Veranstaltungen 13.06.2021 21:55

Hybridtreppen für Hybridveranstaltungen. Oder ist die eine Treppe für Veranstaltungen drinnen und die andere für draussen?

Hybridtreppen für Hybridveranstaltungen. Oder ist die eine Treppe für Veranstaltungen drinnen und die andere für draussen?


* Montag 14.6.2021 *

17:00 Lesung (hybrid): Sophie Scholl: Porträt einer Widerständigen im VHS-Zentrum https://www.saarbruecken.de/…/event-60ae5920720…/date-427719

18:00 Gespräch: "Oli's Köpfe" - Gast: Joachim ArnoldBeschreibung der Veranstalter*innen: Montag der 14.06. ab 18:00, startet der 13. Podcast
von "Oli's Köpfe" auf Facebook.
https://www.facebook.com/Olis-K%C3%B6pfe-100516585428631
"Kopf" dieser Ausgabe ist der Festivalmacher Joachim Arnold.
------------
Habt Einblick in die Köpfe in den Zeiten der Pandemie.
Welche neuen Ansätze gibt es in der Kultur?
Wie war der Werdegang des Musikers und Kulturmanagers?
Ich freue mich auf euch!
Herzlich, euer Oliver

Joachim Arnold
1993 - 1995 Solorepetitor mit Dirigierverpflichtung am Aalto-Theater Essen

1996 - 1997 Solorepetitor mit Dirigierverpflichtung am Staatstheater Wiesbaden

1999 bis heute Geschäftsführer der Musik und Theater Saar GmbH

2007 Leiter der Marketingabteilung am Opernhaus Zürich

2010 Künstlerischer Leiter der Opernfestspiele St. Margarethen (Österreich)

2010 Intendant auf Schloss Esterházy in Eisenstadt (Österreich)

2014 – 2016 Stellvertretender Opernintendant in Wuppertal

Ausbildung

1985 - 1991 Klavierstudium bei Prof. Karl-Heinz Kämmerling an der Musikhochschule
Hannover

1992 – 1994 Dirigierstudium bei Prof. Wolf-Dieter Hauschild an der Hochschule für Musik
Karlsruhe und Toshiyuki Kamioka am Aalto-Theater Essen

2004 – 2007 Masterstudium für Führungskräfte in Kulturbetrieben an der Universität Zürich
Abschluss: Executive Master in Arts Administration

Auszeichnungen

1985 Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes (Klavier)

1988 Preisträger beim „Internationalen Klavierwettbewerb der University of South Africa“ in Pretoria

1988 Preisträger und Kammermusikspezialpreis beim „International Gina Bachauer
Piano Competition“ in Salt Lake City/USA

1989 Sieger/Sonderstipendium beim Deutschen Musikwettbewerb Bonn

1990/1991 Teilnahme an der „Bundesauswahl Konzerte junger Künstler“ des Deutschen Musikrats

1990 Stipendium der sowjetischen „Allunions-Musikgesellschaft“ in Moskau

1992 Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes (Dirigieren)
Gastdozententätigkeit Hochschule der Bildenden Künste Saar
Wirtschaftsuniversität Wien
Universität Zürich
bei Facebook

18:00 Vortrag: "Auf dem Kreuzzug - Wie Rechte und AntifeministInnen gemeinsame Sache in Europa machen" aus der Stiftung Demokratie Saarland https://www.stiftung-demokratie-saarland.de/…/auf-dem-kreuz…

18:00 Ringvorlesung (hybrid): "Öko-Effizienz = arm aber sexy? Nachhaltige Geschäftsmodelle entwickeln" in der Reihe "Giftgrün" im Filmhaus Saarbrücken https://filmhaus.saarbruecken.de/ve…/ringvorlesung_giftgruen

19:00 Vortrag (hybrid): Versailles und der dt.-franz. Krieg 1870/71Beschreibung der Veranstalter*innen: Prof. Gabriele Clemens im Gespräch mit Prof. Ulrich Pfeil

Nähere Informationen finden Sie unter:
https://www.villa-lessing.de/veranstaltungen/14-06-21/

Aus organisatorischen Gründen, Limitierung der Sitzplätze, und nach der aktuellen Verordnung ist eine schriftliche Anmeldung Pflicht: veranstaltungen@villa-lessing.de

Unser Hygienekonzept finden Sie unter:
https://www.villa-lessing.de/villa-lessing/hygienekonzept/

Live über:
Facebook: https://www.facebook.com/VillaLessing/videos/
Youtube:
Zoom:
in der Villa Lessing https://www.villa-lessing.de/veranstaltungen/14-06-21/

20:00 Kino/Vortrag: "Auch Statuen sterbenn & UN-Documented – Unlearning Imperial Plunder" in der Reihe "Rassismus" im Kino 8 1/2 https://www.kinoachteinhalb.de/…/auch-statuen-sterben-un-do…


* Dienstag 15.6.2021 *

15:00 Vortrag (online): Make some Noise! Hip-Hop, Popkultur und Protest in den USABeschreibung der Veranstalter*innen: Die Vereinigten Staaten sind im Aufruhr, das Land ist gespalten, viele Menschen demonstrieren gegen systemischen Rassismus und Polizeigewalt. Nicht erst seitdem „Black Lives Matter“ zu einem globalen Hashtag wurde, hat das Genre Hip-Hop eine wichtige soziokulturelle Rolle als subalternes Sprachrohr des Schwarzen Amerika inne. Der Vortrag beleuchtet die Ursprünge der Protestkultur im amerikanischen Hip-Hop, der trotz seiner popkulturellen Kommerzialisierung in den 80er Jahren nicht müde wird, die jahrzehntelang tabuisierte Diskussion über Rassismus und soziale Ungleichheit immer wieder ins kulturelle Gedächtnis der Nation zu heben.

Meeting-ID: 819 7641 3260

Referentin: Dr. Lisa Johnson, Universität des Saarlandes

Dr. Lisa Johnson ist Dozentin für Kulturwissenschaften und Populäre Musik am Lehrstuhl für Amerikanistik an der Universität des Saarlandes. Sie studierte ihren B.A. in Soziologie & Politikwissenschaft an der Universität Trier, ihren M.A. in Sozial- und Kulturanthropologie an der Universität Bayreuth und promovierte an der Universität Trier im Fachbereich IV Soziologie/ Ethnologie zu transkultureller Migration. Zu ihren Forschungsschwerpunkten zählen neben Migration, Mobilität und Border Studies auch Gender Studies sowie Musik, Sound und Populärkultur in den Amerikas.

Ein Fokus unseres Programms für 2021 ist die amerikanische Popkultur. In einer insgesamt ca. 15 Veranstaltungen langen Reihe widmen wir uns populärkulturellen Themen wie Popmusik, TV-Serien, Football, Hairstyles, und Musicals. Die Vorträge sind auf ein breites Publikum ausgelegt und richten sich an die allgemeine amerikainteressierte Bevölkerung.
im Deutsch-Amerikanisches Institut Saarland https://www.dai-saarland.de/veranstaltung…/…/detailansicht/…

17:15 Ringvorlesung: "Fair Fashion - der bewusste, nachhaltige und entschleunigte Modekonsum" in der Reihe "Meerwissen" im Filmhaus Saarbrücken https://www.uni-saarland.de/…/ringvorlesung-zum-monat-der-o…

19:00 Konzert: Die Muschel rockt!Beschreibung der Veranstalter*innen: Die beliebte Konzertreihe "Muschel Rockt" legt 2021 mit zahlreichen attraktiven Bands nach. Hier geht's zur Online-Anmeldung und weiteren Infos 👉 🎶 www.saarbruecken.de/muschelrockt (sthi) mit Musikandes in der Konzertmuschel im Deutsch-Französischen-Garten. https://www.saarbruecken.de/…/event-608a8b29785…/date-432791

20:00 Kino/Vortrag: "True Detective" in der Reihe "Erfolg in Serie" im Kino 8 1/2 https://www.kinoachteinhalb.de/…/filmtalk-about-true-detect…


* Mittwoch 16.6.2021 *

17:00 Vortrag (online): Wie Verschwörungserzählungen unser Denken bestimmen – und was wir dagegen tun könnenBeschreibung der Veranstalter*innen: Während der Online Veranstaltung diskutieren Katharina Nocun (Publizistin – (Mit-)Autorin "Fake Facts" und "True Facts" –; Politik- und Wirtschafts-wissenschaftlerin) und Daniel Seitz (Medienpädagoge; Autor; Geschäftsführer medialepfade.org). Die Moderation übernimmt Nora Hespers (freie Journalistin für den WDR, die ARD und Deutschlandfunk Nova; Bloggerin)

Verschwörungserzählungen gibt es nicht nur in Zeiten von Corona. Aber der Glaube an Verschwörungen trifft seit der weltweiten, durch COVID‑19 ausgelösten Pandemie gerade im digitalen Raum auf ein größeres heterogenes Publikum. Zudem wirkt Corona wie ein Verstärker auf antisemitische und rassistische Anfeindungen. Doch nicht nur in Bezug auf die Pandemie sind wir alle auf verschiedenen Kanälen mit Verschwörungserzählungen und Falschmeldungen konfrontiert. Schon seit einigen Jahren wird Misstrauen gegen Medien, politische Institutionen und Wissenschaft geschürt, wird beispielsweise im rechtsextremen Spektrum aus einem propagandistischen Wahrheitsanspruch heraus lieber auf Falschmeldungen und sogenannte alternative Medien gesetzt.

Die Aufgabe von Medienpädagogik und politischer Bildung ist es, alltagsnah in allen Altersgruppen Kompetenzen in der Beurteilung und Beschaffung von Informationen, vor allem im digitalen Raum, zu fördern.

Wie kann das mit Blick auf das unüberschaubare Informationsangebot im Internet gelingen und wie können Verschwörungserzählungen und dahinter stehende politische Strategien von den Bürgerinnen und Bürgern erkannt werden? Wie kann deren Entstehung nachvollzogen und ein richtiger Umgang entwickelt werden? Im Gespräch von Katharina Nocun, Daniel Seitz und Nora Hespers wird es neben allgemeinen und grundsätzlichen Informationen zum Thema auch um praktische Tipps und Hinweise sowie die Behandlung des Themas im Politikunterricht und in der politischen Medienbildung gehen.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Deutschen Zeitungsmuseum statt und gehört zum Rahmenprogramm der Ausstellung: BREAKING NEWS – MAKING NEWS – FAKING NEWS - Von Gutenberg zu Trump. Eine medienkritische Ausstellung.

18:00 Vortrag (online): "Die Mensa als Bautyp der Nachkriegsarchitektur" https://mensa50.bauarchiv.org/ringvorlesungen.html


* Donnerstag 17.6.2021 *

18:00 Vortrag (online): Julia Pierzina: „Lücken_Los! Geschlechtsbezogener Datenmangel"Beschreibung der Veranstalter*innen: Wie kann eine digitale Transformation gendergerecht und nachhaltig gestaltet werden?

Beim "Gender Data Gap" geht es um die geschlechterbezogen Datenlücke. Diese ist Auslöser von beschränkten Zugängen, Benachteiligungen und körperlichen sowie auch psychischen Gefahren. Warum es wichtig ist, dass bei allen Schritten der Produktentwicklung und Dienstleistung geschlechtsbewusst und -sensibel gehandelt wird, stellt Julia Pierzina (HBKsaar und K8 Institut für strategische Ästhetik) dar. Anhand konkreter Ideen veranschaulicht Pierzina, wie auch Sie dazu beitragen können, durch die Erhebung und Nutzung geschlechtsbezogener Daten, Geschlechtergerechtigkeit zu erreichen.

Veranstalterinnen: Netzwerk Entwicklungspolitik Saar (NES) in Kooperation mit der FrauenGenderBibliothek Saar
Teilnahme: Gebührenfrei
Anmeldung an: Melanie.Malter-Gnanou@nes-web.de


Zur Person: Julia Pierzina forscht im Rahmen ihrer Dissertation zu Gender & Design an der HBKsaar und arbeitet als Interventionsdesignerin bei K8 Institut für strategische Ästhetik. Sie ist Initiatorin der Wikipediaworkshops “Femedit. Den Gender Data Gap auf Wikipedia schließen” im Juni 2020 und “Who writes HERstory? We do.” im März 2021. Julia Pierzina setzt sich für gesellschaftspolitische Belange, freies Wissen, Geschlechtergerechtigkeit und Ressourcenschonung ein.

Im Rahmen der diesjährigen Entwicklungspolitischen Bildungstage im Saarland (14.6.-14.7.2021) unter dem Titel: "Wie kann die digitale Transformation nachhaltig gestaltet werden?", widmet sich dieser Vortrag dem globalen Nachhaltigkeitsziel Nummer 5, der Gendergerechtigkeit über den Zugang der Datenerfassung, -vermittlung und - auswertung - denn dadurch wird Gerechtigkeit verhindert oder möglich gemacht. Wir wollen uns gemeinsam informieren und diskutieren, wie die digitale Transformation gendergerecht mitgestaltet werden kann.

Das Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland e.V. koordiniert diese Bildungstage (EPOBITS) seit vielen Jahren gemeinsam mit zahlreichen saarländischen Akteur*innen und möchte damit global-nachhaltige Themen mehr in den Fokus der öffentlichen Wahrnehmung rücken.

Weitere Angebote innerhalb der EPOBITS finden Sie hier:
https://frauengenderbibliothek-saar.de/…/vortrag-gender-da…/

18:15 Ringvorlesung: "Schicht im Schacht – Das Ende des Bergbaus im Saarland " in der Reihe "Industrie- und Alltagskultur im Saarland" https://www.saarbruecken.de/…/event-607543d9d7c…/date-417146

19:00 Konzert: Die Muschel rockt!Beschreibung der Veranstalter*innen: Die beliebte Konzertreihe "Muschel Rockt" legt 2021 mit zahlreichen attraktiven Bands nach. Hier geht's zur Online-Anmeldung und weiteren Infos 👉 🎶 www.saarbruecken.de/muschelrockt (sthi) mit "Muddy what? - Bluesrock" in der Konzertmuschel im Deutsch-Französischen-Garten. https://www.saarbruecken.de/…/event-608a8dcd30c…/date-432792

20:00 HörBar "Flora" - Blumenpoesie und CampanulaklängeBeschreibung der Veranstalter*innen: Der poetischen Betrachtung und Interpretation der Blumen- und Pflanzenwelt widmet sich Musikwissenschaftler und Germanist Wolfgang Korb an diesem Abend mit einer Vielzahl an lyrischen Texten.
Die Rezitation wird begleitet von einer Campanula. Dieses relativ junge, erst in den 1980er Jahren entwickelte Streichinstrument verdankt seinen Namen der Glockenblume, lateinisch „campanula“. Komponist und Cellist Michael Denhoff hat einige Werke für die Campanula geschaffen, die er ausschnittweise als Instrumentalist interpretiert. Darüber hinaus präsentiert er Musik von Johann Sebastian Bach, György Kurtág und anderen sowie Improvisationen.

Um die geltenden Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten, ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Eine Anmeldung per E-Mail an info@kuba-sb.de ist erforderlich. Für die Teilnahme ist ein tagesaktueller negativer Coronatest oder ein Nachweis über eine vollständige Impfung notwendig.

Der Eintritt ist frei.
im KuBa - Kulturzentrum am EuroBahnhof https://www.kuba-sb.de/…/hoerbar-sprach-klang-fantasie-floe…

20:00 Kino/Vortrag: "Fallen Angels" in der Reihe "Raum" im Kino 8 1/2 https://www.kinoachteinhalb.de/programm/3810/fallen-angels


* Freitag 18.6.2021 *

10:00 Buchmesse Saar 2021Beschreibung der Veranstalter*innen: Buchmesse Saar 2021
Wir gestalten Welten

Unter dem Motto „Wir gestalten Welten“ tritt die Buchmesse Saar auch 2021 an, um gemeinsam mit euch neue Welten zu erschaffen.

mehr als 200 Aussteller*innen, Verlage, Autor*innen und Händler*innen sowie Künstler*innen (Voranmeldungsstand 01.12.2020)
150 Leseslots
neue virtuelle Messe-Stände, die eine echte eins zu eins Beratung bieten
soziale, nie dagewesene Interaktionsmöglichkeit der Besucher*innen untereinander
echtes Messefeeling

So erschaffen wir gemeinsam mit euch, unseren Besucher*innen, neue Möglichkeiten des virtuellen Messeerlebnisses.

Wir laden euch ein, werdet Teil der virtuellen Buchmesse Saar 2021!

„Wir sind Träumer, wir erschaffen Welten“
(online) https://buchmesse-saar.de/

15:00 Eröffnung der Installation "ISO 668" im Rahmen von PASSAGE 2021 - SaarbrückenBeschreibung der Veranstalter*innen: Hörbares wird sichtbar, sichtbares wird hörbar!🎶
Installation und Konzerte auf einem Schiff.🚢
passage2021 ist eine Aktion auf Initiative der Hochschulleitung der Hochschule für Musik Saar im Rahmen des von der europäischen Union geförderten Projekts Noé/Noah (Programm Interreg V A Großregion).

Mit einer Fahrt über Saar und Mosel unterstreicht passage2021 die grenzüberschreitende Verbindung der Bevölkerung in der Großregion.

Programm:
· Freitag, 18.6., ab 11Uhr: Installation „ISO 668“, 15 Uhr: Eröffnung der Installation und 17 Uhr: Eröffnungskonzert „ALLEIN & ZU ZWEIT“
· Samstag, 19.6., 11 – 21 Uhr: Installation „ISO 668“
· Sonntag, 20.6., 11 – 18 Uhr: Installation „ISO 668“

Speziell für die Konzerte im Theaterschiff Maria Helena schreiben Student*Innen aus der Kompositionsklasse
Prof. Arnulf Herrmann der Hochschule für Musik Saar neue Werke. Es werden Solo- und Duo-
Stücke entstehen – zum Teil zusätzlich durch Elektronik erweitert.

Das ehemalige Frachtschiff Maria-Helena wird zur orts- und situationsspezifischen Klanginstallation umgestaltet. Der Innenraum des Schiffs wird zur Membran, welche nach innen und außen selbst schwingt, abstrahlt und zum Klingen gebracht wird. Das heutige universelle Containerformat ISO 668 hat frühere Transportsysteme durch seine einheitliche Norm längst abgelöst und somit eine weltweite Vernetzung
von Gütern ermöglicht. Ein scheinbar automatisiertes Netzwerk von Anregung, Bewegung und Visualisierung
wird im Inneren des alten Containerschiffes erfahrbar gemacht.



** Der Besuch der Installation geht nur über eine Nachverfolgung, welche über die Corona-Warn-App abgewickelt wird**

______


L’audible devient visible, et le visible devient audible.
Installation et concerts sur un bateau.
passage2021 est une action à l’initiative de l’école supérieur de la musique Sarre dans le cadre du
projet Noé/Noah subventionné par l’Union Européenne (Programme Interreg V A Grande Région).
passage2021 souligne la connexion transfrontalière de la population de la Grande Région par un voyage à
travers la Sarre et la Moselle.


Les étudiant·e·s de la classe de composition du professeur Arnulf Herrmann de l’école supérieur de la musique Sarre Saar ont composé de nouveaux morceaux spécialement pour les concerts sur le bateau-théâtre Maria-Helena. Des morceaux en solo et en duo ont été composés – certains partiellement complété électroniquement.

ISO 668:
L’ancien cargo Maria-Helena a été transformé en installation sonore spécifique à l’emplacement et à la situation. L’intérieur du bateau devient une membrane qui vibre elle-même vers l‘intérieur et l‘extérieur, rayonne, et résonne. Le format conteneur ISO 668 universel d’aujourd’hui a depuis longtemps
remplacé les systèmes de transport du passé par sa norme uniforme, permettant ainsi une mise en réseau
mondiale de marchandises. Un réseau automatisé de stimulation, de mouvement et de visualisation devient
palpable à l‘intérieur de l’ancien cargo.
auf dem Theaterschiff Maria-Helena http://www.hfm.saarland.de/passage2021-und-noe-noah

17:00 Konzert: ALLEIN & ZU ZWEIT im Rahmen der PASSAGE 2021 - SaarbrückenBeschreibung der Veranstalter*innen: Hörbares wird sichtbar, sichtbares wird hörbar!🎶
Installation und Konzerte auf einem Schiff.🚢
passage2021 ist eine Aktion auf Initiative der Hochschulleitung der Hochschule für Musik Saar im Rahmen des von der europäischen Union geförderten Projekts Noé/Noah (Programm Interreg V A Großregion).

Mit einer Fahrt über Saar und Mosel unterstreicht passage2021 die grenzüberschreitende Verbindung der Bevölkerung in der Großregion.

Programm:
· Freitag, 18.6., ab 11Uhr: Installation „ISO 668“, 15 Uhr: Eröffnung der Installation und 17 Uhr: Eröffnungskonzert „ALLEIN & ZU ZWEIT“
· Samstag, 19.6., 11 – 21 Uhr: Installation „ISO 668“
· Sonntag, 20.6., 11 – 18 Uhr: Installation „ISO 668“

Speziell für die Konzerte im Theaterschiff Maria Helena schreiben Student*Innen aus der Kompositionsklasse
Prof. Arnulf Herrmann der Hochschule für Musik Saar neue Werke. Es werden Solo- und Duo-
Stücke entstehen – zum Teil zusätzlich durch Elektronik erweitert.

Das ehemalige Frachtschiff Maria-Helena wird zur orts- und situationsspezifischen Klanginstallation umgestaltet. Der Innenraum des Schiffs wird zur Membran, welche nach innen und außen selbst schwingt, abstrahlt und zum Klingen gebracht wird. Das heutige universelle Containerformat ISO 668 hat frühere Transportsysteme durch seine einheitliche Norm längst abgelöst und somit eine weltweite Vernetzung
von Gütern ermöglicht. Ein scheinbar automatisiertes Netzwerk von Anregung, Bewegung und Visualisierung
wird im Inneren des alten Containerschiffes erfahrbar gemacht.



** Der Besuch der Installation geht nur über eine Nachverfolgung, welche über die Corona-Warn-App abgewickelt wird**

______


L’audible devient visible, et le visible devient audible.
Installation et concerts sur un bateau.
passage2021 est une action à l’initiative de l’école supérieur de la musique Sarre dans le cadre du
projet Noé/Noah subventionné par l’Union Européenne (Programme Interreg V A Grande Région).
passage2021 souligne la connexion transfrontalière de la population de la Grande Région par un voyage à
travers la Sarre et la Moselle.


Les étudiant·e·s de la classe de composition du professeur Arnulf Herrmann de l’école supérieur de la musique Sarre Saar ont composé de nouveaux morceaux spécialement pour les concerts sur le bateau-théâtre Maria-Helena. Des morceaux en solo et en duo ont été composés – certains partiellement complété électroniquement.

ISO 668:
L’ancien cargo Maria-Helena a été transformé en installation sonore spécifique à l’emplacement et à la situation. L’intérieur du bateau devient une membrane qui vibre elle-même vers l‘intérieur et l‘extérieur, rayonne, et résonne. Le format conteneur ISO 668 universel d’aujourd’hui a depuis longtemps
remplacé les systèmes de transport du passé par sa norme uniforme, permettant ainsi une mise en réseau
mondiale de marchandises. Un réseau automatisé de stimulation, de mouvement et de visualisation devient
palpable à l‘intérieur de l’ancien cargo.
auf dem Theaterschiff Maria-Helena http://www.hfm.saarland.de/passage2021-und-noe-noah/

17:00 Konzert: Efe May singt Lieder der Welt an der Konzertmuschel im DFG https://www.saarbruecken.de/…/event-60c0a2f15b2…/date-431813

19:30 Konzert: "Les pêcheurs des perles I Die Perlenfischer " von Georges Bizet im Saarländisches Staatstheater https://www.staatstheater.saarland/…/les-pecheurs-des-perles

19:30 Theater: „WENN DU GEREDET HÄTTEST, DESDEMONA“Beschreibung der Veranstalter*innen: Christine Brückners „Ungehaltene Reden ungehaltener Frauen“
Sprachlich, unterhaltend wie erhellend virtuos sind die 1983 entstandenen ungehaltenen Reden ungehaltener Frauen nach wie vor richtungsweisend für einen – zwar fiktiven jedoch realistischen – Einspruch aus weiblicher Perspektive. Die in eine bestimmte Situation eingebetteten Monologe aus der Geschichte (z.B. Gudrun Ensslin), der Literatur (z.B. Desdemona) und der Mythologie (z.B. Maria) charakterisierte Walter Jens als „Schalksinn, Einfallsreichtum und amüsante Umkehr aller Verhältnisse“ und „gegen den Strich gebürstet.“ Und in der Saarbrücker Zeitung war nach den Lesungen im April zu lesen: „Münster-Domke brachte die Texte ihrer Namensvetterin Brückner so zum glänzen, daß man gerne ‚Mehr davon!‘ gerufen hätte.“
auf der Außenbühne des Überzwerg Theater am Kästnerplatz https://dastiv.de/2021-06-18_desdemona/

22:00 Kino: The Warriors (OmU) bei Nachteinhalb https://www.kinoachteinhalb.de/programm/3811/the-warriors


* Samstag 19.6.2021 *

10:00 Repair-Café: Re.Fresh in der Ehemalige Eisengießerei Schulde / Kultgiesserei e. V. https://www.saarbruecken.de/…/event-60ad03d1647…/date-427263

15:00 GENUSSKULTUR eine kulinarische Kräuterwanderung zum SommeranfangBeschreibung der Veranstalter*innen: Preis: 45€ p.P. für die Wanderung und ein sommerliches 3 Gänge Menu incl. Aperitif, weitere Getränke extra.

Bei einem unterhaltsamen Spaziergang durch das Reich der blühenden Natur wandern wir ins wildromantische Wogbachtal bei Bischmisheim.

Geschichte und Geschichten rund um Frau Holle, den heiligen Johannes und die Tag-und Nachtgleiche erzählen uns von der Bedeutung der Pflanzen am längsten Tag des Jahres.

Und da probieren über studieren geht: nach der anschliessenden Einkehr in die Wogbachhütte wird uns ein speziell auf diesen Tag abgestimmtes Menu angeboten:

Alles aus der Natur, lokal, traditionell und natürlich sehr lecker!

Beginn: Start der Wanderung um 15 Uhr, Rückkehr in die Hütte gegen 18 Uhr.

Bitte um Anmeldung.

Leitung: Dietmar Vogel

Tel.: 0170 1984641


info@wogbachtal-huette.saarland
Tel.: 06893 9871471
am Ausflugslokal Wogbachtal Hütte https://www.dietmar-vogel.de

15:30 Konzert: Fête de la Musique: Daniela Lodani Flamenco und Mario l’Ange (Flamenco) im Innenhof der Stadtgalerie Saarbrücken https://www.saarbruecken.de/…/event-609ddc45377…/date-429838

16:45: Konzert: Fête de la Musique: Duo Solexx im Innenhof der Stadtgalerie Saarbrücken https://www.saarbruecken.de/…/event-609ddf715bf…/date-429827

18:00 Konzert: Fête de la Musique: Gustavo Lepré und Götz Hach (Tango) im Innenhof der Stadtgalerie Saarbrücken https://www.saarbruecken.de/…/event-609dde79c0d…/date-429832

19:15 Konzert: Fête de la Musique: Jeannette Dalia Curta im Innenhof der Stadtgalerie Saarbrücken https://www.saarbruecken.de/…/event-609de03c20d…/date-429837

19:30 Theater: „WENN DU GEREDET HÄTTEST, DESDEMONA“Beschreibung der Veranstalter*innen: Christine Brückners „Ungehaltene Reden ungehaltener Frauen“
Sprachlich, unterhaltend wie erhellend virtuos sind die 1983 entstandenen ungehaltenen Reden ungehaltener Frauen nach wie vor richtungsweisend für einen – zwar fiktiven jedoch realistischen – Einspruch aus weiblicher Perspektive. Die in eine bestimmte Situation eingebetteten Monologe aus der Geschichte (z.B. Gudrun Ensslin), der Literatur (z.B. Desdemona) und der Mythologie (z.B. Maria) charakterisierte Walter Jens als „Schalksinn, Einfallsreichtum und amüsante Umkehr aller Verhältnisse“ und „gegen den Strich gebürstet.“ Und in der Saarbrücker Zeitung war nach den Lesungen im April zu lesen: „Münster-Domke brachte die Texte ihrer Namensvetterin Brückner so zum glänzen, daß man gerne ‚Mehr davon!‘ gerufen hätte.“
auf der Außenbühne des Überzwerg Theater am Kästnerplatz https://dastiv.de/2021-06-18_desdemona/

20:00 Konzert: Oiche Fheile Eoghain – Ein Keltischer MittsommerabendBeschreibung der Veranstalter*innen: Aus den tiefen Nebeln der grünen Insel treten die Stimmen der REEL ONIONS ins Licht. Sie sind die Kriegerbarden der Anderswelt und präsentieren euch mit traditionellen Instrumenten Irish Folk aus der alten Zeit. Mit Bodhrán, Whistle, Banjo und Gitarren und vor allem mit ihrem Gesang bieten sie Musik aus Irland, Schottland und der Bretagne dar. Entflieht zu den Hügeln in eine Welt voller Sagen und Helden und Whiskey mit THE REEL ONIONS.

„Oiche Fheile Eoghain“ irisch für Mittsommer, die Sommersonnwende, den längste Tag, die kürzeste Nacht des Jahres, ein Fest des Lichts und der Fröhlichkeit! Auch für unsere Vorfahren. Von den sonnigen Küsten der Adria bis an die sturmumtosten Klippen Irlands ein guter Grund für die Kelten, um den Göttern zu huldigen und zu feiern. Auch heute noch! Ein Abend wie gemacht für die Reel Onions, die Kriegerbarden aus der Anderswelt, die Euch mit ihren traditionellen Instrumenten Musik aus alten Zeiten präsentieren. Mit Bodhrán, Whistle, Banjo, Gitarren und vor allem ihren Stimmen bringen sie Folk aus Irland, Schottland und der Bretagne zum Klingen. Zu einem gelungenen keltischen Fest gehören neben der Musik der Barden auch Erzählungen von kühnen Helden, schauerlichen Ungeheuern und mystischen Göttinnen. Peter Seisler übernimmt die Rolle eines klassischen Geschichtenerzählers, eines Seanchaithe, und bringt den keltischen Kern heimischer Sagen ebenso zum Vorschein, wie er bekannten Legenden von den britischen Inseln frischen Wind einhaucht. Gemeinsam entführen sie Euch in vergangene Zeiten und (fast) vergessene Welten!
in der Baker Street - Eventgastronomie im Hirsch https://bakerstreetsb.de/…/oiche-fheile-eoghain-ein-keltis…/


* Sonntag 20.6.2021 *

16:00 Konzert: Fête de la musique - @Dos Mas (Jazz, Latin) an der Konzertmuschel im DFG https://www.saarbruecken.de/…/event-608a8f1d655…/date-429839

17:30 Konzert: Fête de la musique - Eric Maas Solo (Pop/Rock) an der Konzertmuschel im DFG https://www.saarbruecken.de/…/event-608a90cf5a5…/date-432793

19:00 Konzert: Fête de la musique - Diana Balanescu, Hector Zamora, Franco Jaques Havener an der Konzertmuschel im DFG https://www.saarbruecken.de/…/event-608a91fb0b5…/date-432794


Unterstützen könnt Ihr die Arbeit für "Der Flaneur" als Abo unter https://www.patreon.com/derflaneur oder einmalig unter https://paypal.me/derflaneur

Euren Freunden, die nicht bei Facebook sind, könnt Ihr diesen Link schicken: https://www.der-flaneur.rocks