Veranstaltungen 04.07.2021 21:25

Auch wenn die Tage kürzer werden: Eine Taschenlampe müsst Ihr wahrscheinlich nicht mitnehmen.

Auch wenn die Tage kürzer werden: Eine Taschenlampe müsst Ihr wahrscheinlich nicht mitnehmen.


* Montag 5.7.2021 *

18:00 Gespräch: "Oli's Köpfe" - Gast: Edda PetriBeschreibung der Veranstalter*innen: Montag, 05.07. ab 18:00, die16. und letzte Ausgabe meines Podcast' "Oli's Köpfe" auf Facebook.
"Kopf" dieser Ausgabe ist die Schauspielerin und Kulturschaffende
Edda Petri!
Habt Einblick in die Köpfe in den Zeiten der Pandemie.
Welche neuen Ansätze gibt es in der Kultur?
Wie war der Werdegang des Musikers und Machers?
Ich freue mich auf euch!
Herzlich, euer Oliver

14.6.1964 geb. in Lippstadt/NRW
1974 – 1983 Europaschule OstendorfGymnasium Abschluss: Abitur
1983 – 1984 Studium an der Ruhruniversität
Bochum (Germanistik, Pädagogik u.
Psychologie)
1984 – 1988 Schauspielstudium an der Neuen
Münchner Schauspielschule
Gesangsausbildung Musical u.
Chanson in München u. Saarbrücken
Abschluss: Bühnenreifeprüfung /
Aufnahme in die ZAV-Abt
Schauspiel & Musical
Beruflicher Werdegang
07/2018 – heute Integrationsmanagerin für Kunst & Kreativwirtschaft sowie Leiterin des
städtischen Kulturzentrums Kutscherhaus in Neunkirchen
Kreisstadt Neunkirchen
Aufgaben:
Management des Kulturzentrums; Koordination und Konzeption von soziokulturellen Projekten in Absprache mit den kreativen Nutzern; Schnittstelle
zwischen Stadt, Künstlern sowie Wirtschafts- und Netzwerkpartnern;
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit; Gremienarbeit; Aufbau und Pflege eines
lebendigen Netzwerkes; Konzeption, Planung und Durchführung einer
Symposiumsreihe mit namhaften Key-Note-Speakern und Persönlichkeiten
aus Politik, Wirtschaft und Kultur; Identifikation und Einwerbung
zusätzlicher Fördergelder und Spenden
09/2019 – heute Projektleiterin der Maßnahme „LIGHT UP! Neunkirchen“ im Rahmen des
Bundesförderprogrammes UTOPOLIS des Bundesinnenministeriums und
der Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, im
Modellstandort Kutscherhaus Neunkirchen
Kutscherhaus-Verein e.V. in Neunkirchen
Aufgaben:
Entwicklung von Konzepten und Formaten zur partizipativen Teilhabe der
Bürger*innen im Fördergebiet an kreativen und kulturellen Angeboten;
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit; Gremienarbeit; Aufbau und Pflege eines
lebendigen Netzwerkes; Identifikation und Akquise geeigneter
Künstler*innen, Identifikation und Einwerbung zusätzlicher Fördergelder
und Spenden; Koordination und Gewinnung ehrenamtlicher Helfer*innen
02/2019 – heute Projektleiterin “Urban Art Gallery NK“
Kreisstadt Neunkirchen
Aufgaben:
Entwicklung und Konzeption des Projektes „Urban Art Gallery NK“;
Identifikation und Gewinnung namhafter Urban-Art Künstler wie Hendrick
Beikirch oder PEETA; Konzeption, Planung und Umsetzung; Identifikation
geeigneter Hauswände und Gewinnung der Hauseigentümer für das
Projekt; Presse- und Öffentlichkeitsarbeit; Abstimmung mit dem
Oberbürgermeister sowie der städtischen Verwaltung
10/2018 – heute Mitgründerin, Unternehmerin, Gesellschafterin und Produzentin einer
Theaterproduktionsgesellschaft
TreTempi UG in Neunkirchen
Aufgaben:
Produktion von Kulturveranstaltungen wie Musical, Theater, Events;
Verhandlung mit Rechteinhabern, Sponsoren und Künstlern; Akquise von
Gastspielorten für die produzierten Stücke; Kostenkalkulation; Casting und
Rollenbesetzung; Einwerbung von Sponsorengeldern
08/2014 – heute Coaching mit theaterbasiertem Ansatz „Stimme-SprachePräsenztraining“ für u.a. Kontaktstelle für Wissens- und Technologietransfer (KWT) der Universität des Saarlandes, Stiftung Demokratie Saar,
diverse Frauenbeauftragte der Stadtverbände, Unternehmen, IHK
freiberuflich
08/2014 – heute Dozentin für Rollenstudium und Schauspiel an der Schauspielschule
acting and arts in Saarbrücken
freiberuflich
Schauspielunterricht (Einzel- und Gruppenunterricht), Rollenstudium,
Inszenierung von Szenenabenden
07/2016 – heute Moderation klassischer Konzerte und diverser Veranstaltungen u.a.
Klassik am See, Frauengesundheitstag, Podiumsdiskussion „Frauen in der
Kreativwirtschaft“, Symposiumsreihe „imPuls Neunkirchen“
freiberuflich
1994 – 2016 Mitgründerin der „Oper im Zelt“ und des „Musical & Theater im Zelt“, Teil
des Leitungsteams
Musik & Theater Saar GmbH in Merzig
Aufgaben:
Dramaturgie, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Besetzung, Organisation,
Probenplanung, Künstlerbetreuung
2006 – 2008 Konzeption des Programms „Frühling im E-Werk“ in Saarbrücken
Musik & Theater Saar GmbH in Merzig
Entwickelte Formate und Projekte:
- „Rumble im E-Werk“: Hip-Hop Tanzprojekt mit Jugendlichen des
Renegade Theatres in Kooperation mit Saarbrücker Schulen
- „N.O.W. Dance Saar“: Internationales Tanzfestival (Künstlerische
Leitung: Marguerite Donlon) in Kooperation mit dem Saarländischen
Staatstheater, 2006
- “Aida im E-Werk“: (Regie: Peter Konwitschny) in Kooperation mit dem
Saarländischen Staatsorchester, 2007
1997 und 1999 Geburt des 1. und 2. Sohnes
1986 – heute Schauspielerin Theater/Film/Fernsehen, Musicaldarstellerin,
Sprecherin
u.a. an folgenden Bühnen: Münchner Kammerspiele, Pfalztheater
Kaiserslautern, Wiesbaden, Staatstheater Saarbrücken, Stadttheater Trier,
Kapuzinertheater in Luxembourg, Theater Mersch (Lux), Theater Marnach
(Lux), Schlosstheater Bettembourg, Zeltpalast Merzig, Deutsches Theater
München, Theater 11 Zürich, Admiralspalast Berlin, Musicaltheater
Bremen, Musicaltheater Duisburg, Museumsquartier Wien, Gebläsehalle
Neunkirchen
u.a. in folgenden Musicals: The Addams Family, Call me Madam,
Hairspray, Rocky Horror Show
u.a. in folgenden Film- und TV-Produktionen: Die Stadtklinik, Balko, Der
Fahnder, Tatort, Ein Fall für zwei, Alarm für Cobra 11, Zeit der Monster
sowie Sprecherin für Hörfunk / Hörspiele und für arte
Auszeichnung und Weiterbildung
2010 – 2012 Ausbildung zur Drehbuchautorin an der Master School Drehbuch in Berlin
bei Dr. Eva-Maria Fahmüller und Oliver Schütte
2003 Drehbuchpreis für Sitcom bei den 6. Rheinland-Pfälzischen Literaturtagen.

18:00 Kino/Vortrag: "Borga" als Auftakt der Arbeitskammer des Saarlandes -Film­tage: "Mit kriti­schem Blick!" im Kino 8 1/2 . Die weiteren Filme findet Ihr hier: https://www.kinoachteinhalb.de/…/arbeitskammer-filmtage-mit…

18:30 Vortrag: Rebellion der Jugend: Ist amerikanische Populärkultur (noch) cool?Beschreibung der Veranstalter*innen: Die Protestbewegungen und Gegenkulturen der 60er Jahre haben auf allen Gebieten der Kunst, Kultur und Gesellschaft in Europa ihre Spuren hinterlassen. Wo etwa Jugendkulturen sich formieren, Subkulturen sich wandeln oder Gender-Identitäten sich destabilisieren, dort kommt den aus den USA importierten kulturellen Texten, Bildern, Stilen und Praktiken nach wie vor eine entscheidende Rolle zu. Wird Populärkultur von der heutigen Jugend aber immer noch als „amerikanisch“ und „cool“ wahrgenommen? Gibt der Ausdruck ‚Cool’ als Indikator der Stärke des Affekts immer noch Auskunft über den transatlantischen Bogen, den kulturelle Texte, Musik, Produkte und Praktiken in lokalen Aneignungsprozessen in Europa durchlaufen?

Meeting-ID: 811 3065 1635

Referentin: Prof. Dr. Astrid Fellner

Astrid M. Fellner ist Professorin für Nordamerikanische Literatur- und Kulturwissenschaft an der Universität des Saarlandes. Ihre Forschungsschwerpunkte sind amerikanische Populärkulturen, Border Studies und Gender Studies. Sie ist Mitherausgeberin der Bände Is It Cause It’s Cool? Affective Encounters with American Culture (LIT Verlag 2014) und (Pop) Cultures on the Move: Transnational Identifications and Cultural Exchange Between East and West (Universaar 2018). An der UdS koordiniert sie das Zertifikat Angewandte Popstudien.

Ein Fokus unseres Programms für 2021 ist die amerikanische Popkultur. In einer insgesamt ca. 15 Veranstaltungen langen Reihe widmen wir uns populärkulturellen Themen wie Popmusik, TV-Serien, Football, Hairstyles, und Musicals. Die Vorträge sind auf ein breites Publikum ausgelegt und richten sich an die allgemeine amerikainteressierte Bevölkerung.
aus dem Deutsch-Amerikanisches Institut Saarland https://www.dai-saarland.de/veranstaltungen/vortrag


* Dienstag 6.7.2021 *

18:00 Vortrag: Dr. Carsten Brosda: Die Kunst der Demokratie. Die Bedeutung der Kultur für eine offene GesellschaftBeschreibung der Veranstalter*innen: - YouTube-Livestream: https://youtu.be/E62Be9TtsXY -

"Nichts kommt von selbst. Und nur wenig ist von Dauer." Das sagte Willy Brandt 1992 in Bezug auf politische Gewissheiten, in einer Zeit, in der für viele der Sieg der Demokratie als ausgemacht galt. Doch ein Zustand darf eben niemals als erreicht und gesichert angesehen werden, sondern die Werte unserer Gemeinschaft müssen immer wieder aufs neue begründet werden. Das zeigen die aktuellen Entwicklungen deutlich. Der Hamburger Senator für Kultur und Medien Dr. Carsten Brosda beobachtet mit Sorge, wie beispielsweise die AfD mit Blick auf die Internationalität von Ballett-Compagnien sich für deutsche Ausdrucksformen in der Tanzszene einsetzt oder zunehmend "Cancel Culture"-Debatten die Diskussionen bestimmen. Angesichts der zunehmenden Segmentierung unserer Gesellschaft könne nach Ansicht Brosdas hier die Kultur dazu beitragen, mit ihrer Kreativität Verhärtungen und Gesprächslosigkeiten aufzubrechen und neue Impulse zu setzen. "Ein vielversprechender Ansatz, den wir mit dem Autor intensiv diskutieren wollen," verspricht Saarlands Kulturforums-Vorsitzender Dr. Burkhard Jellonnek, der die Veranstaltung moderieren wird.

"Es wäre ein Segen, mehr Politiker von der intellektuellen Brillanz Brosdas auf der Bühne zu haben." ZEIT Literatur

Eine Kooperation mit dem Kulturforum der Sozialdemokratie Saarland e. V.

TeilnehmerInnen:
- Dr. Carsten Brosda
ist Senator für Kultur und Medien in Hamburg sowie Vorsitzender des Kulturforums der Sozialdemokratie und Co-Vorsitzender der Medien- und Netzpolitischen Kommission des SPD-Parteivorstandes. Nach einem Studium der Journalistik und Politikwissenschaft wurde er mit einer Arbeit über "Diskursiven Journalismus" promoviert. Er war u.a. Leiter der Abteilung Kommunikation des SPD-Parteivorstandes und arbeitet seit 2011 in Hamburg, zunächst als Leiter des Amtes Medien, ab 2016 als Staatsrat für Kultur, Medien und Digitalisierung und seit Februar 2017 als Senator.

- Dr. Burkhard Jellonnek
Promotion zum Thema „Homosexuellenverfolgung im Dritten Reich" an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Von 1988 bis 1992 war er Dramaturg am Stadttheater Osnabrück sowie am Saarländischen Staatstheater Saarbrücken. Von 1995 bis 2014 leitete er die Landeszentrale für politische Bildung. Aktuell ist Burkhard Jellonnek Leiter des Landesinstituts für Pädagogik und Medien. Ehrenamtliche Tätigkeiten: Geschäftsführer Saarländische Gesellschaft für Kulturpolitik und Gedenkstätte Gestapo-Lager Neue Bremm, Bundesvorstand Kulturforum der SPD.

- Dr. Sabine Dengel
Studium der Politikwissenschaft, Soziologie, Sozialpsychologie und Philosophie an der Universität des Saarlandes mit anschließender Promotion. Tätigkeiten im Hochschulbereich in Wissenschaft und Lehre, in der Stadtentwicklung sowie als freiberufliche Projektmanagerin für politische und kulturelle Bildung. Seit 2008 hat sie unterschiedliche Funktionen in der Bundeszentrale für politische Bildung inne, so war sie Leiterin der Projektgruppe "politische Bildung & Kultur" und seit 2020 Leiterin des Fachbereichs Förderung. Künftig wird sie als Kulturdezernentin in der Landeshauptstadt Saarbrücken wirken.
aus der Stiftung Demokratie Saarland https://www.stiftung-demokratie-saarland.de/…/die-kunst-der…


* Mittwoch 7.7.2021 *

13:00 Barcamp: Kick-off co:hub66 - Online-BarcampBeschreibung der Veranstalter*innen: Wirtschaft beginnt mit WIR – Durch gemeinsames Wirtschaften das Saarland von morgen mitgestalten!

Wir bieten einen Rahmen zu Austausch, Reflexion und Ideenentwicklung über unsere Vorstellung eines Saarland von morgen und darüber, wie wir es miteinander gestalten können.

Dazu können alle Teilnehmer:innen Themen mitbringen, die ihnen am Herzen liegen, Projekte vorstellen, die in der Entwicklung sind, oder wertvolle eigene Erfahrungen weitergeben. Die einzige Voraussetzung zur Teilnahme ist, dass die vorgeschlagenen Inhalte sich mit dem Thema “Wirtschaft beginnt mit WIR – Durch gemeinsames Wirtschaften das Saarland von morgen mitgestalten” beschäftigen.

Egal, ob ihr studiert, gerade ein Start-Up gegründet habt, oder bereits seit Jahren erfolgreich ein Unternehmen führt, selbstständig tätig seid oder in einer Organisation oder einem Unternehmen arbeitet – gerade die bunte Mischung und Vielfalt machen Barcamps erfolgreich und geben neue Denkanstöße und Perspektiven. Wir möchten einen inhaltlich qualitativen Austausch zwischen den unterschiedlichsten Akteur:innen ermöglichen, gemeinsame Interessen sichtbar machen und relevante Themen identifizieren, die die Zukunft des Saarlands und der Großregion prägen werden und die der co:hub66 in seine Arbeit und Angebote einfließen lassen soll.

“Wirtschaft beginnt mit WIR” - Das Barcamp ist ein erster Schritt, um den co:hub66 zusammen mit seinen Nutzer:innen gemeinsam zu gestalten. Gestalte DU ihn mit!

Eine Anmeldung via Eventbrite ist notwendig:


Was ist ein Barcamp ?
Ein Barcamp ist eine Unkonferenz: Es wird kein inhaltliches Programm vorgegeben sondern zu Beginn der Veranstaltung von den Teilnehmenden selbst gestaltet.
Das Barcamp findet in mehreren “Sessions” statt – Zeitfenster, in denen Teilnehmende sich zu einem Thema, das sie sich ausgesucht haben, austauschen.
Jede:r Teilnehmende kann eine “Session” anbieten und selbst moderieren, zum Beispiel zu einer offenenen Frage, über die er:sie sich unterhalten möchte, zum Erfahrungsaustausch oder zur Präsentation eines konkreten Vorhabens.
Das co:hub66 Online-Barcamp ist also eine interaktive Veranstaltung zum Mitmachen und Mitgestalten, das davon lebt, dass alle ihre eigenen Inhalte einbringen, Themen vorschlagen und zur Diskussion anregen.

Eine Anmeldung via Eventbrite ist notwendig:
aus dem neuen Co:hub66 https://cohub66.com

18:00 Vortrag: "SOS Brutalismus – ein Archiv für bedrohte Betonmonster" in der Reihe "Architektur, Kunst und Gesellschaft im Umbruch der 60er Jahre" https://mensa50.bauarchiv.org/ringvorlesungen.html

18:00 Führung: "museum after work" zum Thema "Pencil of Nature" durch die Ausstellung "Photography!" im Saarlandmuseum Moderne Galerie https://www.kulturbesitz.de/veranstaltungen.html

19:00 Gespräch: IBA-Plant | LuiseBeschreibung der Veranstalter*innen: 9. Event der IBA-Plant im Future Lab des
Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Luisenthal | Konversion & urbanes Dorf

Christiane Blatt, Oberbürgermeisterin, Völklingen
Dr. Ralf Beil, Generaldirektor Weltkulturerbe Völklinger Hütte
Prof. Markus Otto, B-TU Cottbus, Saarbrücken
Stefan Hager, Geschäftsführer, RAG Montan Immobilien, Essen
Rojin Zerey, M.A. FB Architektur, Völklingen
Jürgen Barke, Staatssekretär für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr
Moderation: Prof. Stefan Ochs, Leiter Prä-IBA-GR, htw saar

Luisenthal ist ein kleiner Ort zwischen der Landeshauptstadt Saarbrücken und der Mittelstadt Völklingen, zu der er gehört. Er steht im kollektiven Gedächtnis der Saarländer für den Bergbau wie kein zweiter in der Region. Im Februar 1962 kamen hier 299 Bergleute bei einer Schlagwetterexplosion unter Tage ums Leben. Das Ereignis traumatisierte das Land und war möglicherweise der Anfang vom Ende des hiesigen Bergbaus. Luisenthal steht stell-vertretend für die Probleme, die dieses Ende den Ortschaften und den dort lebenden Menschen gebracht hat. Beschäftigungsprobleme, Identitätsverlust und große, postindustrielle Brachen. Luisenthal, ein Ort entlang der Bundesstraße, ohne Zentrum irgendwo zwischen den Städten aufgereiht, scheint ohne Zukunft. Die RAG ist Erbe der Nachlässe des Kohlebergbaus. Große, schwer nutzbare Flächen und Gebäude sowie Berghalden befinden sich ebenso in der Erbmasse wie zentral gelegene Orte, deren charakteristische Überbleibsel Zukunft verheißen könnten. So das ehemalige Grubengelände in Luisenthal, deren beiden Fördertürme das historische Bahnhofsgebäude überragen und Identitätsfaktoren für das gesamte Land sind. Gibt es hier eine Zukunft, die mehr als Resteverwertung sein könnte? Kann man sich eine Nutzung vorstellen, die die Defizite im Ort und die Probleme der Nachbarstädte beheben könnte?

Bitte Stellen Sie Ihre Fragen an das Podium per Sli.do:#100777
über Luisenthal im Rahmen der Prae-IBA-GR https://iba-gr.eu/blog/2021/06/28/9-event-des-iba-plant/

19:30 Konzert: Studio Vocale 19Beschreibung der Veranstalter*innen: Konzert des Studio Vocale 1, Studio Vocale 2 und des Vocalensembles der HfM Saar.

Leitung : Dirigierklassen Prof. Grün / Barbierato / von Blohn
in der Stiftskirche St Arnual.


* Donnerstag 8.7.2021 *

17:00 Exkursion: Fahrraderkundungstour - Post Corona City Saarbrücken. Herausforderung und ChancenBeschreibung der Veranstalter*innen: Corona hat unser Leben in vielfältiger Hinsicht verändert und die Krise wird auch noch langfristig Folgen nach sich ziehen.

Nicht zuletzt hat Corona auch stadtplanerische Problemlagen beschleunigt und verstärkt - zum Beispiel den Strukturwandel im Einzelhandel oder die Verteilungsgerechtigkeit von Fläche und Freiräumen und der gleichberechtigte Zugang zu öffentlichen Räumen. Auch die ohnehin drängenden Verkehrsfragen sind von der Pandemie und ihren Folgen berührt.
Angesichts der Lage sind gezielte Stadtentwicklungsmaßnahmen zu diskutieren, die neben den Folgen der Pandemie die ohnehin bestehenden gesellschaftspolitischen Wandlungsprozesse berücksichtigen, seien es die Klimafrage, die Digitalisierung oder den demographischen Wandel.

Wo steht Saarbrücken hier? Was für Probleme, was für Potentiale gibt es hier, was ist nötig für die resiliente Stadt der Zukunft?

Luca Kist, Stadtplaner, Landschaftsarchitekt und Vorsitzender des Städtebaubeirates macht sich mit uns per Fahrrad auf den Weg zur "Post Corona City Saarbrücken".

Die Tour beginnt am Bürgerpark und verläuft dann "entlang des Blauen Bandes Saar" bis zum Osthafen. Dazwischen gibt es Gelegenheit zum Innehalten und zur Projektsondierung:
◾Bürgerpark
◾Neues Messe- und Kongresszentrum
◾Altes Stadtbad – Mühlenviertel
◾Johanneskirchgarten
◾Erweiterungsbereich Fußgängerzone St.Johanner Markt
◾Saarlandmuseum Moderne Galerie
◾Leinpfad Richtung Osthafen
◾Osthafen/ Römerkastell

Anmeldung bitte unter gesine.kleen@rosalux.org
https://saar.rosalux.de/…/fahrraderkundungstour----post-cor…

18:00 Lesung: HörBar "Ein Kind der 50er Jahre"Beschreibung der Veranstalter*innen: Autor Rainer Petto stellt im stilgerechten Ambiente des KuBa die Neuauflage seines Buchs „Ein Kind der 50er Jahre“ vor.
Bei der Lesung fühlt man sich in diese Zeit zurück versetzt: Die Besucher sitzen auf Original-Sofas und -Sesseln dieser Zeit, hören Beispiele aus der Schlagerwelt der 50er Jahre. Rainer Petto präsentiert darüber hinaus Fotos aus den damaligen Familienalben, die der Erinnerung an den damaligen Zeitgeist auf die Sprünge helfen.
im KuBa - Kulturzentrum am EuroBahnhof https://www.kuba-sb.de/…/de…/hoerbar-ein-kind-der-50er-jahre

18:00 Treffen: After Work "FeminisTisch" (bei Sonne am Staden)Beschreibung der Veranstalter*innen: Die FrauenGenderBibliothek Saar lädt an jedem 2. Donnerstag im Monat von 18-20 Uhr zum „FeminisTisch“ ein.

Bei diesem regelmäßigen offenen Treffen kann in geselliger Atmosphäre über Themen aus den Bereichen Feminismus und Gender diskutiert werden.

Wir planen das Treffen am 8. Juli bei schönem Wetter am Staden oder bei Regen in der FrauenGenderBibliothek. Nach Anmeldung per Mail an info@frauengenderbibliothek-saar.de erhalten Interessierte am Vortag die aktuellen Informationen dazu.

Der After Work „FeminisTisch“ ist für Menschen aller Geschlechter, Altersgruppen und kultureller Herkunft offen.

Weitere Infos und Kontakt:
FrauenGenderBibliothek Saar
Großherzog-Friedrich-Straße 111
66121 Saarbrücken
Tel. 0681-9388023
info@frauengenderbibliothek-saar.de


Hinweis: Die FrauenGenderBibliothek Saar beteiligt sich mit dieser Veranstaltung an der Initiative „Die offene Gesellschaft“. Diese setzt sich zusammen mit vielen anderen Personen, Gruppen und Organisationen für Demokratie und Gerechtigkeit ein. Mehr Infos dazu unter
der Frauen Gender Bibliothek Saar https://frauengenderbibliothek-saar.de/…/after-work-femini…/

18:15: Vortrag: Der Saarkohlenwald. Vom „grünen Motor der Industrie“ zur „grünen Oase vor den Toren der Stadt“ in der Reihe "Arbeit – Industrie – Alltag. Kulturwissenschaftliche Annäherungen an die Industriekultur im Saarland" https://www.saarbruecken.de/…/event-607543d9d7c…/date-417149

17:30 Vernissage: Festival „Pictures of Pop – Fotografie in der Popkultur“Beschreibung der Veranstalter*innen: Das erfolgreiche Festival „Pictures of Pop – Fotografie in der Popkultur“ des PopRates Saarland wird nach zwei Unterbrechungen durch die coronabedingten Lockdowns im Frühjahr 2020 und im Herbst/Winter/Frühjahr 2020/2021 jetzt fortgesetzt und präsentiert unter strenger Einhaltung aller dann jeweils geltenden Coronaregeln bis Ende des Jahres einen abschließenden Schwung von neuen Ausstellungen.

Die Ausstellung demonstriert nochmals eindrucksvoll die Stärken der Popkultur: Sie führt die kommunikative Wirkkraft, die Schönheit, Internationalität, Diversität, emotionale Strahlkraft, Puls der Zeit-Expertise, atemberaubende Kreativität, die Sexyness und inhaltliche Tiefe der Popkultur plastisch vor Augen und macht sie in ihrer ganzen emotionalen und Wucht spürbar.

Die kompetente Jury, bestehend aus André Mailänder von der HBKsaar, Andreas Hoffmann von der Fotoschule Saar, Oliver Elm von der Bildtankstelle, Jörg Kohl vom Landtag des Saarlandes und Peter Meyer vom PopRat Saarland, wählte aus fast 600 eingereichten Fotos von über 130 Fotografinnen und Fotografen die 72 besten Popkulturmoment-Fotos von 57 Fotografinnen und Fotografen aus und konzipierte daraus eine ganz besondere Ausstellung für den Landtag des Saarlandes – und jetzt in der Union Stiftung.


Die Vernissage ist am Donnerstag, 8. Juli, 18.30 Uhr, im Haus der Union Stiftung, Steinstraße 10, in Saarbrücken-Malstatt. Eröffnet wird die Ausstellung von Landtagspräsident Stephan Toscani, unterstützt vom Vorstandsvorsitzenden der Union Stiftung, Hans-Georg Warken, und dem Vorsitzenden des PopRates Saarland, Peter Meyer. Und endlich kann auch die Ehrung der Sieger des Wettbewerbs „Popland Saarland – Dein persönlicher Popkulturmoment“, deren Werke allesamt in der Ausstellung zu sehen sein werden, stattfinden. Und wie immer präsentiert der PopRat in seinen „Pictures of Pop“-Ausstellungen auch jeweils eine saarländische Band. Dieses Mal werden OQmanSolo für den klanglichen Rahmen sorgen.

Der Eintritt zur Ausstellung ist frei. Anmeldungen sind online unter () möglich. Um die Veranstaltung besuchen zu können, ist ein tagesaktueller, negativer Corona-Test oder eine Impfbescheinigung am Veranstaltungstag vorzulegen. Die Ausstellung hängt von Freitag, 9. Juli, bis Freitag, 17. September 2021. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 8.30 Uhr-17.00 Uhr und Freitag von 8.30 Uhr-15.00 Uhr. Mehr Infos auf: (). Die Ausstellung wandert danach in das Haus des Gastes nach Weiskirchen.

Foto: Capadol
in der Union Stiftung https://www.poprat-saarland.de/festival-pictures-of-pop-ge…/


* Freitag 9.7.2021 *

19:00 Konzert: Jeannette Dalia Curta – Tribute to Black Legends bei Die Muschel rockt!Beschreibung der Veranstalter*innen: Die beliebte Konzertreihe "Muschel Rockt" legt 2021 mit zahlreichen attraktiven Bands nach. Hier geht's zur Online-Anmeldung und weiteren Infos 👉 🎶 www.saarbruecken.de/muschelrockt (sthi) an der Konzertmuschel im DFG. https://www.saarbruecken.de/…/event-60c713e8335…/date-436709

19:30 Konzert: SO SCHÖN IST ISFAHAN - Wanderung zwischen den WeltenBeschreibung der Veranstalter*innen: Wanderer zwischen den Welten, das sind Moschgan Ebrahimi und Arash Talebi. Sie ist 1965 in Quierschied, er 1992 in Isfahan geboren. Sie durfte in Freiheit aufwachsen. Er musste flüchten. Was sie verbindet ist die Poesie. Sie hat sie in ihren Texten, er in seiner Musik. Sie erzählt Geschichten nicht aus Tausendundeiner Nacht, sondern aus dem Leben zwischen den Kulturen. Er spielt auf der Santur, dem Klavier des Orients, nicht die alten Weisen, sondern eigene Kompositionen. Zwei Erfahrungswelten, zwei Generationen vereinen sich, laden zu einer Wanderung zwischen den Welten ein.
Karten: 15,- Euro / 10,- Euro
Reserverierung über unsere Homepage
auf der Außenbühne der Überzwerg Theater am Kästnerplatz https://dastiv.de/2021-07-09_so-schoen-ist-isfahan/

22:00 Kino: Hausu (OmU) bei NachteinhalbBeschreibung der Veranstalter*innen: Eine japanisches Schulmädchen und ihre Freundinnen begeben sich in den Sommerferien auf einen Trip aufs Land wo ihre Tante in einem alten Haus lebt. Schnell wird ihnen klar, dass seltsame Dinge in dem Haus passieren…. im Kino 8 1/2 https://www.kinoachteinhalb.de/programm/3833/hausu


* Samstag 10.7.2021 *

14:00 Konzert: Friedensfest mit Amei Scheib, Felix Hubert und Sigi BeckerBeschreibung der Veranstalter*innen: FRIEDEN JETZT! FEST FÜR ABRÜSTUNG, KLIMASCHUTZ UND SOLIDARITÄT
Es treten auf:
Amei Scheib und Felix Hubert
Sigi Becker

Beiträge und Diskussion zu aktuellen Friedens- und Umweltthemen

Für Essen und Trinken ist gesorgt.

Eintritt frei. Wir bitten darum, die AHA-Regeln einzuhalten.
im Rondel im Bürgerpark.

17:00 Konzert: Powerwolf - Open Air SaarbrückenBeschreibung der Veranstalter*innen: POWERWOLF - Open Air
+ BEYOND THE BLACK
+ WARKINGS
Sa, 10.07.2021
Vorplatz der Congresshalle
Einlass 17:00
Beginn 18:00


Wer Metal liebt, kommt an POWERWOLF nicht vorbei!

Kaum eine andere Band vermag es derzeit so griffig einen modernen Sound mit klassischen Anleihen, fantastischer Inszenierung und überwältigender Show mit dem nötigen Schuss Selbstironie zu vereinen. Für den Sommer 2020 haben sich die Wölfe für ihre Heimat Saarbrücken etwas besonderes ausgedacht und bringen ihre Show für eine exklusive Hometown Show auf die Open Air Bühne auf dem Vorplatz vor der Congresshalle!

Mit von der Partie ist das modern Metal Schlachtschiff BEYOND THE BLACK - die mit ihrer Frontfrau Jennifer Haben ebenfalls einen hiesigen Musiker in ihren Reihen verzeichnen können!

Abgerundet wird das Package von WARKINGS als Opener!
an der Congresshalle

17:00 Konzert: Nika & Karambolage beim Paradiesfest im Weltkulturerbe Völklinger Hütte . Das Paradiesfest findet Samstag und Sonntag statt. Aber bis auf dieses Konzert könnte ich kein Programm für die Veranstaltung finden.

18:00 Konzert: Thomas Blug bei "Die Muschel rockt" im DFG https://www.saarbruecken.de/…/event-608ac6035c5…/date-436710

19:30 Konzert: ZWISCHENHAUSEN Poetische Lieder und Texte von Sigi BeckerBeschreibung der Veranstalter*innen: Ein Fundstück während eines Spaziergangs durch das sommerlich heiße Marburg; eine kurze Straße, mit langanhaltendem Abgang:
zwischen den Orten, den Zeiten, den Strömungen, den Stühlen …
… will auch heißen: Annäherung an das Grande Finale, Rückbesinnung, Diesseitsdünkel …

Sigi Becker präsentiert poetische Lieder und Texte, die in diesem Spannungsfeld mäandern: von den Schuhen des früh verstorbenen Vaters, diversen Vögeln, Faulheit, skandinavischer Melancholie, Melancholie des Südens, vom Sänger der Not, bis zum Trotzalledem des Großvaters … Ein vorläufiger Nachlass … oder die Präsentation einer (noch) nicht erschienenen CD …

Seit vier Jahren steht Sigi Becker mit dem Multiinstrumentalisten KH Heydecke auf der Bühne, der die Texte einfühlsam zum Tanzen brin
auf der Aßenbühne des Theater Überzwerg. https://dastiv.de/2021-07-10_zwischenhausen/

20:00 Tanz: "Dance Deck" mit der Co-Op Dance Company auf dem Theaterschiff Maria-Helena http://www.theaterschiff-maria-helena.com/

20:00 Konzert: Bröselmaschine bei "Die Muschel rockt" im DFG https://www.saarbruecken.de/…/event-608ad1922a1…/date-436711

21:45 Open Air Kino "Call Me By Your Name"Beschreibung der Veranstalter*innen: Sommerkino im Innenhof mit dem romantischen Drama "Call Me By Your Name" präsentiert vom Kino Achteinhalb & Restaurant Café Kostbar

Sommer 1983 in der Lombardei, der 17jährige frühreife Elio verbringt seine Tage auf dem Familienlandsitz damit, klassische Musik zu spielen, zu lesen und mit seiner Freundin Marzia zu flirten.

Dann trifft der amerikanische Doktorand Oliver auf dem Anwesen ein, um Elios Vater bei Forschungsarbeiten zu assistieren. Die Zeit scheint sich fortan zu überschlagen.

Elio ist von Oliver irritiert. Es ärgert ihn sogar, dass der Amerikaner nach einem hastig ausgelöffelten Frühstücksei schon wieder aufspringt, sich mit einem "Later!" verabschiedet und aufs Rad schwingt. Und wie hat sich Oliver so schnell einleben können, dass er die Einheimischen beim Namen kennt und von ihnen zum Kartenspiel eingeladen wird?

Wir freuen uns auf ein unterhaltsames Kinoerlebnis. Ein bewegende Geschichte mit atmospärischer Dichte auf Großleinwand.

Beginn: 21:45 Uhr im Innenhof der Nauwieser Str. 19 am Restaurant Café Kostbar

Beitrag: 6,50 Euro

Reservierung ist erwünscht und empfohlen unter 0681 37 43 60
im Restaurant Café Kostbar Saarbrücken https://www.kinoachteinhalb.de/progr…/…/call-me-by-your-name


* Sonntag 11.7.2021 *

17:00 Konzert: Meerspektakel der Musikfestspiele Saar auf dem Theaterschiff Maria-Helena https://www.saarbruecken.de/…/event-60d99a929ac…/date-436502

17:00 Konzert: „DIE WEISE VON LIEBE UND TOD DES CORNETS CHRISTOPH RILKE“Beschreibung der Veranstalter*innen: MUSIK-SALON AM SONNTAG: Viktor Ullmanns Konzert-Melodram für Sprecher und Klavier, eingebettet in Rilkes kontroverse Jugenderzählung

Mit Ralf Peter (Rezitation, Konzept) und Thomas Layes (Klavier)
im Theater im Viertel - Studiotheater https://dastiv.de/2021-07-11_musik-salon_rilke-ullmann/

19:00 Konzert: "HENRIETTE & Band"- New Country Nashville SoundBeschreibung der Veranstalter*innen: 🌈 SAARBRÜCKEN GOES NASHVILLE 🌵

Ihr Lieben!
Meine Band und ich verzaubern die saarländische Hauptstadt am
11.07.21 um 19.00 Uhr
mit ultimativem Nashville-Flair!
Das beste: Der Eintritt ist kostenfrei, nur anmelden muss man sich auf unten angezeigter Website. 🤩🤩🤩
Wer kommt vorbei und haut mit uns in die USA ab?

https://www.saarbruecken.de/leben_in_saarbruecken/veranstaltungskalender/veranstaltungs_detailseite/event-608a6a3fbd182
bei "Die Muschel rockt" im DFG https://www.saarbruecken.de/…/event-608a6a3fbd1…/date-436062


Unterstützen könnt Ihr die Arbeit für "Der Flaneur" als Abo unter https://www.patreon.com/derflaneur oder einmalig unter https://paypal.me/derflaneur

Euren Freunden, die nicht bei Facebook sind, könnt Ihr diesen Link schicken: https://www.der-flaneur.rocks