Veranstaltungen 11.07.2021 22:55

Ob man von da oben einen besseren Überblick über die Veranstaltungen in dieser Woche hat? Die brauchen wir, denn kurz vor den Schulferien geben da viele noch einmal richtig Gas.

Ob man von da oben einen besseren Überblick über die Veranstaltungen in dieser Woche hat? Die brauchen wir, denn kurz vor den Schulferien geben da viele noch einmal richtig Gas.


* Montag 12.7.2021 *

18:00 Vortrag: "Nur Wasser oder heiße Luft? Grundlagen und Anwendungen der Wasserstofftechnologie" in der Reihe "Giftgrün" im Filmhaus Saarbrücken https://filmhaus.saarbruecken.de/ve…/ringvorlesung_giftgruen

20:00 Kino/Diskussion: "You hide me & Palimpseste du Musée d'Afrique" in der Reihe "Rassismus" im Kino 8 1/2 https://www.kinoachteinhalb.de/…/you-hide-me-palimpseste-du…


* Dienstag 13.7.2021 *

20:00 Kino/Vortrag: "Aalto Architektur der Emotionen" im Kino 8 1/2 https://www.kinoachteinhalb.de/…/aalto-architektur-der-emot…


* Mittwoch 14.7.2021 *

10:00 Kick-off co:hub66 - Live Stream zur EröffnungBeschreibung der Veranstalter*innen: Die Eröffnung des co:hub66 findet aufgrund der aktuellen Pandemie-Lage in drei Schritten statt:

Den Auftakt macht am 7. Juli 2021 das online stattfindende Barcamp »Wirtschaft beginnt mit WIR – Durch gemeinsames Wirtschaften das Saarland von morgen mitgestalten«.

Die offizielle Eröffnungszeremonie findet dann am 14. Juli ab 10 Uhr mit Wirtschaftsministerin und Vize-Ministerpräsidentin Anke Rehlinger statt. Coronabedingt kann dies leider nur mit einer kleinen Anzahl an Gästen vor Ort stattfinden.

Deswegen übertragen wir die gesamte Eröffnungsfeier für euch live über die Homepage des co:hub66: www.cohub66.de .

Gleich danach - ab 12:00 - heißt es "Willkommen für alle" am Neumarkt15! Kommt vorbei und verschafft Euch in einem Rundgang durch den co:hub66 einen Eindruck über die Räumlichkeiten und lernt die Akteur:innen und ihre gemeinsamen Angebote kennen!

12:00 RundgangBeschreibung der Veranstalter*innen: Die Eröffnung des co:hub66 findet aufgrund der aktuellen Pandemie-Lage in drei Schritten statt. Den Auftakt macht am 7. Juli 2021 das online stattfindende Barcamp »Wirtschaft beginnt mit WIR – Durch gemeinsames Wirtschaften das Saarland von morgen mitgestalten«.

Am 14. Juli erfolgt dann morgens um 10 Uhr die offizielle Eröffnung durch Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger, die ihr via Live Stream auf
der Homepage des co:hub66 verfolgen könnt.

Den Abschluss der Eröffnungs-Events bildet dann der Rundgang am 14. Juli ab 12 Uhr. Verschafft euch einen Eindruck über die Räumlichkeiten und lernt die Akteur:innen und ihre gemeinsamen Angebote in einem Rundgang durch den co:hub66 kennen!

Auf Grund der aktuellen Pandemie-Lage ist eine Anmeldung zu einer festen Uhrzeit erforderlich. Bucht einfach einen Zeitslot via eventbrite:
durch den Co:hub66 https://www.eventbrite.de/e/kick-off-cohub66-rundgang-durch…

15:00 & 17:00 Pantomime JOMI an der Konzertmuschel im DFG https://www.saarbruecken.de/…/event-60d47f4ebb8…/date-436730 / https://www.saarbruecken.de/…/event-60d48084172…/date-436712

18:00 Diskussion: "Ein Digitales Bauarchiv für das Saarland" im Rahmen "Architektur, Kunst und Gesellschaft im Umbruch der 60er Jahre" im Filmhaus. https://mensa50.bauarchiv.org/ringvorlesungen.html

18:00 "museum after work": "Was treiben die Dinge hinter unserem Rücken? - Kuratorenführung durch die Ausstellung "Museum unserer Wünsche - Simone Demandt" im Saarlandmuseum Moderne Galerie https://www.kulturbesitz.de/veranstaltungen.html

18:30 Vortrag: Indie Game CultureBeschreibung der Veranstalter*innen: „Independent Games” haben in den vergangenen Jahren stark an Popularität gewonnen und sind immer mehr ins öffentliche Interesse gerückt. Spiele wie Firewatch, Disco Elysium, Return of the Obra Dinn oder Hollow Knight stellen große kommerzielle Erfolge dar, viele Festivals und Preise widmen sich speziell den Indie-Games und auch die Forschung setzt sich verstärkt mit dem Phänomen auseinander. Dabei werden Indie-Games häufig als Innovationstreiber betrachtet, die von den Konventionen der AAA-Produktionen abweichen und mit den Grenzen und Potentialen des Mediums experimentieren. Doch was genau macht eigentlich Indie-Games aus? Was unterscheidet sie von AAA-Spielen? Weisen sie bestimmte ästhetische oder mechanische Merkmale auf? Mit diesen und weiteren Fragen wird sich der Vortrag auseinandersetzen.

Meeting-ID: 820 3459 0341

Referenten: Jasmin Pfeiffer und Julian Colbus

Jasmin Pfeiffer und Julian Colbus haben Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft in Saarbrücken, Paris und München studiert. 2019 haben sie gemeinsam das Saarbrücker Gamestudio DigiTales Interactive gegründet, dessen erstes Spiel Lacuna im Sommer dieses Jahres erscheinen wird. Jasmin Pfeiffer ist zudem wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturwissenschaft und Medienwissenschaft der Universität des Saarlandes.

Ein Fokus unseres Programms für 2021 ist die amerikanische Popkultur. In einer insgesamt ca. 15 Veranstaltungen langen Reihe widmen wir uns populärkulturellen Themen wie Popmusik, TV-Serien, Football, Hairstyles, und Musicals. Die Vorträge sind auf ein breites Publikum ausgelegt und richten sich an die allgemeine amerikainteressierte Bevölkerung.
aus dem Deutsch-Amerikanisches Institut Saarland https://www.dai-saarland.de/veranstaltungen/…/detailansicht…

20:00 Kino: Kurzfilme und Gespräch: Alison KuhnBeschreibung der Veranstalter*innen: Am 14.07. und 15.07. stellt das Saarländische Filmbüro in Kooperation mit dem Sommerkino des 42. Filmfestivals Max Ophüls Preis die Arbeit der Regisseurin und Schauspielerin Alison Kuhn im Rahmen eines Filmwerkstatt - „Double Feature“ im Kino achteinhalb vor.
Im Anschluss an die Vorführungen findet ein Gespräch zwischen der Regisseurin und Lydia Kaminski (Saarländisches Filmbüro e.V.) statt.

14.07.2021, 20 Uhr : KURZFILMPROGRAMM MIT KURZLESUNG

DAS LEBEN IST SONNIG UND SCHÖN
D 2020, R: Christian Zipfel, B: Alison Kuhn, K: Jonas Römmig, D: Anton Spieker, Alexander Hörbe, Friederike Jaglitz, Regine Hentschel, Christine Neubauer, 27 Min

Der aufstrebende Jungjurist Tobias steckt in den letzten Zügen seiner Doktorarbeit. Beinahe hätte er dabei den Geburtstag seiner großen Schwester Mitzi verpennt. Um seiner Familie zu versichern, dass er seine Wurzeln jedoch niemals vergessen würde, rast er aus der Hauptstadt in das heimatliche Dörfchen im tiefsten Brandenburg. Die Party steigt in dem Behindertenheim, in dem Mitzi seit Kurzem wohnt. Nach einem getanzten Sonnenritual, einer unerwarteten Begegnung mit einer Hundeplazenta und einem brachialen Wutausbruch vor seiner Familie steht Tobias' berufliche Zukunft als elitärer Anwalt für Europarecht auf dem Spiel.


SAISON DU CYGNE – ZEIT DES SCHWANS
D 2019, R: Alison Kuhn, K: Antonia Pepita Giesler, Sch: Honorata Szulakowska, 15 Min

Für die Französin Chloé ist es die erste Spielzeit im Ensemble des Staatsballetts. Die Presse zelebriert sie als „Berlins ersten schwarzen Schwan" und rückt ihre afrikanischen Wurzeln ins Rampenlicht. Chloé sieht es als großes Privileg, Teil dieser weltbekannten Company sein zu dürfen. Umso härter trifft es sie, als sie sich unerwartet verletzt und ihr neues Engagement auf die Probe gestellt wird.

5 Min Lesung aus dem Drehbuch «Herrgottscheißerchen", das von den Saarland Medien gefördert wurde, mit den Schauspieler*innen Eva Coenen und Nicolas Bertholet.

Alison Kuhn ist eine deutsch-vietnamesische Regisseurin, Schauspielerin und Autorin. Sie wurde 1995 in Saarbrücken, Deutschland, geboren. Nach abgeschlossener Schauspielausbildung nahm sie ein Studium der Regie an der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF in Potsdam auf. Kuhn ist Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes und Preisträgerin des Bundespreises für junge Lyrik „lyrix“ sowie des Deutschen
Dokumentarfilmpreises für Kunst und Kultur. THE CASE YOU ist ihr
Langfilmdebüt, mit dem sie den Max Ophüls Preis für beste Musik in einem Dokumentarfilm und den Student Award des DOK.fest München gewonnen hat.


15.07.2021: 17 und 20 Uhr
THE CASE YOU.
Mehr Infos:

In der Reihe "Filmwerkstatt" lädt das Saarländische Filmbüro e.V. in Zusammenarbeit mit dem Kino achteinhalb Filmschaffende aus der (Groß-) Region ein, ihre Filme zu präsentieren und mit dem Publikum ins Gespräch zu kommen.
Informationen zu den bisherigen Filmwerkstatt-Abenden:

____
Saarländisches Filmbüro e.V.
Nauwieserstraße 19
66111 Saarbrücken
tel +49 (0)681 360 47
fax +49 (0)681 374 66 8
mobil +49 (0)177 534 60 78
Das Saarländische Filmbüro e.V. wird gefördert von der Saarland Medien
im Kino 8 1/2 https://www.kinoachteinhalb.de/…/alison-kuhn-kurzfilmprogra…


* Donnerstag 15.7.2021 *

12:00 Klanginstallation im Rahmen des Experimance Festival im Silodom https://www.experimance.de/festival/

16:00 Kino/Ausstellung: „DES LUMIÈRES ET DES OMBRES“ | Ausstellung zu Henri AlekanBeschreibung der Veranstalter*innen: 🎥 „DES LUMIÈRES ET DES OMBRES“ / ”VON LICHT UND SCHATTEN” 🎥


eine deutsch-französische Ausstellung über das Werk des Kameramannes Henri Alekan und Autor der Filmgeschichte „Des lumières et des ombres“


Pingusson Gebäude
(ehem. französische Botschaft), Hohenzollernstraße
66117 Saarbrücken


+++
🇫🇷 Informations en langue française disponible sur le site


+++


●●● HENRI ALEKAN (1909 - 2001) ●●●

ist einer der bedeutendsten Filmkameraleute des 20. Jahrhunderts.

Zu den bekanntesten Werken des lichtbegeisterten französischen Künstlers gehören seine magisch-surreale Lichtgestaltung von Jean Cocteaus Spielfilm „La Belle et la Bête“ und seine Mitarbeit an Wim Wenders „Der Himmel über Berlin“.
Für das Saarland realisierte er 1952 den Imagefilm „La Sarre, pleins feux / Saarland, Glückauf!“, der einzigartige Eindrücke aus der Nachkriegszeit dokumentiert.

In seiner einflussreichen Geschichte des Filmlichts „Des lumières et des ombres“ (1998) entwickelt Alekan seine Lichtkonzepte für filmische und mediale Inszenierungen in der Auseinandersetzung mit klassischen Werken der europäischen Kunstgeschichte (Rembrandt, Georges de la Tour, Vermeer...).
Das Lehrbuch bringt Kunst und Technologie in einen beispielhaften, bis heute wegweisenden Dialog und erinnert an die zentrale Rolle künstlerischer Erfahrung in Gestaltung und Einsatz neuer Technologien.

Ausschnitte der Publikation werden in der Ausstellung Szenen seiner Filme gegenübergestellt. Grafiken zur Lichtinszenierung sowie Setbilder geben dem/der Betrachter:in die Möglichkeit, sich dem Planungs- und Arbeitsdenken Henri Alekans anzunähern.

+++

Die Ausstellung wird gefördert vom Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes und der Saarland-Sporttoto GmbH.

+++
Die Eröffnung findet im Rahmen des “Sommerkinos” des 42. Filmfestivals Max Ophüls Preis statt.


+++
Vom 29.07. bis 01.08. findet die Ausstellung in Kooperation mit PERSPECTIVES, dem deutsch-französischen Festival der Bühnenkunst, statt.
im Pingusson-Gebäude. Das ist der Auftakt des Sommerkinos des Filmfestival Max Ophüls Preis . Welche Filme Ihr in welchem Kino sehen könnt, findet Ihr hier heraus: https://ffmop.de/sommerkino

17:00 Kino: Film und Gespräch: Alison Kuhn "THE CASE YOU"Beschreibung der Veranstalter*innen: Am 14.07. und 15.07. stellt das Saarländische Filmbüro in Kooperation mit dem Sommerkino des 42. Filmfestivals Max Ophüls die Arbeit der Regisseurin und Schauspielerin Alison Kuhn im Rahmen eines Filmwerkstatt - „Double Feature“ im Kino achteinhalb vor.
Im Anschluss an die Vorführungen findet ein Gespräch zwischen der Regisseurin und Lydia Kaminski (Saarländisches Filmbüro e.V.) statt.

15.07.2021, 17 und 20 Uhr:
THE CASE YOU

D 2020, R: Alison Kuhn, B: Alison Kuhn, K: Lenn Lamster, M: Dascha Dauenhauer, Sch: Chris-tian Zipfel, D: Isabelle Bertges, Gabriela Burkhardt, Aileen Lakatos, Lisa Marie Stoiber, Milena Straube, 80 Min, Dokumentarfilm, FSK: nicht geprüft

Fünf Schauspielerinnen verbringen zusammen einige Tage in einem Theatersaal. Sie sind alle in ihren Zwanzigern und haben vor über vier Jahren an einem Casting teilgenommen, bei dem es zu systematischen Übergriffen sexueller und gewaltsamer Natur gekommen ist. Auch Alison Kuhn war damals eine der Bewerberinnen. Wie viele ihrer Kolleginnen versuchte sie, diesen Tag so schnell wie möglich zu verdrängen. Da der Regisseur, der das Casting leitete, den Missbrauch jedoch fortführte, indem er aus dem gedrehten Material einen eigenen Film montierte, brennt aktuell ein Rechtsstreit zwischen Produktionsfirma und Schauspielerinnen. An die Öffentlichkeit ist kaum etwas gelangt.
In dem geschützten Raum brechen die Frauen nun ihr Schweigen und ergründen gemeinsam, was damals geschah und was die Geschehnisse für ihre Gegenwart bedeuten. (Filmfestival Max Ophüls Preis 2021)

Alison Kuhn ist eine deutsch-vietnamesische Regisseurin, Schauspielerin und Autorin. Sie wurde 1995 in Saarbrücken, Deutschland, geboren. Nach abgeschlossener Schauspielausbildung nahm sie ein Studium der Regie an der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF in Potsdam auf. Kuhn ist Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes und Preisträgerin des Bundespreises für junge Lyrik „lyrix“ sowie des Deutschen
Dokumentarfilmpreises für Kunst und Kultur. THE CASE YOU ist ihr Langfilmdebüt.
Die Komponistin Dascha Dauenhauer und Regisseurin Alison Kuhn sind im Januar für THE CASE YOU mit dem MAX OPHÜLS PREIS: BESTE MUSIK IN EINEM DOKUMENTARFILM 2021 ausgezeichnet worden.


14.07.2021: 20 Uhr
KURZFILMPROGRAMM MIT KURZLESUNG
Mehr Infos:


In der Reihe "Filmwerkstatt" lädt das Saarländische Filmbüro e.V. in Zusammenarbeit mit dem Kino achteinhalb Filmschaffende aus der (Groß-) Region ein, ihre Filme zu präsentieren und mit dem Publikum ins Gespräch zu kommen.
Informationen zu den bisherigen Filmwerkstatt-Abenden:

____
Saarländisches Filmbüro e.V.
Nauwieserstraße 19
66111 Saarbrücken
tel +49 (0)681 360 47
fax +49 (0)681 374 66 8
mobil +49 (0)177 534 60 78
Das Saarländische Filmbüro e.V. wird gefördert von der Saarland Medien
im Rahmen des Sommerkinos im Kino 8 1/2. https://www.kinoachteinhalb.de/programm/3839/the-case-you

18:15 Vortrag: "Von der „industriellen Reservearmee“ zum saarländischen Mitbürger" in der Reihe "Industrie- und Alltagskultur im Saarland" https://www.saarbruecken.de/…/event-607543d9d7c…/date-417150

19:00 Vortrag: "War da was?Beschreibung der Veranstalter*innen: Die Veranstaltungsreihe „Gegenwind“ des Lesben und Schwulenverbandes des Saarlandes präsentiert am Do., 15. Juli 2021 um 19 Uhr in der FrauenGenderBibliothek, „War da was? Unterdrückung lesbischer Liebe“ einen Vortrag mit der Historikerin Dr. Kirsten Plötz zum Thema Diskriminierungserfahrungen gleich-geschlechtlich liebender Frauen in der BRD.

War da was? Unterdrückung lesbischer Liebe
Anders als Männer waren Frauen, die gleichgeschlechtlich liebten, im 20. Jahrhundert in der BRD nicht vom Strafrecht bedroht. Aber das heißt nicht, dass sie frei waren, lesbisch zu leben. Schlechte Berufsaussichten, Abwertung durch die soziale Umwelt, fehlende Vorbilder sind nur einige der Stichworte. Wichtig war auch das Recht, das die Folgen einer Ehescheidung regelte – offen lesbisch liebende Mütter verloren bis in die 1990er Jahre hinein das Sorgerecht für ihre Kinder. Die bundesweit erste Studie darüber stellt die Historikerin Dr. Kirsten Plötz in der Veranstaltung vor. Auch andere Formen der Unterdrückung kommen zur Sprache.

Dr. Kirsten Plötz studierte Geschichte und Politik an der Universität Hannover. Neben verschiedenen Veröffentlichungen zur Geschlechtergeschichte, etwa vom lesbischen Leben in der Weimarer Republik, wirkte Kirsten Plötz an mehreren Filmproduktionen mit und arbeitete zeitweilig in Göttingen am Max-Planck-Institut für Geschichte. Sie lebt heute als freie Historikerin und forscht in verschiedenen Bundesländern zum Thema strafrechtliche Verfolgung und Diskriminierungserfahrungen homosexueller Menschen, die die Repressionsgeschichte von Schwulen und Lesben in der BRD widerspiegelt.

Die Veranstaltung findet in KOOPERATION mit der FrauenGenderBibliothek Saar und dem LPM Saarland statt, sie wird gefördert vom Bundesprogramm Demokratie Leben! und der Landeshauptstadt Saarbrücken.

„War da was?“ ist eine Hybridveranstaltung mit begrenzter Personenzahl vor Ort nach den aktuellen Corona Schutzmaßnahmen und online für alle.
Anmeldung erforderlich zur Online Zoom Schalte, um zeitnah zur Veranstaltung den Zugangslink zu erhalten: info@checkpoint-sb.de oder 0681/398833

LSVD Veranstaltungsreihe Gegenwind präsentiert:

War da was? Unterdrückung lesbischer Liebe

mit der Historikerin Dr. Kirsten Plötz

Donnerstag, 15.Juli 2021, 19 Uhr,

in der FrauenGenderBibliothek, Großherzog-Friedrich-Str. 111, 66121 Saarbrücken
Unterdrückung lesbischer Liebe" in der Frauen Gender Bibliothek Saar in Zusammenarbeit mit dem LSVD Saar . https://frauengenderbibliothek-saar.de/…/vortrag-dr-kirste…/

19:00 Vernissage: EXPERIMANCE FESTIVALBeschreibung der Veranstalter*innen: [Experi] ence _das Hörerlebnis als akustische Erfahrung
Experi [m] tal
das Unkonventionelle und Fremdwirkende
Perform [ance]
__die vergängliche künstlerische Darbietung


::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Unter dem folgenden Link könnt ihr vorab Tickets reservieren: https://forms.gle/4Riexo3xsngyXsYZA
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


Diesen Sommer findet vom 15.-18.07. zum ersten Mal das Experimance Festival statt. Als Klangkunst Veranstaltung 2016 im Mauerpfeiffer gestartet, hat sich das Projekt über die Jahre zu einer Institution der jungen, freien Szene in Saarbrücken entwickelt. Nun ist es an der Zeit das Ganze auf eine größere Bühne zu bringen.
Über mehrere Locations in Saarbrücken verteilt, präsentieren wir ein transdisziplinäres Festival mit Ausstellungen, Performances, Konzerten, Workshop und Vorträgen, welches durch seine inhaltliche Gestaltung ein Alleinstellungsmerkmal in der Region hat.
Das Team des neu gegründeten Prospektiv e.V. hat dazu Künstler*innen aus der Region und verschiedenen Nationen eingeladen. Von etabliert bis Newcomer werden diverse künstlerische Positionen aus den Bereichen Klangkunst, Experimentelle Musik und Performance vertreten sein.


// ARTISTS //

Adrienne Langner / Albrecht Fersch / Amneszy / Benoit and the Mandelbrots / BLACK ANNIS & BRNJSMIN / Cecilia Vincon / Christiane Wien / Claudia Gutapfel / Cosmica Bandida / Cuminale / Donja Fard / Duovi_vo / E.C.L. Metz-Yessinou / Elster / EMU-Ensemble / Ham Babaei / Hannah Sofie Schäfer / Heaven / Jasna Veličković / Kässi & Juls B / Kathrin Lambert / Klaas Hübner / Køps / Kyung-Jae Kim / Legasthenics / Lottie Sebes / Marika Pyrszel / Marius Buck / Melanie Windl / META / Norman Neumann / Pablo Somonte Ruano & Nicolò Cervello / Saskia Bommer / Thalie / Rod_a / Stefanie Egedy / Volker Schütz


\ LOCATIONS \

GARELLY HAUS
Vernissage Do, 15.07. // 19 Uhr
Ausstellung 16.-18.07. // 12 - 18 Uhr

AUTOMAT ARTSPACE
Vernissage Fr, 16.07. // 19 Uhr
Ausstellung 17.-25.07. // 16 - 19 Uhr

SILODOM
KlangInstallation
Do & So, 16. & 18.07. // 12 - 18 Uhr
Sa, 17.07. // 12 - 24 Uhr

SEKTOR HEIMAT
Festival Tag mit Konzerten, Live-Sets, Musik, Performances
Sa, 17.07 // 12 - Open End Outdoor
18 - 1 Uhr Konzerte & Performances Indoor


// ANMELDUNG WORKSHOP & LECTURES //

Workshop – Contact Improvisation
mit Saskia Bommer und Claudia Gutapfel
Samstag, 17.07.21, 16:00 - 18:00 Uhr am Sektor Heimat
-->

Lecture – Einführung in die groteske Welt der Oszilloskope
mit Volker Schütz
Samstag, 17.07.21, 17:30 - 18:30 Uhr am Sektor Heimat
-->

Lecture – PLAY ME – Interactive Sonification of Sexual Arousal
mit Heaven
Samstag, 17.07.21, 16:00 - 17:00 Uhr am Sektor Heimat
-->


\ SUPPORT \

Saartoto
Landeshauptstadt Saarbrücken
Peter und Luise Hager-Stiftung
Arbeit und Kultur Saarland GmbH
Ministerium für Bildung und Kultur
Hotel Leidinger
im USUS Garelly-Haus . https://www.experimance.de/festival/

19:00 VERNISSAGE DER AUSSTELLUNGEN VON MATEJ BOSNIĆ UND GILLIAN BRETTBeschreibung der Veranstalter*innen: Wir laden Sie herzlich ein zur Eröffnung der neuen Ausstellungen! *english blow*

MATEJ BOSNIĆ | ΠΆΣΧΕΙΝ (PÁSKHEIN) UND GILLIAN BRETT | DIE ANTIQUIERTHEIT DES MENSCHEN

DONNERSTAG, 15.7. um 19 UHR


*****************ANMELDUNG UNTER FOLGENDEM LINK****************

https://stadtgalerie.saarbruecken.de/programm/veranstaltungsdetailseite/event-60e5ad1826ea4


Matej Bosnić untersucht in seiner künstlerischen Arbeit Zugehörigkeit. Er legt scheinbar versteckte Kontexte von Objekten und Orten offen.

Gillian Brett analysiert in ihrer Arbeit die Beziehung zwischen Mensch und Technologie und reflektiert, wie diese prägenden Prozesse unweigerlich auf unsere Umwelt Einfluss nehmen.

Begrüßung: Oberbürgermeister Uwe Conradt
Einführung: Katharina Ritter M.A., künstlerische Leiterin der Stadtgalerie

Die Eröffnung findet im Innenhof der Stadtgalerie statt. Bitte beachten Sie, dass die Plätze auf 100 Personen begrenzt sind und sich je nach aktueller Verordnung des Saarlandes ändern können.

Es gelten die aktuellen Richtlinien zur Eindämmung der Corona-Pandemie.

**ENGLISH VERSION**

We cordially invite you to the opening of the new exhibitions!
MATEJ BOSNIĆ | ΠΆΣΧΕΙΝ (PÁSKHEIN) UND GILLIAN BRETT | DIE ANTIQUIERTHEIT DES MENSCHEN

THURSDAY, 15.7. | 7 PM

Matej Bosnić explores belonging in his artistic work. He reveals seemingly hidden contexts of objects and places.

The artistic work of Gillian Brett is dedicated to analyzing the relationship between the human being and technology, reflecting specifically on the ways and the processes by which it inevitably shapes and influences the surrounding world.

Welcome: Lord Mayor Uwe Conradt
Introduction: Katharina Ritter M.A., Artistic Director of the Stadtgalerie

The opening will take place in the courtyard of the Stadtgalerie. Please note that the event is limited to 100 people and may change depending on the current Saarland ordinance.

The current corona pandemic guidelines apply.
in der Stadtgalerie Saarbrücken https://stadtgalerie.saarbruecken.de/

19:00 Vernissage: chicken thinksBeschreibung der Veranstalter*innen: neue arbeiten und ältere in neuem Kontext von alexander karle
Installation und plastik.
3 tage zu sehen und hören im 2.stock des garelly haus.
mit Arbeiten von Alexander Karle im USUS Garelly-Haus.

19:00 HörBar - Soundwerkstatt "Floating"Beschreibung der Veranstalter*innen: Stefan Zintel nimmt die Hörer mit auf eine Klangreise und begibt sich mit ihnen auf die Suche nach der „Poesie des Unperfekten“.
Zintel geht es bei seiner Arbeit um die Ästhetik des Moments und der von ihm ausgehenden Wirkung auf den Rezipienten. Hierbei hat das künstlerische Medium der Performance eine besondere Wertigkeit: Es geht nicht um das bloße Darstellen, sondern darum, dass sich etwas ereignet. Durch spontanen, improvisatorischen Gebrauch des Instrumentariums lässt Zintel aleatorische Vorgänge zu, die im Hervorbringen künstlerischer Strukturen im Einzelnen vom Zufall abhängen. Ihn beschäftigt die Frage nach musikalischer Identität und der Bereitschaft zur experimentellen Offenheit gegenüber einer komplexen Hörwelt.

Um die geltenden Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten, ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Eine Anmeldung per E-Mail an info@kuba-sb.de ist erforderlich. Für die Teilnahme ist ein tagesaktueller negativer Coronatest oder ein Nachweis über eine vollständige Impfung notwendig.

Der Eintritt ist frei.
mit Stefan Zintel im KuBa - Kulturzentrum am EuroBahnhof https://www.kuba-sb.de/veranstalt…/…/soundwerkstatt-floating

19:00 Konzert: Slowhand bei Die Muschel rockt!Beschreibung der Veranstalter*innen: Die beliebte Konzertreihe "Muschel Rockt" legt 2021 mit zahlreichen attraktiven Bands nach. Hier geht's zur Online-Anmeldung und weiteren Infos 👉 🎶 www.saarbruecken.de/muschelrockt (sthi) im DFG. https://www.saarbruecken.de/…/event-608a6b74eb1…/date-436731

20:00 Kino: Film und Gespräch: Alison Kuhn "THE CASE YOU" im Rahmen des Sommerkinos im Kino 8 1/2. https://www.kinoachteinhalb.de/programm/3839/the-case-you

20:00 Konzert: Grethen / Voltz - ZingBeschreibung der Veranstalter*innen: Opener 20:00

Gilles Grethen - Gitarre
Sebastian Voltz - Klavier

Session 21:00 🥳🥳🥳
im Zing


* Freitag 16.7.2021 *

17:00 Vernissage: Ullrich Kerker – Auf Papier. Zeichnung und Druckgrafik 1990-2021Beschreibung der Veranstalter*innen: Schauraum am Laboratorium
16. Juli bis 12. September 2021
Vernissage: Freitag, 16. Juli 2021, 17 bis 21 Uhr

Mit einer Ausstellung des Grafikers Ullrich Kerker würdigt das Laboratorium einen qualitätvollen Künstler unserer Region. Als Grafiker bedient sich Ullrich Kerker (geboren 1953 in Remscheid) vergleichsweise zurückhaltender Medien, seine Werkgruppen – Zeichnungen, Radierungen, Monotypien, Linolschnitte – zeichnen sich durch eine je eigene Klarheit aus. Jede kann für sich selbst gesehen werden und verfügt über eine in sich geschlossene Gültigkeit. Seine Kompositionen entfalten sich immer „abseits“ bestimmender Tendenzen der Bildenden Kunst und bewahren sich gerade hierdurch jene unspektakuläre Eigenständigkeit, die der großen Geste nicht bedarf. Gemessen zarte Formvariationen sowie konzentrierte Reduktionen mit motivischen Anklängen stehen gestisch-irrationalen Bildfindungen gegenüber. Letztendlich bleiben die Formzusammenhänge immer unkonkret und lassen dem Betrachter damit Raum für aktive und eigenständige Rezeptionsvorgänge. Die Ausstellung im Schauraum, die erste Einzelausstellung Kerkers im Saarland seit 2011, zeigt eine Auswahl unterschiedlicher Werkkomplexe aus den vergangenen 30 Jahren. Die verschiedenen grafischen Medien, mit denen Ullrich Kerker arbeitet – Bleistiftzeichnungen, Frottagen, großformatige Tuschezeichnungen, Monotypien, Linolschnitte sowie Radierungen – geben einen Einblick in das künstlerische Spektrum.

Voraussetzung für den Besuch der Ausstellung ist eine vorherige Anmeldung per Mail an info@institut-aktuelle-kunst.de sowie die Vorlage eines tagesaktuellen negativen Corona-Tests. Um eine Kontaktverfolgung gewährleisten zu können, bitten wir Sie, uns Vor- und Nachname, Anschrift, Telefonnummer und Personenzahl mitzuteilen. Wir informieren Sie zeitnah über Ihren Besuchstermin, der Besuchszeitraum umfasst eine halbe Stunde
im Institut für aktuelle Kunst im Saarland in Saarlouis http://institut-aktuelle-kunst.de/

19:00 Vortrag: Star Trek – Eine sozialistische Vision?Beschreibung der Veranstalter*innen: Ein Vortrag von David X. Noack. https://www.youtube.com/watch?v=PYskF5X7cp8

19:00 Vernissage im Automat im Rahmen des Experimance Festival. https://www.experimance.de/festival/

19:00 Promenadenkonzert der Hochschule für Musik Saar - University of Music an der Konzertmuschel im DFG. https://www.saarbruecken.de/…/event-60e45a5c924…/date-437633

20:00 ? Konzert: Theke 1 in der Kastanie Night? https://fb.watch/v/zJv6xFmY/


* Samstag 17.7.2021 *

11:00 Konzert: Matinée des 2. FreeJazzMarathon im Evangelischen Gemeindezentrum. https://www.saarbruecken.de/…/event-60b0e19e438…/date-428938

16:00 Workshop: Contact Improvisation mit Saskia Bommer und Claudia Gutapfel im Rahmen des EXPERIMANCE FESTIVALBeschreibung der Veranstalter*innen: [Experi] ence _das Hörerlebnis als akustische Erfahrung
Experi [m] tal
das Unkonventionelle und Fremdwirkende
Perform [ance]
__die vergängliche künstlerische Darbietung


::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Unter dem folgenden Link könnt ihr vorab Tickets reservieren: https://forms.gle/4Riexo3xsngyXsYZA
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


Diesen Sommer findet vom 15.-18.07. zum ersten Mal das Experimance Festival statt. Als Klangkunst Veranstaltung 2016 im Mauerpfeiffer gestartet, hat sich das Projekt über die Jahre zu einer Institution der jungen, freien Szene in Saarbrücken entwickelt. Nun ist es an der Zeit das Ganze auf eine größere Bühne zu bringen.
Über mehrere Locations in Saarbrücken verteilt, präsentieren wir ein transdisziplinäres Festival mit Ausstellungen, Performances, Konzerten, Workshop und Vorträgen, welches durch seine inhaltliche Gestaltung ein Alleinstellungsmerkmal in der Region hat.
Das Team des neu gegründeten Prospektiv e.V. hat dazu Künstler*innen aus der Region und verschiedenen Nationen eingeladen. Von etabliert bis Newcomer werden diverse künstlerische Positionen aus den Bereichen Klangkunst, Experimentelle Musik und Performance vertreten sein.


// ARTISTS //

Adrienne Langner / Albrecht Fersch / Amneszy / Benoit and the Mandelbrots / BLACK ANNIS & BRNJSMIN / Cecilia Vincon / Christiane Wien / Claudia Gutapfel / Cosmica Bandida / Cuminale / Donja Fard / Duovi_vo / E.C.L. Metz-Yessinou / Elster / EMU-Ensemble / Ham Babaei / Hannah Sofie Schäfer / Heaven / Jasna Veličković / Kässi & Juls B / Kathrin Lambert / Klaas Hübner / Køps / Kyung-Jae Kim / Legasthenics / Lottie Sebes / Marika Pyrszel / Marius Buck / Melanie Windl / META / Norman Neumann / Pablo Somonte Ruano & Nicolò Cervello / Saskia Bommer / Thalie / Rod_a / Stefanie Egedy / Volker Schütz


\ LOCATIONS \

GARELLY HAUS
Vernissage Do, 15.07. // 19 Uhr
Ausstellung 16.-18.07. // 12 - 18 Uhr

AUTOMAT ARTSPACE
Vernissage Fr, 16.07. // 19 Uhr
Ausstellung 17.-25.07. // 16 - 19 Uhr

SILODOM
KlangInstallation
Do & So, 16. & 18.07. // 12 - 18 Uhr
Sa, 17.07. // 12 - 24 Uhr

SEKTOR HEIMAT
Festival Tag mit Konzerten, Live-Sets, Musik, Performances
Sa, 17.07 // 12 - Open End Outdoor
18 - 1 Uhr Konzerte & Performances Indoor


// ANMELDUNG WORKSHOP & LECTURES //

Workshop – Contact Improvisation
mit Saskia Bommer und Claudia Gutapfel
Samstag, 17.07.21, 16:00 - 18:00 Uhr am Sektor Heimat
-->

Lecture – Einführung in die groteske Welt der Oszilloskope
mit Volker Schütz
Samstag, 17.07.21, 17:30 - 18:30 Uhr am Sektor Heimat
-->

Lecture – PLAY ME – Interactive Sonification of Sexual Arousal
mit Heaven
Samstag, 17.07.21, 16:00 - 17:00 Uhr am Sektor Heimat
-->


\ SUPPORT \

Saartoto
Landeshauptstadt Saarbrücken
Peter und Luise Hager-Stiftung
Arbeit und Kultur Saarland GmbH
Ministerium für Bildung und Kultur
Hotel Leidinger
im Sektor Heimat https://www.experimance.de/festival/

16:00 Vortrag: PLAY ME – Interactive Sonification of Sexual Arousal

mit Heaven im Rahmen des EXPERIMANCE FESTIVAL im Sektor Heimat https://www.experimance.de/festival/

16:00 Teatime beim 2. FreeJazzMarathon im Evangelischen Gemeindezentrum. https://www.saarbruecken.de/…/event-60b0e19e438…/date-428939

17:30 Vortrag: Einführung in die groteske Welt der Oszilloskope mit Volker Schütz im Rahmen des EXPERIMANCE FESTIVAL im Sektor Heimat https://www.experimance.de/festival/

18:00 4. Irischer Abend mit Live MusikBeschreibung der Veranstalter*innen: Nach dem Erfolg 2020 geht es weiter!!


Das Deutsch-Französische Café lädt ein zum vierten irischen Abend.

Live Musik mit Fear Féasógach

Wie so viele gute Ideen entstand die Band Fear Féasógach (frei übersetzt: „bärtiger Mann“) aus einer Bierlaune heraus. Mit Cajon, Gitarre und Gesang stellen die beiden die Partyseite der Grünen Insel in den Vordergrund.

Diesemal mit Guinness & Kilkenny
Folk Musik
Irische Eintöpfe und weitere Irische Leckereien auf der Speisekarte
Irische Whisky Bar

Die Veranstaltung ist im Freien geplant.
im Deutsch-Französisches Café Saarbrücken im DFG. https://www.dfg-cafe.de/events/

19:30 GERADE GENUG - Geschichten und Lieder. Erzählt von Juliane Lang und gesungen von Sigi BeckerBeschreibung der Veranstalter*innen: Was kann ein kleiner Kolibri bewirken, der seine Beinchen in den Himmel streckt oder ein einziger Tropfen Honig, der auf den Bürgerstein tropft? Was verbindet uns miteinander? Und was liegt eigentlich in meiner Verantwortung? Diesen und noch vielen weiteren Fragen wollen die beiden Künstler mit ihrem Geschichten- und Musikprogramm auf den Grund gehen.

Erzählen wird Juliane Lang eine Auswahl aus der Earth-Stories-Collection, eine weltweite Sammlung von Mythen, die von der Zerbrechlichkeit und Schönheit des Lebens erzählen. Ihre Grundlage bildet die Erdcharta. Trotz der Unterschiedlichkeit und der unterschiedlichen Herkunft der Geschichten, leuchtet in ihnen die Verantwortung jedes einzelnen für die Gesamtheit auf.

Sigi Becker hat sich atmosphärisch auf die Erzählungen Julianes eingestimmt und ergänzt diese durch gesungene Geschichten aus seinem Liederfundus.

„Neben Nahrung, einem Obdach und Gesellschaft sind es Geschichten, die wir am allermeisten brauchen“ , schrieb Philip Pullman. Wir brauchen sie dringend, um uns zunächst eine gerechtere, lebenswertere und buntere Zukunft vorstellen zu können.
auf der Außenbühne der Überzwerg Theater am Kästnerplatz https://dastiv.de/2021-07-17_gerade-genug/

20:00 Konzert: Soirée beim 2. FreeJazzMarathon im Evangelischen Gemeindezentrum. https://www.saarbruecken.de/…/event-60b0e19e438…/date-428940

20:00 Konzert: Concert@Home: Jesus Christ Superstar (Victor's Residenz-Hotel Saarbrücken)Beschreibung der Veranstalter*innen: ▶️ Registrierung
Wir freuen uns, dass Du an Concert@Home: Jesus Christ Superstar (Victor’s Residenz-Hotel Saarbrücken) teilnehmen möchtest! Den Konzert-Stream übertragen wir am 17. Juli 2021 ab 20:00 Uhr. Nach Deiner erfolgreichen Registrierung erhältst Du von uns rechtzeitig per E-Mail einen individualisierten Link zum Konzert. Dieser Link ist nur zum genannten Zeitpunkt gültig und es ist Dir nicht gestattet, den Stream aufzuzeichnen. Du kannst das Konzert also nicht später erneut anschauen, denn wir wollen mit der Aktion ein gemeinsames Erlebnis schaffen!

✅ Registrierung: https://amata-kultur.org/concertathome/

▶️ Unterstütze uns!
Die Registrierung und das Anschauen des Streams sind kostenlos. Du kannst uns gerne eine Spende zukommen lassen und dadurch direkt unsere gemeinnützige Arbeit unterstützen.

✅ Spenden:
✅ Unser Engagement:

Dieses Projekt ist gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR sowie durch die Initiative Kultur.Gemeinschaften
https://amata-kultur.org/concertathome/


* Sonntag 18.7.2021 *

11:00 Konzert: Orchestre Symphonique SaarLorraine im DFG. https://www.saarbruecken.de/…/event-60e83c93644…/date-437993

11:00 Kino: Filmmatinee - Die andere Seite der HoffnungBeschreibung der Veranstalter*innen: Khaled (Sherwan Haji), ein junger Syrer, gelangt als blinder Passagier nach Helsinki. Dort will er Asyl beantragen, ohne große Erwartungen an seine Zukunft. Wikström (Sakari Kuosmanen) ist ein fliegender Händler für Männerhemden und Krawatten. In der Mitte des Lebens angekommen, verlässt er seine Frau, gibt seinen Job auf und profiliert sich kurzfristig als Poker-Spieler. Von dem wenigen Geld, das er dabei gewinnt, kauft er ein heruntergewirtschaftetes Restaurant in einer abgelegenen Gasse von Helsinki. Als die finnischen Behörden entscheiden, Khaled in die Ruinen von Aleppo zurückzuschicken, beschließt er, illegal im Land zu bleiben. im Filmhaus https://www.filmhaus-sb.de/…/Die%20andere%20Seite%20der%20H…

16:00 Tanz/Performance: STADTGALERIE DRAUSSEN | PLANET DANCE ENSEMBLEBeschreibung der Veranstalter*innen: Das Planet Dance Ensemble tritt mit unterschiedlichen Performer*innen an verschiedenen Orten auf. Der Verlauf von öffentlichem Geschehen und alltägliche Routinen wird einbezogen und bearbeitet. Das Theater ist unsichtbar, der Tanz ist verkehrt. Der gesamte Park und seine Besucher*innen performen anscheinend gemeinsam.

Titelbild: Planet Dance Ensemble - Frèrèderic Ehlers
------------------------------------------------------------------------------
Aus dem Zentrum der Stadt heraus, ist die Stadtgalerie mit künstlerischen Projekten im Stadtraum aktiv. Zwischen Juli und September bespielt die Stadtgalerie gemeinsam mit Künstler*innen in der Reihe „STADTGALERIE DRAUSSEN“ die Waldbühne im Deutsch-Französischen Garten mit ortsspezifischen Performances und Workshops. An der Grenze zu Frankreich gelegen, ist der Deutsch-Französische Garten seit den 50er und 60er Jahren ein Ort des Zusammenkommens und verbindet Deutschland und Frankreich.

Weitere Hinweise zu aktuellen Hygienemaßnahmen vor Ort folgen in Kürze hier.
------------------------------------------------------------------------------

Über das Planet Dance Ensemble

Das Planet Dance Ensemble (PDE) arbeitet mit wechselnder, heterogener Besetzung an dem Verlauf des öffentlichen Geschehens und verhandelt die Grenzen der Körper, die Öffentlichkeit der Räume und den Umfang einer ungeklärten Gesamtsituation. Dafür werden ausgewählte Orte im Stadtraum besucht und performativ gespiegelt, übergangen und gesprengt. Die Routine jener Orte wird zum Anlass für eine Gleichzeitigkeit und Vielfalt der Störung. Das Theater ist unsichtbar, der Tanz ist verkehrt. Die semi-choreografierte Aktion vollzieht sich spontan und unüberschaubar zwischen Reaktion und Impuls. Dem gesamten Geschehen, mit allen seinen zufälligen und uneingeladenen Akteur*innen, wird zur Aufführung verholfen. Niemand steht daneben. Alle sind gefordert.
auf der Waldbühne des DFG. https://stadtgalerie.saarbruecken.de/…/stadtgalerie_draussen

16:00 Konzert: Stadtkapelle Saarbrücken im Rahmen von "Die Muschel rockt" im DFG. https://www.saarbruecken.de/…/event-608a822bcd0…/date-436734

17:00 Konzert: LIEDER – SONGS – CHANSONS Das Gute-Laune-Lieder Sommerkonzert mit Heike LaubBeschreibung der Veranstalter*innen: Während die Schauspielerin Heike Laub meist als Clown Florentine (Dibbelabbes) die vorhandene Stimmung musikalisch zelebriert, tritt sie hier ohne rote Nase, aber mit gewaltiger Spielfreude auf, um Lieder, Songs und Chansons von Sommer, Liebe und Freundschaft zum Besten zu geben. Viel Vergnügen!!! im Theater im Viertel - Studiotheater https://dastiv.de/2021-07-16_lieder-songs-chansons/