpark auch nicht so häufig gemäht wie andere Grünanlagen. Häufig zu finden sind z.B. die Wilde Möhre (die "Ur-Karotte"), die Schafgarbe, der Natternkopf, die Graukresse, diverse Echte Nelken (eine Besonderheit im Bürgerpark!), Disteln, Felsennelken und Lichtnelken, Hornklee, Wiesenklee, Schneckenklee, Platterbse, Labkraut, Oregano, Wegeriche und Wiesensalbei. Zu den selteneren Pflanzen, die im Bürgerpark vorkommen, gehört noch das Gipskraut. Alles Pflanzen, die sonst eher nur auf Wiesen außerhalb der Stadt zu finden sind. Auf den Mauern finden wir diverse Fetthennen, das sind wie Kakteen Wasser speichernde Pflanzen (sogen. Sukkulenten). An den Gewässerufern (Teich im Bürgerpark und Saarufer) finden wir Sumpf-Vergissmeinnicht, Ufer-Wolfstrapp, Mädesüß, Blutweiderich, Weidenröschen, Schwertlilie, Schwanenblume, Seggen, Binsen und Rohrkolben. Auch diese sind sonst eher nur außerhalb des Stadtgebietes zu finden. Eine weitere Besonderheit ist die Gauklerblume am Teich im Bürgerpark, eingeschleppt aus Nordamerika und einziger mir bekannter Standort in Saarbrücken. Manche invasive Pflanzen sind allerdings ein Laster, wie insbesondere der Staudenknöterich.
mit Andreas Zieske von der Bürgerpark-Initiative-e-V https://www.buergerpark-sb.de/sommer-vegetation-buergerpark…

19:00 Konzert: Silent Explosion Orchestra feat. Bert JorisBeschreibung der Veranstalter*innen: Das Silent Explosion Orchestra ist erstmalig im Mierscher Kulturhaus Zu Gast!
Der saarländische Schlagzeuger Kevin Naßhan vereint mit seinem Silent Explosion Orchestra einige der talentiertesten jungen Jazzmusiker der südwestdeutschen Musikszene. Die Band fühlt sich dabei nicht nur der traditionellen Swingmusik verpflichtet, sondern überschreitet gerne auch die Grenzen zu anderen Genres. Besondere Projekte und Konzerte mit immer wechselnden Themen und Gästen zeigen die Vielseitigkeit der Formation. So konnte das Orchester in seiner jungen Bandgeschichte bereits mit namhaften Musikern wie Dusko Goykovich, Jiggs Whigham, Jörg Achim Keller, Ludwig Nuss und vielen mehr auftreten. Auch Sänger aus den Bereichen Gospel und Chanson sowie verschiedene Tanzensembles standen mit dem Silent Explosion Orchestra auf der Bühne.

Nun erfüllen sich Kevin Naßhan und seine Musiker einen weiteren Traum: ein Featurekonzert mit dem belgischen Komponisten und Trompeter Bert Joris, der im Laufe seiner Karriere mit seinen Arrangements besondere Akzente in der europäischen Big Band-Musik gesetzt hat. Er zählt zu den Top Jazzmusikern Belgiens und ist bekannt für seinen warmen und lyrischen Sound. Regelmäßig arbeitet er mit dem Brussels Jazz Orchestra, mit welchem er bereits sechs Alben produzierte. 2008 wurde er als Gastsolist und Komponist zum Village Vanguard Jazz Orchestra in New York City eingeladen und mit der SJS Big Band spielte er auf dem Montreux Festival. Neben seiner Tätigkeit als Komponist und Dirigent war er Mitglied in den Bands von Joe Lovano und Philip Catherine und tourte mit ihnen durch die ganze Welt. Darüber hinaus spielte er mit Musikern wie Jimmy Cobb, Lee Konitz, Hank Jones und vielen mehr.


„Ich durfte ihn bereits bei einigen Konzerten mit dem Brussels Jazz Orchestra und der HR Big Band live erleben und bin von seiner entspannten Art und lyrischen Kompositionsweise sowieso seinem atemberaubenden Sound begeistert. Es wird für unsere Band ein ganz besonderes Erlebnis seine Musik zu spielen und mit diesem großartigen Musiker auf der Bühne zu stehen“, so Naßhan.
an der Konzermuscxhel im DFG. https://www.saarbruecken.de/…/event-5e54f5c97ec…/date-436034

19:00 Radiotheater & Podiumsdiskussion: Onirisée

Der weibliche surrealistische Traum | Visuelles Radiotheater und anschließend Diskussion: "Kultur in der Großregion SaarLorLux" zum Abschluss des FREISTIL_FESTIVAL in der Völklinger Hütte. https://www.ticket-regional.de/events_info.php…


Unterstützen könnt Ihr die Arbeit für "Der Flaneur" als Abo unter https://www.patreon.com/derflaneur oder einmalig unter https://paypal.me/derflaneur

Euren Freunden, die nicht bei Facebook sind, könnt Ihr diesen Link schicken: https://www.der-flaneur.rocks