Beitrag vom 28.04.19, 17:03

Bindet alles fest oder stellt es in den Keller - Hexennacht naht.

Bindet alles fest oder stellt es in den Keller - Hexennacht naht.

Am Montag um 17:00 gibt es bei Café BiblioBeschreibung der Veranstalter*innen: Café Biblio ist ein Treffpunkt für alle, die sich gerne mit Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und Ländern unterhalten möchten.

In gemütlicher Atmosphäre begegnen sich Zugezogene und Menschen, die schon länger im Saarland wohnen. Spaß an Kommunikation und gegenseitigem Kennenlernen stehen im Vordergrund.
Neben den Begegnungen und Gesprächen zu bestimmten Themen gibt es regelmäßig auch Musik- und Lesebeiträge. Die Bibliothek stellt ihre Angebote vor.
Außerdem wird Kinderbetreuung angeboten.
Ihr Deutsch ist noch nicht so gut? Sprachmittler helfen!

Die Treffen sind kostenlos und unverbindlich.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


كافي بيبليو هي مناسبة لجميع الناس الذين يرغبون بالإلتقاء بأناس أخرين من مختلف الثقافات والبلدان في جو مريح ولطيف مع ناس مقيمين في زارلند منذ وقت طويل والغاية طبعاً هي التواصل والمرح , والتعلم المتبادل هو هدفنا الرئيسي
بالطبع إضافة إلى جانب اللقائات والمحادثات , يوجد بشكل منتظم مساهمات موسيقية وقراءة , وذلك تحت رعاية المكتبة
يوجد لدينا رعاية للأطفال أيضاً

المانيتك ليست جيدة
بإمكاننا مساعدتك
in der Stadtbibliothek Saarbrücken Gelegenheit zu Gespräch und Austausch. http://www.saarbruecken.de/…/event-570520e4d444c/date-192299

Um 18.00 ist im Stadtarchiv der Vortrag des Historikers Dr. Peter Hammerschmidt "Der Fall Klaus Barbie: Die Nachkriegskarriere des -Schlächters von Lyon-". http://www.saarbruecken.de/…/event-5cb0404c7fdf7/date-209673

Zur gleichen Zeit beginnt in der Stiftung Demokratie Saarland der Vortag von Colin Crouch, Autor des Buchs "Die bezifferte Welt: Wie die Logik der Finanzmärkte das Wissen bedrohtBeschreibung der Veranstalter*innen: Voller Titel: Die bezifferte Welt. Wie die Logik der Finanzmärkte das Wissen bedroht

Im Herbst 2014 wurde bekannt, der englische National Health Service wolle in Zukunft jedem Arzt 55 Pfund bezahlen, der bei einem Patienten Demenz diagnostiziert. Die Empörung war groß: Steigt so nicht das Risiko von Fehldiagnosen? Wissen Ärzte nicht auch ohne solche Anreize, was zu tun ist? Das Beispiel zeigt, dass die Logik des Neoliberalismus trotz der großen Krise weiterhin auf dem Vormarsch ist. Der damit verbundene Wandel betrifft alle Lebensbereiche: Schulen, Krankenhäuser und Polizei werden im Rahmen des großen Zahlenspiels umstrukturiert und dem Diktat der Kennziffern unterworfen. Dergestalt sollen aus Studenten und Fahrgästen Kunden werden, die agieren wie Rechenmaschinen. Und auf dem Weg in die sogenannte „Informationsgesellschaft“ bleibt eine zentrale Ressource auf der Strecke: das Wissen selbst.

In seinem Vortrag wird Colin Crouch nachzeichnen, wie der Neoliberalismus alternative Formen des Wissens und der Expertise korrumpiert. Anders als seine Apologeten behaupten, ist der Markt keine perfekte Wissensmaschine, die aus anonymen Entscheidungen Transparenz herbeizaubert. Vielmehr ist das Gegenteil der Fall: Lässt man die Logik der Finanzmärkte ungehindert operieren, kann sie das Immunsystem unserer Gesellschaften zerstören.

Im Rahmen der Veranstaltung gibt es einen Büchertisch der Buchhandlung St. Johann

Referent:
Prof. em. Dr. Colin Crouch, geb. 1944, studierte nach mehrjähriger journalistischer Tätigkeit Soziologie an der London School of Economics. Es folgte die Promotion am Nuffield College in Oxford. Crouch war u.a. Fellow des Trinity College in Oxford, Professor für Soziologie an der University of Oxford und Professor für Comparative Social Institutions am Europäischen Hochschulinstitut in Florenz und zuletzt Professor für Governance and Public Management an der University of Warwick. Seit 1997 ist er auswärtiges wissenschaftliches Mitglied des Max-Planck-Instituts für Gesellschaftsforschung in Köln. Zu seinen Publikationen gehören u.a. das bahnbrechende Werk „Die Postdemokratie“ (2008) sowie „Das befremdliche Überleben des Neoliberalismus“ (2011), für welches er 2012 den Literaturpreis Das Politische Buch der Friedrich-Ebert-Stiftung erhielt. Außerdem erschien jüngst „Ist der Neoliberalismus noch zu retten?“ (2018) sowie das dem Vortrag zugrundeliegende Werk „Die Bezifferte Welt: Wie die Logik der Finanzmärkte das Wissen bedroht“ (2015). In DIE ZEIT hieß es über Colin Crouch anerkennend, er sei „einer der scharfsinnigsten Kritiker des Neoliberalismus.“
". https://www.stiftung-demokratie-saarland.de/…/die-beziffer…/

Um 19:00 ist im Kino 8 1/2 die Sonderveranstaltung "Fair Traders" mit GästenBeschreibung der Veranstalter*innen: Sonderveranstaltung "Fair Traders" mit anschl. Diskussionsrunde

Wirtschaften muss auch fair gehen! Das dachten sich die drei Persönlichkeiten dieses Films und begannen sich neu zu orientieren.

Sina Trinkwalder, früher Leiterin einer Marketing-Agentur, fertigt heute Zero-Waste-Kleidung mit Angestellten, die auf dem Arbeitsmarkt kaum eine Chance hätten. Der Textilingenieur Patrick Hohmann leitet zwei Großprojekte in Indien und Tansania für die Herstellung von Biobaumwolle, die er direkt vor Ort betreut und unterstützt. Und die ehemalige Pädagogin Claudia Zimmermann betreibt jetzt einen Biohof mit angeschlossenem Dorfladen in der Schweiz und engagiert sich gegen Food Waste. Die drei UnternehmerInnen befinden sich in den unterschiedlichsten Stadien ihres Lebens und ihrer beruflichen Laufbahn. Doch eins vereint sie: die tagtägliche Bemühung faire Arbeitsbedingungen und nachhaltige Produktion mit dem Kostendruck der freien Marktwirtschaft zu vereinen und zu zeigen, dass es möglich ist Produktion und Handel ethisch und fair zu gestalten. Es geht ihnen nicht um die Vergrößerung ihres Profits, nicht um Wachstum und Effizienzmaximierung, sondern um eine faire und soziale Zusammenarbeit aller beteiligten Akteure.

Im inspirierenden Film FAIR TRADERS zeigt der renommierte Regisseur Nino Jacusso die Philosophie und Arbeit dieser drei Akteure des freien Markts und macht sie emotional miterlebbar – engagiertes Kino mit starken Bildern, das Mut macht, aktiv an der fairen Gestaltung unserer Zukunft teilzunehmen.
. http://www.kinoachteinhalb.de/sites/detail.php?m=m3412

Zur gleichen Zeit ist in der Reihe Narren, Clowns, SpaßmacherBeschreibung der Veranstalter*innen: 🤡 Humor, Scherze und Gelächter - diese 13 Vorlesungen widmen sich der besonderen Stellung von Spaßmachern in der Literatur. Alle Infos unter www.saarbruecken.de/ringvorlesungen (sthi) im Festsaal der Rasthaus St Johann das Thema "Seltsame Narren: Jurodivye (Narren in Christo)". http://www.saarbruecken.de/…/event-5ca1e39660230/date-208901

Und auch das Instrumental-Korrepetitionsprojekt "Der Dichter singt" im Konzertsaal der Hochschule für Musik Saar - University of Music beginnt um 19:00. http://www.saarbruecken.de/…/event-5c07da2237620/date-210243

Um 19:30 ist die 4. SitzungBeschreibung der Veranstalter*innen: Die Sitzung wird dieses Mal im Forum International stattfinden. von Fridays for Future Universität des Saarlandes .

Um 20:00 spielen im Studio 30 unter dem schönen Motto Mondays Suck !Beschreibung der Veranstalter*innen: Livekonzert mit 20 Days Dull , Hometown Crew und Honeywel 亨利威

Reinhören unter:

20DD [Emo | Punk | Rock] (SB)
https://20daysdull.bandcamp.com/

Hometown Crew (Weet, The Netehrlands)
[NOT pretty, just furious, energetic and heartfelt HC that brings you stage dive and sing along vibes]
https://hometowncrew.bandcamp.com/

Honeywel 亨利威 (Brighton, UK)
West Worthing Sad Grunge
https://honeywel.bandcamp.com/

Eintritt 5 EUR
Doors 19:00 Uhr Start 20:00Uhr
die Saarbrücker Emo-Punker 20 Days Dull , die Hardcore-Punker Hometown Crew aus Weert in den Niederlanden und Honeywel 亨利威 aus Brighton.

Und zur gleichen Zeit lädt das Saarländisches Staatstheater zum 6. Sinfoniekonzert | Flucht zur StärkeBeschreibung der Veranstalter*innen: »Mozart ist für mich lebensnotwendig wie die Luft zum Atmen. Seine Musik ist das Spiegelbild meines inneren Stimmungslebens. Wann immer ich auch nur 2 Takte seiner Musik höre, erfüllt es mich mit einem warmen, glücklichen Gefühl, das meine Augen zum Glänzen bringt«, so Sophie Pacini. Im 6. Sinfoniekonzert interpretiert die junge Pianistin gemeinsam mit dem Saarländischen Staatsorchester unter Leitung von GMD Sébastien Rouland Mozarts Klavierkonzert Nr. 21 C-Dur, dessen zweiter Satz als Titelmusik des schwedischen Films »Elvira Madigan« ungeheure Popularität erlangte. | Foto: Susanne Krauss

PROGRAMM
Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert Nr. 21 C-Dur KV 467; Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 4 Es-Dur »Romantische«
in der Congresshalle ein. https://www.staatstheater.saarland/…/mozart-ist-fuer-mich-…/


Am Dienstag beginnt im Welt:raum um 18:00 die Vorstellung des Bildbands mit Wolfgang EdlingerBeschreibung der Veranstalter*innen: 14 von Armut betroffene Menschen haben in einem zweijährigen, intensiven Prozess ihre jeweiligen Lebenssituationen aufgearbeitet und sich in der Gruppe darüber ausgetauscht. Begleitet hat sie der Fotograf Pasquale D´Angiolillo, der sie dabei so fotografierte, dass die Porträtierten sich dabei in ihrer Lebenssituation repräsentiert sahen. „Auf Augenhöhe … Gesichter der Armut“ ist ein Bildband, der die Einzigartigkeit und Vielfalt von armen Menschen widerspiegelt. Die Fotos zeigen, dass Menschen in Armut alles andere als nur Objekte mildtätiger Gesten sind. Sie sind Individuen auf Augenhöhe mit Selbstbewusstsein und Stolz, die ihre Lebensleistung ungeschminkt öffentlich machen.
Initiator des Projekts war die Saarländische Armutskonferenz. Wolfgang Edlinger, deren Vorsitzender, stellt mit Porträtierten den eindrucksvollen Bildband vor.
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
Eine Anmeldung ist nicht notwendig.
. Vorgestellt wird "Auf Augenhöhe … Gesichter der Armut“ des Fotografen Pasquale D'Angiolillo . http://www.saarbruecken.de/…/event-5c9c95f31b300/date-208157

In der Reihe Von der Vergangenheit in die Gegenwart (Vortragsreihe des SIC)Beschreibung der Veranstalter*innen: Anlässlich ihres 50-jährigen Jubiläums, organisiert die Fachrichtung Informatik der Universität des Saarlandes ab dem 9. April im Filmhaus Saarbrücken jeweils um 18:30 Uhr eine wöchentliche Vortragsreihe, die den Bogen zwischen Vergangenheit und aktueller Forschung spannt.

„Wie sollten sich sprachgesteuerte digitale Assistenten im Auto an den Fahrer anpassen?“ lautet der Titel des erstes Vortrages am 9. April um 18:30 Uhr, mit dem Professorin Vera Demberg vom „Cluster of Excellence for Multimodal Computing and Interaction“ die Reihe beginnt. Der Hintergrund: Für viele Menschen gehört die Sprachsteuerung im Auto bereits zum Alltag: Das Navi sagt die Abzweigung an, und immer mehr Anwendungen können nebenbei durch Sprachinteraktion gesteuert werden. Aber wie wirkt sich dies auf die Fahrsicherheit aus, und kann man Sprachinteraktion so gestalten, dass sie sich automatisch an den Nutzer und die Situation anpasst, und so die kognitive Belastung des Fahrers reduziert werden kann?

Die komplette Reihe samt Themen und Referenten:

09.04.
Wie sollten sich sprachgesteuerte digitale Assistenten im Auto an den Fahrer anpassen?
Professorin Vera Demberg, Cluster of Excellence for Multimodal Computing and Interaction

16.04.
Aktuelle Entwicklungen auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz
Professor Philipp Slusallek, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz

23.04.
Wie Computer und intelligente Systeme lernen, die Welt mit Kameras zu sehen und zu verstehen
Professor Christian Theobalt, Max-Planck-Institut für Informatik
30.04.
Wie ein Ei dem anderen? – Die Bioinformatik einzelner Tumorzellen
Professor Tobias Marschall
Zentrum für Bioinformatik

07.05.
Hey Siri! Wie bringt man Maschinen bei, Sprache zu verstehen? Professor Alexander Koller
Fachrichtung Sprachwissenschaft und Sprachtechnologie, Universität des Saarlandes

14.05.
Falsche Lohnsteuer, stinkende Diesel, abstürzende Flugzeuge - Die Saarbrücker Informatik in Zeiten verantwortungsloser Software
Professor Holger Hermanns, Fachrichtung Informatik, Universität des Saarlandes

21.05.
Cybersicherheit für Alle(s) - Vom Handy bis zum Wasserwerk
Dr. Nils Ole Tippenhauer, Helmholtz-Zentrum für Informationssicherheit (CISPA)


Redaktion:
Gordon Bolduan
Wissenschaftskommunikation
Kompetenzzentrum Informatik Saarland
Saarland Informatics Campus
Tel: 0681 302-70741
E-Mail: bolduan@mmci.uni-saarland.de
um 18:30 im Filmhaus Saarbrücken ist das Thema diesmal: "Wie ein Ei dem anderen? – Die Bioinformatik einzelner Tumorzellen". http://www.saarbruecken.de/…/event-5cb47b55a3c2f/date-209934

Um 19:00 ist der 1. Popscene Dungeons´n´Dudes StammtischBeschreibung der Veranstalter*innen: Zum 1. Mal findet der POPSCENE Dungeons´n´Dudes Stammtisch für alle Gaming Freaks, Nerds und Geeks im Saarland, Trier und der Westpfalz statt. Ob Tabletop, RPG oder LARP es ist jeder willkommen, um sich auszutauschen und über das Hobby zu philosophieren. Mit dabei sind auch Dragonlord Games St. Ingbert und die SaarCon! Also schaut vorbei und findet neue Gleichgesinnte! im Gasthaus Holzhauser .

Zur gleichen Zeit zeigt Unifilm Saarbrücken den Film PredestinationBeschreibung der Veranstalter*innen: Ein Zeitagent, der zur Gesetzeshütung durch die Zeit geschickt wird, bekommt seinen letzten Auftrag. Er soll den einen Verbrecher fassen, der ihm bislang durch alle Zeiten entkommen konnte...

Eintritt: 2,50€
Sprache: Deutsch
Einlass: 18:45 Uhr

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=mJ0cLijpH88
.

Ebenfalls um 19:00 öffnet das Studio 30 für Dr. Geek & The Freakshow + PNKBeschreibung der Veranstalter*innen: Als Warm-Up für die Punkparty "Alles auf Rausch" präsentieren wir euch zwei ausgewählte saarländische Punk Bands.

Dr. Geek and the Freakshow (Horrorpunk)
Punkriffs, Metalgitarren und Horrorfilme – das war die Grundidee, mit der die Saarländer sich 2008 gründeten. Horrorpunk ist zwar ihr Heimatgenre, aber noch lange nicht der Endpunkt. Gerne bedient man sich bei Rockabilly, Metal bis hin zu Folk, um Songs auf das Publikum loszulassen, die einfach Spaß machen. Wo andere sich zu ernst nehmen, haben die vier Jungs ihr eigenes Motto: „Putting back the fun in funeral!“
Nach 10 Jahren, vier Alben und etlichen Gigs und Festivals quer durch die Republik haben der Doc und seine Kreaturen immer noch Bock, der Szene ihren eigenen Stempel aufzudrücken und jedes stures Schubladendenken im Keim zu ersticken.

PNK
PNK sind eine fünfköpfige Punkrockband aus Saarbrücken. Sie selbst beschreiben ihren Stil scherzhaft als „sehr traditionellen Punkrock, bei dem wahrscheinlich nur einer sein Instrument wirklich gelernt hat“ und kommen schnell ins Grübeln, wer damit gemeint sein soll. Vermutlich ist es der Mann am Mischpult, den sie seit ihrer Gründung im März 2014 als festes Bandmitglied mitzählen. Freunde der Band sehen den Stil von PNK irgendwo zwischen den Toten Hosen, Bad Religion und Katy Perry oder bezeichnen ihn als Veganerpunk.

Ihr Programm zeichnet sich aus durch eigene, deutschsprachige Punkrocktitel und wird immer wieder durch Punkrockcover von internationalen Popsongs durchzogen.

Nachdem die Band lange experimentiert hat und zeitweise auch in kleinerer Besetzung im Saarland und Umland unterwegs war, hat sich die Besetzung mit der im Februar 2018 zum ersten Mal live in Erscheinung getretenen Gitarristin vervollständigt. Derzeit arbeiten PNK an ihrer ersten Veröffentlichung und neue Liedern.

Facebook:
http://fb.me/PNK.Saarland
Instagram:
@pnk.saarland
YouTube:
https://www.youtube.com/channel/UCxHsE-QVK6WsycLhSlNMmRg

Einlass: 19.00 Uhr
Eintritt: 7€
. Bei PNK könnt Ihr von Punk ausgehen, Dr. Geek and the Freakshow machen Horrorpunk.

Um 20:00 spielt Das Landes Jugend Symphonie Orchester SaarBeschreibung der Veranstalter*innen: Das Landes-Jugend-Symphonie-Orchester Saar
Unter der Leitung von Alexander Mayer

Claude Debussy
Prélude à l‘après-midi d‘un faune
Rhapsodie pour saxophone et orchestre

Florent Schmitt
Légende op. 66 für Alt-Saxophon und Orchester

Antonín Dvořák
Sinfonie Nr. 8, G-Dur, op. 88

#landesjugendsymphonieorchestersaar #musikfestspielesaar #saarlandinternational #klassik #congresshallesaarbrücken #saarbrücken #klassikimsaarland #antonindvorak #florentschmitt #claudedebussy #alexandermayer #kulturimsaarland #kulturmeile
im Rahmen der Musikfestspiele Saar Werke von Debussy, Schmitt und Dvorák. http://www.saarbruecken.de/…/event-5c41bde992efe/date-193004

Zur gleichen Zeit beginnt die Finnisage The Essence of MenBeschreibung der Veranstalter*innen: Am 6. April 2019 findet die Vernissage zur Ausstellung „the essence of men“ im Jules Verne in der Mainzer Straße statt. Bei dem Projekt handelt es sich um eine Zusammenarbeit der Künstlerinnen Ada Fitz und Varvara Kandaurova. Beginn ist um 20:00 Uhr. Die Ausstellung wird mit einer Rede von Peter Meyer, dem Vorsitzenden des Poprates feierlich Eröffnet. Eine Afterparty findet ab 23:00 Uhr in der nahegelegenen Lokalität Hunter Thompson statt. Die Ausstellung endet mit einer Finissage und dazugehöriger Modenschau des Designers Fabian Schmidt Clothing am 30. April.

Schon im vergangenen Jahr konnte Ada Fitz mit ihrer Ausstellung „regarde moi“ im Jules Verne einen großen Erfolg verbuchen. Um an diesen Erfolg anzuknüpfen haben die beiden Künstlerinnen unter anderem Unterstützung vom Ministerium für Bildung und Kultur und dem Poprat erfahren.

Hier das Exposé:
„Das Wesen der Männer. Eingefangen in einem Abbild, dass der Starrheit klassischer Portraits trotzt, indem es Intimität zeigt, die sonst im Verborgenen west. Die Künstlerinnen Ada und Varvara, präsentieren mit ihrer Ausstellung „the essence of men“ eine Fusion aus Zeichnung und Fotografie. Inhalt der neunzehn in Zusammenarbeit erstellten Werke ist die künstlerische Auseinandersetzung mit unterschiedlichsten männlichen Charakteren des Saarlandes aus verschiedenen Branchen. Die Arbeiten setzen die Assoziation frei, dass die Figuren aus der Zeichnung als Skulptur herausbrechen. Durch die so assoziierte Änderung ihres Aggregatzustands, entsteht eine greifbare Lebendigkeit.“

--------- Manuel Magar --------
im Jules Wayne.

Ebenfalls um 20:00 spielt Acoustic Fight im Gasthaus ZahmBeschreibung der Veranstalter*innen: Wir freuen uns auf Saarbrücken und sind ganz wild aufs denkmalgeschützte Gasthaus Zahm und Herrn Petry (Denkmalschutz beantragt). . Acoustic Fight covern einen Mix aus Rock, Reggae und Pop.

Im Café de Paris beginnt um 20:00 die Hexennacht mit den "Femmes Mystiques"Beschreibung der Veranstalter*innen: Les Femmes Mystiques verzaubern an Hexennacht ihr Publikum mit Hexen-und Zauberliedern aus aller Welt. Sie spielen auf Gitarre und Trommeln und faszinieren mit ihrem mehrstimmigen Gesang beim Rezitieren uralter Zaubergesänge. Eintritt frei.Reservierungen unter cafepa@web.de und 0681-95818348. .

Und das Konzert David & BoogieChillen@ Sams Bistro MarocainBeschreibung der Veranstalter*innen: Die Idee zur Band „David & Boogie Chillen“ hatte Gitarrist und Sänger David. Er wollte schon immer mal eine 3er Band. Gesang, Gitarre, Bass und Schlagzeug. Auf das Wesentliche reduziert. Trotz seiner jungen Jahre hat David schon viel Band-Erfahrung, er spielte in der Cover Band „Shat Hippens“ und machte Ausflüge zum Heavy Metal mit „Savage Sentence“. Drei Jahre spielte er bei der BluesRock Band „blues docs“. Auch Ausflüge in die irische Volksmusik macht er hin und wieder.

Drummer Michael und Bassist Andy kennen sich schon sehr lange. Erste gemeinsame Musikerfahrung haben sie Anfang der 1980er Jahre bei der New Wave Band „P4“ gesammelt. Nach einer Pause haben die Beiden über 15 Jahre bei der Blues Rock Band „The Romanoes“ sehr erfolgreich zusammen gespielt. Andere musikalische Projekte sind bei Bassist Andy die „blues docs“. Michael spielt noch Schlagzeug bei der Cover Band „The Ipcress“,

Für die drei ist diese Band etwas ganz besonderes. Zwei Generationen mit einem gemeinsamen Ziel: powergeladene Songs mit sehr viel Feeling vortragen. Man spürt sofort die Energie und Spielfreude der Band, die auch das Publikum nicht lange kalt lässt.

„David & Boogie Chillen“ – eine Band mit viel Spielerfahrung, etliche kompetent vorgetragene Blues-Klassiker und einer Freude am Blues Rock, die sofort zu spüren ist, wenn die drei loslegen.

Im Repertoire sind Titel u.a. von Joe Bonamassa, Stievie Ray Vaughan, Kenny Wayne Shepherd, Jimi Hendrix, ZZ Top, Rolling Stones, Deep Purple …und vielen mehr
beginnt ebenfalls um 20:00. Das Trio David & Boogie Chillen spielt Blues Rock.


Am Mittwoch um 11:00 beginnt das Mainzer Straße Hoffeste 2019Beschreibung der Veranstalter*innen: „Kommt herein und lasst uns einander kennenlernen“ lautet das Motto der Hoffeste in der Mainzer Straße. Der Verein Quartier Mainzer Straße organisiert immer am 1. Mai in den Innenhöfen ein Fest mit Kunsthandwerk sowie Essens- und Flohmarktständen, einem bunten Rahmenprogramm und einen verkaufsoffenen Feiertag.

Infos: http://mainzerstrasse.saarland/wordpress/2018/02/24/hoffeste/
.

Zur gleichen Zeit beginnt auch das Hoffest am 01. MaiBeschreibung der Veranstalter*innen: Auch in diesem Jahr gibt es wieder unser jährliches Hoffest. In diesem Jahr bereits zum 4. mal. Wir freuen uns auf eine klasse Party mit euch. OQman-Solo wird für Stimmung sorgen und es gibt kleine Gerichte direkt vom Grill sowie jede menge kaltes Bier. auf dem Ulanen Hof.

Um 14:00 spielt hier OQmanSolo inna Ulanen HofBeschreibung der Veranstalter*innen: 1. Mai hast du frei...was machen mit Kumpels oder Family - here is the place!!!

Hakt euch ein in die Melodien...das wird ne Freude Freunde!!!
.

Der 1. Mai mit Irischer Live Musik Fear FéasógachBeschreibung der Veranstalter*innen: Wir feiern dieses Jahr wieder den 1. Mai.
Dieses Jahr mit irischer Folk Musik, Guiness und Grill.

Wie so viele gute Ideen entstand die Band Fear Féasógach (frei übersetzt: „bärtiger Mann“) aus einer Bierlaune heraus. Mit Cajon, Gitarre und Gesang stellen die beiden die Partyseite der Grünen Insel in den Vordergrund.

Der Eintritt ist frei!
Bei Regen findet das ganze in unseren neu renovierten Innenräumen statt.
im Deutsch-Französisches Café Saarbrücken beginnt um 15:00.

Und um 16:00 starten Ultimate NERD CREW die klassische Ultimate N3rd Crew // Rock in den Mai 2019 im SYNOPBeschreibung der Veranstalter*innen: Mittlerweile am 1. Mai als Stammband gesetzt. Jedes Jahr noch besser, noch lauter, noch mehr pure Rock´n´Roll. .


Am Donnerstag um 16:30 beginnt die Podiumsdiskussion “Saarbrücken – digital?”Beschreibung der Veranstalterinnen: Passend zur Kommunalwahl und der Wahl des/r Saarbrücker Oberbürgermeisterin am 26. Mai, veranstalten Algoright und der AStA der Universität des Saarlandes zusammen eine Podiumsdiskussion mit den Kandidatinnen zum Thema “Saarbrücken – digital?” Dazu laden wir die interessierte Öffentlichkeit am 02. Mai ab 16:30 Uhr in den Günter-Hotz-Hörsaal der Universität (Gebäude E 2 2, Campus Saarbrücken).

Die Kandidat
innen werden sich kritischen Fragen zur digitalen Zukunft unserer Landeshauptstadt stellen und ihre Visionen erläutern.

https://blog.algoright.de/2019/04/14/podiumsdiskussion-mit-den-kandidatinnen-zur-oberbuergermeisterinnenwahl-saarbruecken-digital/
an der Universität des Saarlandes. https://blog.algoright.de/…/podiumsdiskussion-mit-den-kand…/

Um 17:20 beginnt der Rad-Austausch mit der Oberbürgermeisterin Charlotte BritzBeschreibung der Veranstalter*innen: Hallo zusammen,

im Nachgang zur Diskussion um die Gersweiler Brücke und die irgendwie nicht mitbedachte Radinfrastruktur( https://t1p.de/eh6p ) , hatte uns die Oberbürgermeisterin Charlotte Britz einen Termin in ihrer Sprechstunde angeboten. Dieser ist nun am 2. Mai um 17:20 im Rathaus Saarbrücken. Es ist nicht superviel Zeit bei diesem Termin 20-25 Minuten, aber es gibt bestimmt leckere fair gehandelte Kekse und die OB trifft man ja auch nicht alle Tage.

Wer mit möchte und ein eigenes Anliegen hat, ist sehr herzlich eingeladen! Bitte schickt uns eine Mail an info@radelkollektiv.de und gerne auch euer Thema, damit es für den Termin durch die Stadt vorbereitet werden kann. Wir leiten das dann weiter. Die TeilnehmerInnenzahl ist nur begrenzt, da die Räumlichkeiten nicht so arg groß sind.

Unser Anliegen wird übrigens sein, wie man sicherstellen kann, dass bei allen Baumaßnahmen zukünftig standardmäßig überprüft wird, dass Radverkehrsbelange nicht unter die Räder kommen und immer mitbedacht werden.

Euer Radelkollektiv.
im Rathaus.

Die Podiumsdiskussion Klimawahlen - Klimaschutzbündnis in SBBeschreibung der Veranstalterinnen: Wir als FFF sind Teil des "Klimaschutzbündnis Saar". Vor wenigen Wochen haben wir uns gegründet, um konkrete Forderungen auszuarbeiten, welche sich an die Politik richten.
Am Montag wird unser Positionspapier auf der Landespressekonferenz veröffentlicht.

Im Hinblick auf die anstehenden Wahlen am 26.Mai wollen wir die Kandidat
innen auf Ihre Klimaschutzziele befragen.
Dazu finden am 2. Mai in SB und am 3. Mai in SLS Podiumsdiskussionen statt.

Wie wollen wir unsere Zukunft nachhaltig gestalten?
in der Camera Zwo beginnt um 19:00.

Um 20:00 schlägt Unterdeck - Das Lesezimmer im Viertel das Kapitel 23 - Ruhe bitte, Zombie ZoneBeschreibung der Veranstalter*innen: In Kapitel 23 nimmt die Herrin des Zombie-Zirkus - Carolin Gmyrek - auf dem Fass Platz.

Carolin Gmyrek, von ihren Freunden liebevoll Karotte genannt, schreibt, studiert und liebt Seifenblasen. Sie hat sich mehrfach erfolgreich als Herausgeberin betätigt, mit-veranstaltet Lesungen mit so zauberhaften Namen wie "Phantastische Bierwesen und wo sie zu finden sind", und hat mit dem "Zombierkalypse"-Merch völlig neue Wege der Lesungsfinanzierung beschritten.

Den ersten Teil des Abends bestreiten wie üblich Germaine Paulus und Isa Theobald, die beide eigentlich gar keine Zeit zum Schreiben neuer Texte oder Challenge-Beiträge haben, es aber natürlich trotzdem irgendwie hinkriegen werden.

Eintritt: 5,00€
Einlass: 18:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Reservierungen bitte direkt per PN, Whats App oder E-Mail. Bitte beachtet, dass wir nur Karten, aber keine Sitzplätze reservieren.
auf. Zu Gast ist diesmal die Autorin Carolin Gmyrek aus Leipzig.

Zur gleichen Zeit beginnt auch Wally's Irish SessionBeschreibung der Veranstalter*innen: Come down for our monthly session (now every first Thursday of the month) and enjoy the authentic Irish atmosphere. Musicians, bring your instruments! .

Und in der Modernen Galerie präsentiert Deutschlandfunk Kultur live: Jan CmejlaBeschreibung der Veranstalter*innen: Deutschlandfunk Kultur live: Jan Cmejla.

Der tschechische Pianist Jan Čmejla ist gerade mal 16 Jahre alt – und bereits mit dem Hauptpreis eines international renommierten Musikwettbewerbs ausgezeichnet: im Februar setzte sich Jan Čmejla beim 53. Internationalen Musikwettbewerb „Concertino Praga“ gegen eine starke Konkurrenz durch und entschied nicht nur die Wettbewerbssparte Klavier für sich, sondern konnte auch den Gesamtsieg des Wettbewerbs einheimsen. „Eine unheimlich starke Vorstellung“, erinnert sich Holger Hettinger, Musikchef von Deutschlandfunk Kultur und Jury-Mitglied des diesjährigen „Concertino Praga“-Wettbewerbs, „das war beinahe unheimlich. In der ohnehin beeindruckend besetzten Klavier-Sparte hat Jan sich mühelos und überdeutlich durchgesetzt. Das war eine überragende Performance!“

Das Programm:
Ludwig van Beethoven: Klaviersonate A-dur op. 2 no. 2
1. Allegro vivace
2. Largo appassionato
3. Scherzo: Allegretto
4. Rondo: Grazioso

Frédéric Chopin: Walzer As-dur op. 34 no. 1

Frédéric Chopin: Nocturne cis-moll, op. posth

Frédéric Chopin: Ballade F-dur Nr. 2 op. 38

Vítězslav Novák: aus dem Zyklus “Erinnerungen”: Inquietto

Sergej Rachmaninow: Préludes op. 23 Nr. 4 und 5




#musikfestspiele #kultur #creative #kulturmeile #modernegaleriesaarbrücken #saarlandmuseum #classic #kulturradio #popscene #sz #saarlandrundfunk #deutschlandfunkkultur #music #saarbrücken #saarland #wochenspiegel #ilovemusicians #ilovemusic #jancmejla #klavier #piano #tchechien #concertinopraga #holgerhettinger
. Das Konzert im Rahmen des Musikfestival Saar um 20:00 wird vom Deutschlandfunk Kultur aufgezeichnet ist am 26.5. um 20:03 auch im Radio zu hören. https://www.musikfestspielesaar.de/…/55-20-19-deutschlandfu…