Beitrag vom 26.01.2020 19:25

Ich weiß, Fasching naht und in dieser Woche gibt es einige Kappensitzungen. Aber Bäume zu verkleiden ist schon seltsam, oder?

Ich weiß, Fasching naht und in dieser Woche gibt es einige Kappensitzungen. Aber Bäume zu verkleiden ist schon seltsam, oder?


* Montag 27.1.2020 *

18:00 Vortrag: Ulrike Herrmann: Nachhaltigkeit im Kapitalismus?Beschreibung der Veranstalter*innen: Der Kapitalismus ist nur stabil, solange es Wachstum gibt. Doch in einer endlichen Welt kann man nicht unendlich wachsen. Schon jetzt verbraucht Deutschland so viele Rohstoffe, als hätte es drei Planeten zur Verfügung. Die Frage ist also: Kann es grünes Wachstum geben? Kann der Kapitalismus so umgebaut werden, dass er nachhaltig ist? In ihrem Vortrag wird Ulrike Herrmann erklären, warum es so schwer ist, dem Wachstumszwang zu entkommen. Und sie wird erläutern, wie man die Erde retten könnte, ohne dass die Wirtschaft zusammenbricht.

Referentin:
Ulrike Herrmann ist Wirtschaftsredakteurin der taz und schreibt seit 2007 primär über die Finanz- und Eurokrise. Sie ist regelmäßig Gast im Hörfunk und im Fernsehen. Nach ihrer Ausbildung zur Bankkauffrau absolviert Ulrike Herrmann die Henri-Nannen-Schule und studiert anschließend Geschichte sowie Philosophie an der Freien Universität Berlin. Zu ihren Publikationen gehören u.a. „Hurra, wir dürfen zahlen. Der Selbstbetrug der Mittelschicht“ (2012), „Der Sieg des Kapitals. Wie der Reichtum in die Welt kam: Die Geschichte von Wachstum, Geld und Krisen“ (2013) sowie das 2016 erschienene Buch „Kein Kapitalismus ist auch keine Lösung. Die Krise der heutigen Ökonomie – oder was wir von Smith, Marx und Keynes lernen können“. Über das zuletzt genannte Werk heißt es in der Frankfurter Rundschau so treffend: „Wer die Wirtschaft besser verstehen will, sollte Herrmann lesen!“
in der Stiftung Demokratie. https://www.stiftung-demokratie-saarland.de/…/nachhaltigke…/


* Dienstag 28.1.2020 *

18:00 Malprojekt Bildsprachen, VernissageBeschreibung der Veranstalter*innen: Ausstellung von 20 großformatigen Werken, die im Laufe der letzten Monate, im "Malprojekt Bildsprachen" entstanden sind. Bilder von Aslihan, Julia, Laurina, Leon, Leonie, Marcel, Marie-Claire, Samanta, Sarah und Ulrike. im Ministerium für Bildung und Kultur.

19:00 Lesung: Psychoanalyse und politische ÖkonomieBeschreibung der Veranstalter*innen: Mit ihrer Streitschrift untersuchen Siegfried Zepf und Dietmar Seel die psychoanalytische Praxis und Ausbildung aus der Perspektive der marxistischen politischen Ökonomie. Aus dem Warencharakter psychoanalytischer Dienstleistung leiten die Autoren ab, dass Psychoanalytiker*innen als kleinbürgerliches „Mittelding zwischen Kapitalist und Arbeiter“ (Marx) aufzufassen sind. Ihr vorrangiges Interesse an der Tauschwertrealisierung ihrer Dienstleistungen führt dazu, dass sie auf sozialkritische Fragen verzichten und sich an die jeweils herrschenden gesellschaftlichen Verhältnissen anpassen. Kritisch betrachtet wird auch die zunftartige Organisation psychoanalytischer Ausbildungsinstitute, in denen die Kandidat*innen nicht mehr in Psychoanalyse ausgebildet werden, sondern in „analytischer Psychotherapie“ – der Form, in der sich ihr Tauschwert am besten realisieren lässt. In einer Kombination von Berufsschule und Priesterseminar erwerben die Ausbildungskandidat*innen eine gewisse Gleichgültigkeit gegenüber dem Gebrauchswert ihrer Dienstleistung, gepaart mit einer Gleichgültigkeit gegenüber der Entwicklung der Psychoanalyse in eine wahrheitslose Pseudowissenschaft. In der Konsequenz verhindert die Suspendierung der Wahrheitsfrage jeden Zugewinn an Erkenntnis, Forschung mutiert in Werbeveranstaltungen im Dienste der Realisierung der ökonomischen Interessen.

Die derzeitig stattfindende Ausbildung führt dazu, dass die Ausbildungskandidaten weniger das eigene Unbewusste als Erkenntnisinstrument verstehen, sondern in einer „Art von Nacherziehung“ (Freud) zu einer spezifischen deformation professionelle neigen, gedeckt vom gesellschaftpolitisch-abstinenten Alltagsbewusstsein der Psychoanalytiker. Der Tauschwert der analytischen Psychotherapie kann so in gutem Einvernehmen der neoliberalen Ideologie realisiert werden.

Der Eintritt ist frei. Wir bitten um Vormerkung

Siegfried Zepf, Univ.-Prof.em.Dr.med., ist Lehranalytiker und ehemaliger Direktor des Instituts für Psychoanalyse, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin der Universitätskliniken des Saarlandes.

Dietmar Seel, Dipl.-Psych,. ist als Psychoanalytiker in eigener Praxis in Saarbrücken niedergelassen.

Das Buch: „Psychoanalyse und politische Ökonomie – Kritik der psychoanalytischen Praxis und Ausbildung“ ist 2019 erschienen im Psychosozial-Verlag, Gießen.
in der Buchhandlung St. Johann. https://www.bsj-sb.de/…/buchvorstellung-psychoanalyse-und-p…

19:00 Lesung: (Ausgebucht) Augstein & Blome: OBEN UND UNTEN. Abstieg, Armut, AusländerBeschreibung der Veranstalter*innen: Zum ersten Mal seit Jahrzehnten machen sich die Abgehängten und die Vergessenen ernsthaft bemerkbar: die, die sich nur so fühlen, und die, die es tatsächlich sind. Ihre Ängste und ihre Wünsche handeln von sozialer Gerechtigkeit, aber, und das ist neu, auch von nationaler Identität. Oben und Unten ist heute mehr als der Streit um Hartz IV, Niedriglohn oder Vermögensteuer. Die neue Frage "Wer gehört dazu?" ist inzwischen genauso wichtig wie die alte Frage "Wer hat was?". Damit ist in diesem Buch eine Debatte eröffnet, die sich nicht mehr klar mit den Positionen 'links' oder 'rechts' verhandeln lässt.

Eine Kooperation von Union Stiftung, Villa Lessing – Liberale Stiftung Saar & Stiftung Demokratie Saarland.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung (Villa Lessing – Liberale Stiftung Saar)
Telefon: 0681/96708-0
Fax: 0681/96708-25
E-Mail: info(at)villa-lessing.de
Internet:

Referenten:

- Jakob Augstein
ist Journalist, Buchautor und Verleger. Nach dem Studium der Politikwissenschaft sowie Germanistik und Theaterwissenschaft war er u.a. für die Süddeutsche Zeitung und die ZEIT tätig. Augstein ist Verleger der Wochenzeitung der Freitag; für sein publizistisches Engagement wurde er 2011 mit dem Bert-Donnepp-Preis ausgezeichnet. Von 2011 an schrieb er acht Jahre lang die regelmäßige Kolumne "Im Zweifel links" für den SPIEGEL und S.P.O.N. Zusammen mit Nikolaus Blome verfasste Jakob Augstein "Links oder rechts? Antworten auf die Fragen der Deutschen" (2016) und "Oben und unten. Abstieg, Armut, Ausländer – was Deutschland spaltet" (2019).

- Nikolaus Blome
studierte Geschichte, Volkswirtschaft und Politik in Bonn und Paris. Er war Büroleiter in Brüssel und stellvertretender Chefredakteur der Zeitung Die Welt und arbeitete von 2006 bis 2013 bei BILD, als Leiter des Hauptstadtbüros und stellvertretender Chefredakteur. Nach zwei Jahren beim SPIEGEL in gleicher Funktion kehrte Blome Ende 2015 als stellvertretender Chefredakteur Print und Online zu BILD/BILD.de zurück. Blome wurde für seine Arbeiten mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Theodor-Wolff-Preis und dem Henri-Nannen-Preis. Zuletzt erschien von ihm "Angela Merkel – Die Zauderkünstlerin" (2013).
im Konferenzgebäude des Saarländischer Rundfunks. https://www.villa-lessing.de/veranstaltungen/oben-und-unten/


* Mittwoch 29.1.2020 *

18:00 Führung: "museum after work" Man Ray. https://www.saarbruecken.de/…/event-5de901ae3a7…/date-283028

18:15 Ringvorlesung "Games, Games, Games!": "Zwischen Instagram und Influencer – Social-Media- & Community-Arbeit in der Spielebranche" an der Uni. https://www.uni-saarland.de/universitaet/…/artikel/nr/13109/

18:30 Ringvorlesung "Echt Jetzt?": Wie es wirklich ist - ein Wort und viele Wirklichkeiten? im Filmhaus. https://www.saarbruecken.de/…/ring…/ringvorlesung_echt_jetzt

19:00 Kino: Luft zum Atmen - Film und DiskussionBeschreibung der Veranstalter*innen: 1972 gründeten ein paar Arbeiter und Revolutionäre bei Opel in Bochum die „Gruppe oppositioneller Gewerkschafter“(GoG). Die GoG existierte über 40 Jahre und hat mit ihrer radikalen Betriebsarbeit den Widerstandsgeist in der Bochumer Belegschaft befeuert.

Als Betriebsräte gaben sie geheime Informationen an die Belegschaft weiter, sie sorgten für achtstündige Betriebsversammlungen, kämpften gegen Krankenverfolgung, organisierten ihren eigenen Bildungsurlaub und versuchten sogar, auf eigenen Faust direkte internationale Solidarität zwischen den verschiedenen General Motors Belegschaften in Europa herzustellen, um sich gegen die Standorterpressungen in den 90er Jahren zur Wehr zu setzen.

Ihre radikalen Aktivitäten kulminierten schließlich im wichtigsten Wilden Streik der deutschen Nachkriegsgeschichte, als die Belegschaft im Oktober 2004 sechs Tage lang das Werk besetzte und die Produktion in ganz Europa lahmlegte.

Ein Portrait von Kollegen, die sich Gehör verschafften. Ihre Praxis einer unbeirrten Betriebspolitik von unten zeigt, dass Widerstand möglich ist. Auch heute. Auch in Großbetrieben.
im Kino 8 1/2. https://www.kinoachteinhalb.de/sites/detail.php?m=m3616

19:30 Konzert: Gustav Mahler: 7. Sinfonie mit dem Orchster der Hochschule für Musik Saar - University of Music in der Congresshalle. http://www.hfm.saarland.de/…/die-hfm-saar-sagt-danke-mit-g…/

19:30 Les MontmARTrois de Sarrebruck KünstlertreffBeschreibung der Veranstalter*innen: Unser nächstes Treffen ist wieder in den Räumen von art photography & film studio und tonARTtheis im Gebäude der Kultur Fabrik, Dudweiler-Landstrasse 7.


Die Freiheit in der Kunst soll verwirklicht werden durch unsere Befreiung von der Ausbeutung in der Kunst.Dazu ist die Grundvoraussetzung die Freiheit unseres Geistes und eine individuellen Verwirklichung.Es gibt bei Les Montmartrois en Europe keine Klassenunterschiede alle Mitglieder sind gleich.

Wir wollen Sicherheit, Vertrauen, Fürsorge, Mitverantwortung und der Verständigung mit und untereinander verwirklichen.Wir setzen uns ein für fairen Umgang und eine faire Bezahlung unserer Mitglieder.
Toleranz wird bei uns gelebt durch aktives Zuhören und Verständnis anderer Meinungen.

Die Großfamilie wird gelebt durch Sicherheit, Vertrauen, Fürsorge, Mitverantwortung und der Verständigung mit und untereinander.Das Ziel von Les Montmartrois en Europe liegt darin, diese Grundsätze im Alltag zu leben, um so das menschlich Gute in der Welt zu verbreiten –

Text Ulrich Häusler
bei Jean m. Laffitau photography & film studios.

20:00 Konzert: The Franklys (UK)// ZoraBeschreibung der Veranstalter*innen: -Eintritt frei-

THE FRANKLYS (UK)

Zwei Schwedinnen und zwei Engländerinnen haben sich als einer der aufregendsten neuen Live-Acts einen Namen gemacht - psychedelischer Garage Rock mit einem Hauch von den Runaways, Led Zeppelin und Blondie.

Drawn to the raw and engaging indie rock scene emerging from the UK, Swedish Jen Ahlkvist and Fanny Broberg packed up themselves and their guitars to came to London intent on carving out a new vital sound. After crossing paths with bassist Zoe Biggs and drummer Lexi Clark, The Franklys were formed with a determination for creating energetic and powerful garage rock.
Wasting no time, the band threw themselves into relentless touring, extending their reach across the UK, Europe and America. After performances at Isle of Wight and Download festivals, they completed the circuit of O2 venues in the UK opening up for Airbourne. The Franklys went on to feature in an Apple Music advert, exclusively aired during The Brit Awards 2017, and released their debut album ‘Are You Listening?’ later that same year. The release of their single ‘Castaway’ from the album was described as ‘the best thing they’ve done to date’ by Steve Lamacq of BBC 6 Music.
The band have built a reputation in London and beyond as a ‘must see’ live band, combining dark and heavy riffs with frenetic and dynamic on stage performances. 2018 saw The Franklys complete four European tours alongside various UK dates, and record a new EP due for release in early 2019.

ZORA

Aus Against Remain wurde im letzten Jahr ZORA - alles, aber irgendwie auch nichts, hat sich verändert. Die Bandgesichter sind die alt Bekannten, aber eine frische Brise Musik mit neuen Einflüssen haben die jungen Musiker im Gepäck.
Die fünfköpfige, deutschsprachige Band ZORA erscheint in neuem Glanz. Mit ihrer mittlerweile 10jährigen Bühnenerfahrung und unter neuem Namen startet die Pop-Punk Formation 2019 energisch durch. ZORA mischen die Szene mit authentischer Besetzung neu auf. Erfrischend vielfältig und weltoffen spricht die Band in ihren neuen Songs das aus, was sie bewegt, und erreicht die Menschen auf musikalische Art mit ihren Gedanken. Eine mitreißende Bühnenpräsenz verspricht allen Besuchern ein energiegeladenes Konzert und einen Abend voller Vielfalt
in der Tante Anna.


* Donnerstag 30.1.2020 *

18:00 Vortrag: Aufstand oder Aussterben?Beschreibung der Veranstalter*innen: Ende Januar halten wir unseren ersten Vortrag über die Klimakrise!

Wann? 30. Januar 18:00 Uhr
Wo? Im Jules Verne, Paul-Marien-Straße 11, 66111 Saarbrücken

Warum?
Wir stehen an einem entscheidenden Punkt in der Geschichte der Menschheit. Eine Million Arten sind wegen des menschlichen Einflusses auf das Ökosystem vom Aussterben bedroht. Ebenso die Sicherheit und das Leben von Millionen von Menschen. Schon jetzt leiden viele Menschen an den Folgen des Klimawandels, die wir immer deutlicher spüren.

Aber wie schlimm ist die Lage tatsächlich? Was sagt uns die Wissenschaft? Was muss getan werden, um die Krise zu stoppen? Und wie kann jede*r Einzelne dazu beitragen?

Extinction Rebellion liefert im Rahmen dieses Vortrags und einer anschließenden Diskussion Antworten auf diese drängenden Fragen.

Komm vorbei und bringe deine Freunde mit! 💚

im Jules Wayne.

18:30 Einführungssoirée: "Marilyn forever" im Foyer der Alten Feuerwache. https://www.staatstheater.saarland/…/detail/marilyn-forever/

18:30 Vortrag: Frauen(-rollen) im GamingBeschreibung der Veranstalter*innen: Am Donnerstag den 30. Januar 2020 hat unsere Referentin für Frauen Alexandra Jasmin Pfeiffer eingeladen einen Vortrag zum Thema "Frauen(-rollen) im Gaming" zu halten. Los geht's um 18:30 im Graduate Center (Gebäude C 9.3) auf dem Campus Saarbrücken.
Anschließend ist noch eine Diskussionsrunde zum Thema "Frauen & Gaming" geplant.

Wir freuen uns über euer Kommen und eure Meinungen & Anregungen bei der Diskussion!
an der Uni.

19:00 Vernissage: Rundgang 2020 HBKsaar*Automat*Do_19h

19:00 HörBar: Cyfre . Das hörbare NichtsBeschreibung der Veranstalter*innen: „Die erste Figur macht 1, die zweite Figur macht 2, die dritte Figur macht 3 und die anderen so bis zur letzten, die Cyfre genannt wird. Cyfre macht nichts, aber sie macht, dass die anderen Figuren sich vervielfachen.“
(aus einem französischen Comput aus dem 13. Jahrhundert)

Inspiriert von der Geschichte der Zahlen und wie sie zu allen Zeiten das menschliche Vorstellungsvermögen herausgefordert haben, entwickeln wir eine Duo-Performance, in der Kompositionen, akustische Zahlenspiele, Texte und Fragmente, live-Spiel und Zu-Spiel sich zu einem Klangkabinett ergänzen: wir spielen Metronomfugen und türmen Fibonacci-Harmonien, schwingen Pendel, vermessen mit stehenden Wellen den Raum, ein Feld aus Miniaturlautsprechern dient als akustischer Abakus, aus Lautsprechern in räumlicher Anordnung klickern Zahlenstücke von Tom Johnson, Eier sortieren sich permutativ in Körbe, Narajanas Kühe vermehren sich, handbetriebene, mechanische und elektronisch gesteuerte Tonerzeuger produzieren euklidische Rhythmen.

Das Liquid Penguin Ensemble wurde 1997 von der Autorin/Performerin/Regisseurin Katharin Bihler und dem Komponisten/Bassisten Stefan Scheib in Saarbrücken gegründet, wo beide auch leben. Sie experimentieren an und mit den Grenzen künstlerischer Genres und entwickeln in wechselnden Besetzungen Projekte zwischen Musiktheater, Hörspiel, Klangkunst, Performance und Installation.

Eintritt 11€ | 5€ ermäßigt
mit dem Liquid Penguin Ensemble im KuBa Kulturbahnhof. https://www.kuba-sb.de/veranstaltungen/…/hoerbar-extra-cyfre

19:00 Konzert: Studio Vocale 18Beschreibung der Veranstalter*innen: Konzert des Studio Vokale Saar

Das Studio Vocale Saar verfolgt ausschließlich den Zweck, Studierenden mit dem Fach Dirigieren Proben- und Konzertmöglichkeiten zu geben, um die im Dirigierunterricht erarbeiteten Methoden und Techniken anzuwenden und dabei Erfahrungen in Organisation, Probentechnik, Methodik und Konzertsituationen zu sammeln.

Das Ensemble arbeitet wöchentlich und am Ende des Semesters präsentieren Ensemble und Dirigenten das Ergebnis in öffentlichen Konzerten.

(Eintritt frei)
in der Stiftskirche St. Arnual. https://www.saarbruecken.de/…/event-5e294f61df9…/date-283001

19:30 Konzert: Tristan Brusch (SOLO) • Oafzdz Tour 2020 • SaarbrückenBeschreibung der Veranstalter*innen: Chimperator Live, DIFFUS Magazin und kulturnews präsentieren:
Tristan Brusch - Operation am faulen Zahn der Zeit Tour 2020

Location: sparte4

„Operationen am faulen Zahn der Zeit“ heißt die neue EP von Tristan Brusch – tragikomisch, puristisch. Der Sänger, Songschreiber und Komponist hat sich dem Ganzen bewusst sehr reduziert angenommen und bei der Umsetzung lediglich Klavier und Gitarre zu Ton kommen lassen. Darüber legt sich kompromisslos und dringlich seine markante Stimme. "Ich wollte dieses Mal einfach ohne viel nachzudenken Musik machen und nachträglich nicht dran rumschrauben“, so Brusch selbst.
Auch live wird es einige Änderungen geben. Denn im Januar geht es für den Multiinstrumentalisten zum ersten Mal ganz alleine auf Tour – im Koffer lediglich sein Klavier, seine Gitarre und was er sonst noch zum Musikmachen benötigt. Es wird also ein stimmgewaltiges Epos, beim dem man sich ganz und gar auf ihn und die Kunst konzentrieren kann. Er selbst sagt: „Ich gehe solo auf Tour und freue mich endlos drauf. Ohne Mitmusiker muss ich auf niemanden Rücksicht nehmen, kann spontan alles umwerfen, noch näher ans Publikum heranrücken und muss meiner Goofiness keine Grenzen setzen. Bandkonzerte sind aber unersetzlich und kommen danach auch wieder.“
Die Zuschauer dürfen sich also auf intime, zauberhafte und noch nie dagewesene Abende mit Tristan Brusch freuen. Und wer weiß wann er das nächste Mal solo auf der Bühne stehen wird.

„Operationen am faulen Zahn der Zeit“ erscheint am 11.10.2019 auf Radicalis Music. Tickets für die dazugehörige Tour gibt es ab sofort unter
in der Sparte4. https://www.staatstheater.saarland/…/sparte4/konze…/detail/…

19:30 Konzert: Kai Sonnhalter feat. Bernie Wittmann live & acousticBeschreibung der Veranstalter*innen: „Coming home“-Tour 2020
Nach einer längeren Schaffens- und Erholungspause ist Kai Sonnhalter wieder da - mit neuer Musik, neuen Geschichten und frischem Wind in den Segeln.
Freut euch auf einen akustischen Abend mit Kai Sonnhalter (voc, git) und Bernhard Wittmann (piano) und mit Songs von Kais Debut-EP "The journey is the reward", vom StereoKai-Longplayer "Reden ist Silber, tanzen ist Gold" sowie von Kais brandneuem Solo-Studiowerk "Home", das Anfang 2020 erscheint.

Um Platzreservierung wird gebeten!
https://www.facebook.com/CafeZuckerundZimt/
www.cafe-zuckerundzimt.de
Tel.: 0681 9850247

Foto:
im Café Zucker & Zimt

20:00 Kino: "Coherence - Nichts ist Zufall" im Rahmen der Ringvorlesung "Echt Jetzt?" im Kino 8 1/2. https://www.kinoachteinhalb.de/sites/detail.php?m=m3617

20:00 Diskussion: Nur über Nacht in der Mediathek. Zum Literaturschwund beim SRBeschreibung der Veranstalter*innen: "Nur über Nacht in der
Mediathek!"
Podiumsdiskussion zum Literaturschwund im SR

Donnerstag, 30.01.2020, 20 Uhr

Der Vorstand des VS Saar macht sich Sorgen um den Schwund der Literatur in den öffentlich-rechtlichen Medien. So hat der SR Mitte September in einer kleinen Programmreform auf SR 2 KulturRadio sein Literaturangebot wesentlich gekürzt. Die SR2-Programmreform reiht sich fatal ein in den bundesweit erkennbaren Trend, das Wort aus den Kulturwellen der öffentlich-rechtlichen Hörfunksender weiter zu verdrängen (siehe z. B. auch die Diskussion um HR2). Außerdem hat der Saarländische Rundfunk seine Fortsetzungslesungen der beiden Bücher Nicolas Mathieu Wie später ihre Kinder und Annie Ernaux Erinnerung eines Mädchens »aus Gründen des Jugendschutzes« vom Nachmittag- ins Abendprogramm nach 22.30 Uhr verbannt.

Auf dem Podium u. a.: Dr. Ricarda Wackers (SR), Prof. Dr. Dieter Dörr (Medienrecht Uni Mainz), Klaus Behringer (VS), Burkhard Baltzer (Journalist, Moderation).

Der Eintritt ist frei.

In Zusammenarbeit mit dem VS Saar.
im Künstlerhaus.


* Freitag 31.1.2020 *

16:00 Vernissage: Ausstellung: Von_ bis_*Beschreibung der Veranstalter*innen: von_ bis_*
31.01. bis 02.02.2020
Ausstellung in den Projekträumen von_bis_, Bismarckstraße 60, 66121 Saarbrücken, im Rahmen des Rundgangs der HBKsaar

Freitag, 31.01.2020
16.00 Uhr Eröffnung
Die Ausstellung ist bis 18.00 Uhr geöffnet.

Samstag, 01.02.2020, und Sonntag, 02.02.2020
Die Ausstellung ist von 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr geöffnet.
Am Sonntag, 02.02.2020, wird der Ausstellungsort vom Rundgangs-Shuttle der HBKsaar angefahren.

Sonntag, 02.02.2020
15.00 Uhr Künstlerinnengespräch

Beteiligte Künstlerinnen: Seokjin Hong, Hwakyeong Kim, Suyoung Kim, Leonie Mertes, Jaeyun Moon, Laura Sperl, Christiane Wien

* Ein Sternchen, ein Asterisk, hochgestellt am Ende eines Satzes oder Wortes bedeutet eine Art Versprechen: Da kommt noch etwas! Später, an anderer Stelle. Eine Erklärung, eine Anmerkung, eine Einschränkung, wichtiges Kleingedrucktes. Ein Sternchen nach einer Leerstelle ist eine Öffnung, ein Verweis auf etwas, macht den Wunsch nach ‚Auflösung' vielleicht noch brisanter.

In ihrer Ausstellung von_bis_* verbindet die Auseinandersetzung mit der Leerstelle, genauer gesagt mit der Leere von Räumen die Arbeiten von Seokjin Hong, Hwakyeong Kim, Suyoung Kim, Leonie Mertes, Jaeyun Moon, Laura Sperl und Christiane Wien: das Kreisen um den leeren, geräumten Raum und das neuerliche Besetzen mit einer eigenen Idee.

Die Räume, die bespielt werden, sind mehr oder weniger leer. Alle haben eine lesbare Geschichte: Es sind private Räume, ehemalige Wohnräume, in denen schon jede Menge Leben stattgefunden hat. Die beteiligten Künstlerinnen bringen ihre Geschichten und Prägungen mit. So wird in den Räumen nie zweimal das Gleiche zu sehen sein, dasselbe schon gar nicht. Der Umgang mit den Räumen und die Schaffung einer gemeinsamen Ausstellung ist Klammer und Verbindung.

Bei der dritten Ausstellung in den Projekträumen in der Bismarckstraße 60 werden Malerei und Installation, Zeichnung und Video, Objekt und Sound zum Einsatz kommen.

Die Räume des Gebäudes Bismarckstraße 60, einem denkmalgeschützten Gründerzeitbau, werden Studierenden der Hochschule der Bildenden Künste Saar seit November 2019 von privater Hand zur Nutzung für künstlerische Projekte und als experimenteller Ausstellungsort zur Verfügung gestellt. Die Ausstellung von_bis_* ist das bislang dritte Ausstellungsprojekt in den Räumlichkeiten und Bestandteil des Rundgangs 2020 der HBKsaar.

18:00 Vernissage: Rundgang 2020 an der Hochschule der Bildenden Künste Saar, HBKsaar https://hbksaar.de/news/reader/rundgang-2020

18:30 Tanz/Workshop: Quickie - Haka! Ritual der Maori - mit Michael SztencBeschreibung der Veranstalter*innen: Haka - Ritual der Maori mit Michael Sztenc
Kraft und Präsenz in Deinem Körper erleben

Unser neues Format:
DER QUICKIE - EIN ABEND EIN THEMA
Drei Stunden kompakter Input zu einem für Künstler relevanten Thema

THEMA am FR 07. FEB 2020
Um was geht’s bei diesem Kurz-Workshop? Übersetzt bedeutet Haka Tanz und Gesang, wobei wir weder „tanzen“ noch „singen“. Es ist eine synchrone Abfolge von Bewegungen und Text gemeinsam in der Gruppe. Wir machen den Te Waka, einen Haka mit relativ wenig Text, einfachen Bewegungen und einfachem Rhythmus. Es geht darum, seinen Platz zu finden und für sich einzustehen, Verbindung mit der eigenen Kraft zu machen und ihr einen Ausdruck zu geben. Pure, archaische Kraft in dieser Intensität hat nur wenig gute Plätze in unserer Kultur – deswegen machen wir respektvolle Anleihen in anderen Kulturen.

DOZENT
Michael Sztenc, Jahrgang 1968, begann nach einer langen Studienreise nach Afrika als Lehrer für afrikanische und afro-brasilianische Percussion. Als Musiker und Bandleiter sammelte er zahlreiche Erfahrungen auf verschiedensten Bühnen, wobei seine liebste Bühne schon immer die Straße war - im direkten Kontakt mit dem Publikum. Körperwahrnehmung, Rhythmus und Bewegung bildeten die Brücke zur Psychologie und heute arbeitet er als körperorientierter Psychotherapeut zu den Themen Beziehungen und Sexualität. Eine lustvolle Körperlichkeit, lebendig, kreativ und in Beziehung zu anderen ist seine Basis für alle Lebenskünste.Michael Sztenc

ORT
actíng and arts - Private Schauspielschule Saarbrücken
Dudweiler Landstrasse 7
66123 Saarbrücken
Tel: 0681 - 709 777 30
Mail: office@acting-and-arts.com
Site:

ANMELDUNG

19:00 Vernissage: Peter und Luise Hager-Preis 2020 "Glaube" in der Galerie der HBK. https://galerie.hbksaar.de/…/peter-und-luise-hager-preis-20…

19:00 Lesung in Saarbrücken: Drei Kurzgeschichten von drei AutorenBeschreibung der Veranstalter*innen: Erlebnislesung in Saarbrücken!
Drei Autoren, drei Genres:
Janina Breidt, Jan Ranft und Tamara Leonhard - Die drei saarländischen Autor/innen haben je eine Kurzgeschichte aus drei unterschiedlichen Genres für euch im Gepäck:

Romance, Gay Romance und Fantasy - Drei Geschichten rund ums Thema Neuanfang.

Kommt vorbei und genießt eine vielseitige Lesung mit Autoren zum Anfassen!

Der Eintritt ist frei. (Hutsammlung)
im Creativroom.

19:00 Film und Diskussion: Plastic PlanetBeschreibung der Veranstalter*innen: „Wenn Sie diesen Film gesehen haben, werden Sie nie wieder aus einer Plastikflasche trinken."

Mit diesem Versprechen wird der Film Plastic Planet aus dem Jahr 2009 beworben. Was damals ein neues Thema war, ist heute aktueller denn je. Regisseur Werner Boote, dessen Großvater selbst Kunststoff-Industrieller war, will in der Dokumentation mehr wissen über den Stoff, der mittlerweile so in Verruf geraten ist. Boote begibt sich auf die Suche nach Antworten. Auf der ganzen Welt spricht er mit Industriellen, WissenschaftlerInnen und anderen über die Faszination und Gefahren von Plastik.

Der Film stellt dar, wie allgegenwärtig Plastik geworden ist und wie Plastikmüll bis in die entlegensten Gebiete der Erde die Umwelt über Generationen hinweg belastet.

Spuren von Plastik sind längst in die Nahrungsketten eingedrungen und lassen sich sogar im menschlichen Organismus nachweisen. Indirekt zeigt er damit auch, dass unser Konzept eines quantitativen Wachstums in einer endlichen Welt nicht zu funktionieren scheint. Wie kann eine sozial-ökologische Transformation der Gesellschaft gelingen? Was kann jede und jeder Einzelne dazu beitragen?

Denkanstöße zu diesen Fragen sowie zu Problematiken und Lösungswegen rund um Müll und Plastik liefert in der anschließenden Diskussion Dr. Christel Weins, Expertin für Umwelt- und Ökotoxikologie, sowie Bildungsreferentin und Vorstandsmitglied beim Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland.

Der Eintritt zum Filmabend ist frei.

Veranstalterinnen:
Naturfreunde-Sektion Straßenbahn Saarbrücken e.V.
Heinrich-Böll-Stiftung
Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland e.V.

Mehr Infos:
im Kino 8 1/2. https://www.kinoachteinhalb.de/sites/detail.php?m=m3619

19:00 Konzert: Charity Rock 2020Beschreibung der Veranstalter*innen: Wie im Dezember 2018 veranstaltet das Café Exodus in Kooperation mit dem Studio 30 das Charity Rock. Der Erlös wird in diesem Jahr an die Wärmestube Saarbrücken gespendet!

Line-Up:
NO ONE KNOWS
Change of Mind
Run Aways
Early Retirement

Eintritt: 7€ VVK//8€ AK

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr
mit No One Knows, Change of Mind, Run Aways und Early Retirement im Studio 30.

19:30 Das Homburger Frauenkabarett: Aber komisch ist das schonBeschreibung der Veranstalter*innen: Das Homburger Frauenkabarett Live

mit dem neuen Programm 2020:

Aber komisch ist das schon

auf der City Show-Bühne
im Passage-Kino. https://saarfilm.de/kino/events/event24666/city157/b126/

20:00 Langstreckenraketen {Comiclesung}Beschreibung der Veranstalter*innen: Fünf Studierende zeigen ihre Arbeiten in einer Comiclesung. Dabei begegnen wir einer allesfressenden Raupe, einem einsamen Vogel und zwei Freunden in einer dystopischen Wasserwelt. Wir sehen außerdem einen packenden Zweikampf zwischen Inuit und Eisbär und die (historisch korrekte) erste Zusammenkunft zwischen Kleopatra und Julius Caesar.

Es lesen: Eric Heit, Pol Borschette, Lucia Rein, Sebastian Wachs und Antonia Stakenkötter.

Die Asta-Bar Schranke liegt sou-terrain neben der Autoschranke am Eingang zum Innenhof der HBK. Wegen stark begrenzter Platzzahl bitten wir alle Interessierte rechtzeitig zu erscheinen. Es wird zwei Vorstellungen geben: Um 20:00 und um 21:00. Im Anschluss wird es einen Ausschank in der Schranke geben.

Außerdem wird die zweite Ausgabe der preisgekrönten Comicanthologie "Paradies" erstmals präsentiert.
in der Schranke, HBKSaar

20:00 Kino: Roland Rebers Todesrevue mit Gästen im Filmhaus. https://www.filmhaus-sb.de/home

20:00 Konzert: Zorrows // UhrwerkBeschreibung der Veranstalter*innen: -Eintritt frei -

Zorrows

Kraftvolle Musik, tiefgründige Texte, unzensiert mit klarer Haltung - melodischer Punkrock von zart bis hart Die vier Musiker aus dem idyllischen Ostfriesland, bestehend aus Fabian (Vocals/Rhythmusgitarre), Bernd (Leadgitarre), Henning (Bass) und Andre (Drums), starten mit ihrem ersten Album in die zweite Jahreshälfte 2018. Durch einen personellen Wechsel in 2017, konnte Zorrows viel Zuspruch und Lob sammeln. Die Idee wurde ein Projekt und es wurde durchgezogen, was jedem gefiel ! Sie konnten Bandconteste für sich entscheiden, auf dem Pixxen Festival überzeugen und durch das erste Album und einen Slot auf dem Großefehn Open Air, das Jahr 2018 zu einem erfolgreichen machen.

„Gezeiten“ lautet der Titel des Albums, welcher im ersten Moment romantische Entspannungsmusik erwarten lassen könnte. Ganz anders hört sich die Realität an – Melodischer Punkrock mit ehrlichen und authentischen Texten ! „Die Hörer mit den Texten erreichen ist für uns das wichtigste“, so die Band. Mit „Keiner will euch“ und „Stille Schreie“ sind Songs auf dem Album, mit denen die Band sich klar gegen Nazis und Rassismus bekennt und die Respektlosigkeit einiger Menschen gegenüber Menschen mit Handicap entsetzt anspricht. Doch auch erfrischende, fröhliche Songs mit dem nötigen Humor sind vorhanden. „Schönste Zeit“ erzählt, wie der Titel es schon vermuten lässt, von positiven Ereignissen in Sachen Freundschaft und Zusammenhalt. Beim humorvollen, leicht witzigen „Dorfkind“ vergleichen die Auricher das Stadtleben mit dem Dorfleben und schreiben über teilweise wahre Vorurteile gegenüber den Dorfbewohnern. „Vieles ist gut, einiges ist schlecht, doch nichts wird eine Ewigkeit andauern, denn alles im Leben geht irgendwann vorbei und Neues beginnt“ ,beschreibt die Band ihren Albumtitel „Gezeiten“ !

Uhrwerk

Uhrwerk sind vier Jungs aus dem Herzen des musikalischen Niemandslandes. Sie stehen für deutschsprachigen Hard-/Punkrock, irgendwo verwurzelt im Plattenregal Deiner Eltern und dem Musikgeschmack Deines jungfräulichen Ich’s.
Ihre Songs über die Last und Lust des Lebens sind Dein letztes gutes Gewissen in düsteren Zeiten und ziehen Dich mit derselben eindringlichen Intensität in den Bann wie ein Stanley Kubrick-Film.
Ihr Debüt-Album “SCHWARZ AUF WEISS” erschien im Frühjahr 2018 und ist auf allen gängigen Streamingportalen (u.a. AppleMusic, Deezer & Spotify) zu hören.
in der Tante Anna.

20:00 Konzert: The Gee Strings im Karate Klub Meier & DJ Wilfredo TorpedoBeschreibung der Veranstalter*innen: Und weil es letztes Jahr so schön war gibts dieses Jahr die gleiche Party nochmals im KKM!
Beim Quartett um Frontfrau Ingenius Pop und Gitarrist
Bernadette sind Shows in ganz Europa an der Tagesordnung.
Ihr kompletter Backkatalog ist sogar in Südamerika erhältlich, die jüngsten Longplayer "Arrest Me" und "A Bunch Of Bugs" erschienen auf dem US-Punklabel Dead Beat Records.

Der donnernde Punkrock der Gee Strings trägt unverkennbare Züge von Legenden wie The Stooges, den Sex Pistols und den Ramones – und ihre Songs passen genauso ins 1977er London wie ins 1974er New York. Neben ihren besten Songs aus ihren letzten Alben werden euch die Strings auch ein paar neue Songs um die Ohren ballern heute abend !!

Aktuelle Platte :

Youtube:


Einlass: 20 Uhr
Showtime: 21:30 Uhr
Eintritt 7,77 € nur AK

Nach dem Gig lässt es DJ Wilfredo Torpedo weiter krachen !!!

20:00 Konzert: "Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da" im Theater im Viertel. https://www.dastiv.de/…/die-nacht-ist-nicht-allein-zum-sch…/

20:00 Konzert: Show Marcelo PennaBeschreibung der Veranstalter*innen: Show Marcelo Penna in der konkreten Utopie.

22:00 Konzert: Dedi B. im Old Murphy's


* Samstag 1.2.2020 *

11:00 Saarbrücker Repair Café gegen die Wegwerfgesellschaft im FebruarBeschreibung der Veranstalter*innen: Saarbrücker Repair Café gegen die Wegwerfgesellschaft im Februar

Das monatlich wiederkehrende Saarbrücker Repair Café findet am Samstag, den 1. Februar in der Breite 63 in der Breitestr. 63 in 66115 Saarbrücken statt. Von 11 bis 14 Uhr können kaputte Textilien und Elektrogeräte mitgebracht werden, um sie zusammen mit ehrenamtlichen Reparateur*innen wieder flott zu machen.

In einer Gesellschaft, die ihre nicht mehr funktionierenden Alltagsgegenstände schnell entsorgt und kaum noch zur Reparatur zum Handwerker um die Ecke bringt, soll ein Zeichen gesetzt werden gegen die grassierende Wegwerfmentalität. Das Repair Café ist nicht nur ein Ort, um defekte Gegenstände wieder funktionsfähig zu machen, sondern auch ein sozialer Treffpunkt für Menschen.

Zur Vermeidung langer Wartezeiten, wird bei starkem Zulauf höchstens ein Gegenstand je Besucher repariert. Wenn Sie das Repair Café unterstützen möchten: Es werden noch ehrenamtliche Reparateure/innen gesucht! Mehr Infos unter info@repair-cafe-sb.de
in der Breite 63. https://www.breite63.de/…/saarbruecker-repair-caf%C3%A9-2-2…

15:00 OMA-TREFFENBeschreibung der Veranstalter*innen: Hier treffen sich unseren aktiven Omas, Opas, Junge und Junggebliebene und all die Menschen, die in unserer Initiative einen Platz gefunden haben, wo sie sich wohlfühlen.
Interessenten sind immer willkommen.
Neben dem persönlichen Kontakt und Austausch planen wir gemeinsame Termine und Aktionen.
der Omas gegen Rechts im Café Pikant.

17:00 Diskussion: Rundgang HBKsaar Get TogetherBeschreibung der Veranstalter*innen: https://www.saarkultur.info

Am Samstag, 1. Februar 2020, 17:00 Uhr lädt die HBKsaar zu einem Get-together mit eingeladenen Gästen in der Rundganglounge (Aula) ein. In entspannter Atmosphäre bietet sich die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen, Netzwerke zu knüpfen und Expert*innen kennenzulernen.

Der Diplom-Kommunikationsdesigner, Autor und Maler Thomas Altpeter ist im Kulturamt der Landeshauptstadt Saarbrücken für die Konzeption, Organisation und Durchführung der Förderstipendien zuständig. Von der Auslobung bis zur Verleihung ist er kompetenter und engagierter Ansprechpartner. Außerdem betreut Altpeter die freie Szene, ist künstlerischer Leiter der Sommermusik, der Serenaden Konzerte und des Kleinen Theaters im Rathaus. ()

Die Kunsthistorikerin Juliane von Herz arbeitet als freie Kuratorin, Beraterin und Autorin. Sie konzipiert Ausstellungen und Projekte im öffentlichen oder privaten Raum und bietet Institutionen als auch Privat- und Unternehmenssammlungen fachliche Beratung und kuratorische Dienstleistungen an. Den Fokus ihrer Arbeit legt sie dabei auf die spannende Entwicklung von Kunst im öffentlichen Raum als Teil urbaner Stadtgesellschaften. ()

Laas Koehler arbeitet als Konzeptkünstler material-, genre- und raumübergreifend und sucht stets den Dialog zur Außenwelt. Seit 2015 betreibt er das KM9 – Dein Kunstraum im Karl-Marx-Viertel in Trier mit monatlich wechselnden Ausstellungen, initiiert jährlich den I AM Kunstpreis und ist Herausgeber des KulturMagazin9, mit dem er Kunst- und Kulturinitiativen in der Großregion vorstellt. Es ist durchaus möglich, nicht nur für, sondern auch von der eigenen Kunst zu leben, sagt er. Als Berliner fühlt sich Laas Koehler in Trier, fernab der Hauptstadt, sehr wohl. ()

Serafine Lindemann ist selbstständige Kuratorin, Autorin und Initiatorin diverser interdisziplinärer Projektreihen, der Kunstplattform artcircolo und des Vereins Pilotraum01. Sie engagiert sich seit 1989 für ein internationales und experimentelles Kunst-, Dialog- und Ausstellungsprogramm, vorwiegend mit den Themenkomplexen Wasser, Ressourcen, kulturelle Identitäten und gesellschaftliche Wandlungsprozesse. (artcircolo.de, imzentrum.eu, )

Als freischaffende Kuratorin konzipiert und organisiert Hortense Pisano Ausstellungen im In- und Ausland, zuletzt für den Mannheimer Kunstverein: dazu zählte Haus-Rucker-Co.: „Städtisches Werkzeug“ (2019), Susanna Hertrich: „Die Abhängigkeit des Weltbildes von der Länge des Moments“, (2018/2019), Zimoun & Hannes Zweifel (2014). Als Dozentin unterrichtet sie regelmäßig an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken, ab dem SoSe 2020 an der Merz-Akademie in Stuttgart. (hortensepisano.de)

Nina Reinhardt ist Kunsthistorikerin, freie Texterin und Referentin für Unternehmenskommunikation. Seit Juli vergangenen Jahres ist sie am Wilhelm-Hack-Museum in Ludwigshafen für die Bereiche Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Online Marketing und Social Media zuständig. Im Rahmen der Tätigkeit am Museum ist sie zudem mit dem 2018 ins Leben gerufenen Street Art-Projekt MURALU betraut. (wilhelmhack.museum)

Saskia Riedel studierte an der HBKsaar Master Kuratieren und Ausstellungswesen. Seit 2017 ist sie als Kunstvermittlerin selbstständig und eine Kämpferin für direkte Partizipation. In ihrem Projekt ARCS AUDIO kommentieren Besucher*innen Kunstwerke. Diese Interviews können wiederum von anderen Besucher*innen in einer App angehört werden. Gerade ist sie dabei, das Projekt zweisprachig (fr./de.) aufzubauen und arbeitet dafür in Nancy. (arcsaudio.de)

untersucht Rollenverteilungen im Kulturbetrieb, künstlerische Haltung und wirksame Beteiligung. Seit April 2019 ist sie Künstlerische Leiterin der , von Juli 2017 bis April 2019 war sie Ausstellungsleiterin beim Kunstverein Ulm e.V. Seit 2013 unterrichtet sie als Lehrbeauftragte an der Hochschule der Bildenden Künste Saar. Vor ihrem Master of Arts (Kuratieren/Ausstellungswesen) studierte sie Freie Kunst bei Prof. Tamás Waliczky und Prof. Georg Winter an der HBKsaar. 2010 hat sie den Neuen Saarbrücker Kunstverein e.V. mitgegründet und war bis 2015 Vorsitzende. Sie initiierte und begleitete projektbasierte und institutionelle Kooperationen, beispielsweise Performance Electrics. (kh-worpswede.de)

Jürgen Schomakers (Bonn) gründete zusammen mit Rainer Robben (Nordhorn) das gopea-Förderprojekt für Studierende der Malerei/Zeichnung/Grafik an staatlich anerkannten deutschen Kunsthochschulen und den gopea-kunstraum im Marstall der Burg Bentheim (ab 04/2020). gopea ist ein gemeinnütziges, bundesweit vernetztes Förderprojekt zur Unterstützung junger Talente der bildenden Kunst zu Beginn ihrer Laufbahn. Alle zwei Jahre werden, auf Vorschlag der Professorinnen und Professoren, Studierende mit den Schwerpunkten Malerei/Zeichnung/Grafik für das Förderprojekt vorgeschlagen. (gopea.de, gopea-kunstraum.de (ab 15.03.2020))
in der Aula der HBK.

17:00 Comiclesung/Konzert Wortlose WeltenBeschreibung der Veranstalter*innen: Im Rahmen des Rundgangs der HBKsaar werden die Ergebnisse aus dem Kurs "Wortlose Welten" präsentiert.

16 Studierende haben einen kooperativen Comic entwickelt, der zusammen fließt, entgegen läuft und durch einen wortwörtlichen Fackellauf zusammengehalten wird. Das Geschehen, das im New York der 80er Jahre beginnt, verlagert sich schnell in alte und neue Welten. Wir finden uns wieder in Tunnelsystemen, Wüstenlandschaften und mythologischen Städte und begegnen diversen Charakteren: Skater, Nager, Amazonen und eine blutrünstige Nahkämpferin sind nur einige von ihnen.

Diese kurzweilige und abenteuerliche Comiclesung wird mit einer musikalischen Improvisation von der HfM Saar begleitet.

Die Lesung beginnt pünktlich um 17:00 und dauert circa 30min. Im Anschluss kann die Publikation "Wortlose Welten" für eine Schutzgebühr erworben werden.

Mit Arbeiten von:
Tim Stöcker, Carl-Angelo Kivu, Eric Heit, Lisa Goebel, Sarah Barthel, Vanessa Bemtgen, Marco Gunkelmann, Hannah Kühn, Luisa Bäßmann, Antonia Stakenkötter, Isabelle Jasten, Besnik Spahijaj, Maurice Brossette, Paulina Kruszynski, Luzie Christ und Luica Rein

Betreuung HBKsaar: Jonathan Kuz & Valérie Minelli
Kooperationspartner HfM Saar: Prof. Dr. Jörg Abbing
Kooperationspartnerin Saarlandmuseum: Dr. Mona Stocker
in der Modernen Galerie.

18:00 Premierenlesung und Vieles über die Beziehung Saarland - ChinaBeschreibung der Veranstalter*innen: Dr. Axel Schwarz stellt seinen neuen Roman "KULI" vor, in dessen Handlung ein Saarländer in die Wirren des Boxeraufstandes verwickelt wird. Manuel Stahl lebt seit einigen Jahren in der Eiskammer Chinas, der Mandschurei. Wie das Leben dort ist und was er dort macht, werden wir an diesem Abend ebenso erfahren wie Antworten auf die Frage, wie es um die Beziehung Saarland - China bestellt ist. im Schlosskeller,.

18:00 Vernissage/Konzert: Figures of Speech - RedewendungenBeschreibung der Veranstalter*innen: Es ist soweit, Arrival Room eröffnet den ersten Ausstellungsraum in Saarbrücken! Gleichzeitig feiern wir die Vernissage der Ausstellung "Figures of Speech - Redewendungen". Kommt alle!

English and French below!

Figures of Speech ist eine Ausstellung von Ernst van Hagen, ein Konzert von Katharina Schußler und eine Zusammenarbeit mit Arrival Room. Es ist ein Gespräch zwischen Menschen, zwischen Künstlern und Publikum, zwischen kreativen Köpfen.

Eröffnungswochenende: 1-2.2.20
wöchentliche Öffnungszeiten:
1-23.2.20
Do. - Fr. 17u - 20u
Sa. - so. 14u - 20u

Samstag 1.2.20 - Offizielle Eröffnung der Ausstellung "Freiheit//Furcht" von Ernst van Hagen ( am 1. - 23.2.20! )
Ein besonderes Konzert - "was ich zu sagen hätte" - von Katharina Schüßler.

Sonntag, 2.2.19 - Nachmittagsbrunch und Galeriegespräch mit Ernst, Katharina und Hagar - der kreativer Prozess und das Wagnis, die Kunst in den Mittelpunkt zu stellen.

Bezahlen Sie, was Sie wollen!
Der Eintritt ist frei, aber wir freuen uns, wenn ihr uns unterstützen wollt.

Außerdem haben wir eine Crowdfunding-Kampagne zur Finanzierung eines Booklets gestartet, das wir als Ergebnis der Veranstaltung erstellen wollen. Schaut es euch an!


Wir freuen uns!! Wann ist endlich Februar?!

Art: Ernst van Hagen
Musik: Katahrina Schüßler
Kuration und Organisation: Hagar Orr
Standort: Arrival Room
gesponsert von: Jutta Schüßler und Johannes Groß
Grafische Gestaltung: Pablo R

------------------------------------------------------------------------------

Figures of Speech is an exhibition by , a concert by and a collaboration with . It is a conversation between people, between artists and audience, between creative minds.

Premiere weekend 1-2.2.20
Weekly opening hours:
1-23.2.20
Thu. - Fri. 17h - 20h
Sat. - Sun. 14h - 20h

Saturday 1.2.20 - Official opening of the exhibiton "Freedom//Fear" by Ernst van Hagen ( on dispaly 1 - 23.2.20! )
A special concert - "was ich zu sagen hätte" - by Katharina Schüßler.

Sunday, 2.2.19 - Afternoon brunch and gallery talk with Ernst, Katharina and Hagar- creative process, the choice to put art in the center of attention, taking the leap of faith.

Pay what you want!
Entrance is free of charge but you are more then welcome to support our artists in a form of a donation of your coice!

Besides that we have a crowdfunding capaign to fund a booklet we want to create as an outcome of the event. Check it out!


We are stoked! Is it February yet???

Art: Ernst van Hagen
Music: Katahrina Schüßler
Curating and organizing: Hagar Orr
Location:
sponsered by: Jutta Schüßler and Johannes Groß
Graphic design: Pablo R

--------------------------------------------------------------------------------

Ca y est, Arrival Room ouvre un premier lieu d'exposition à Sarrebruck ! On fête ça avec le vernissage de l'exposition "Figures of Speech - Redewendungen". On vous attend !

"Figures of Speech - Redewendungen", c'est une exposition de l'Atelier Ernst v H, un concert de Käthe's Künste et une collaboration avec Arrival Room. C'est une conversation, entre les gens, entre artistes et publics, entre esprits créatifs.

Week-end de vernissage : 01 + 02.02.2020
les heures d'ouverture hebdomadaires:
Jeudi - Vendredi, 17:00 - 20:00
Samedi - Dimanche, 14:00 - 20:00

Samedi 01.02.2020 - inauguration officielle de l'exposition "Freedom//Fear" de Ernst van Hagen (exposition du 1er au 23 février 2020)
Concert exclusif - "was ich zu sagen hätte" de Katharina Schüßler

Dimanche 02.02.2020 - après-midi brunch, rencontre et discussion avec Ernst et Katharina - processus créatifs, du choix de placer l'art au centre de l'attention, se lancer vers l'inconnu

L'entrée est libre. Mais sachez que toute participation, en soutien à nos artistes et sous forme d'un don du montant de votre choix, est plus que bienvenue !

Par ailleurs, nous avons lancé une campagne de financement participatif pour permettre la réalisation d'une brochure autour de l'événement. Pour plus d'infos et soutenir le projet :

Exposition : Ernst van Hagen
Musique : Katharina Schüßler
Organisation et commissariat d'exposition : Hagar Orr
Espace d'exposition : Arrival Room
Soutenu par : Jutta Schüßler and Johannes Groß
Graphic design : Pablo R

Nous sommes ravi.es et très impatient.es ! A bientôt !

im Arrival Room (im Hinterhof bei der Manufaktur der schönen Dinge).

19:00 HörBar: Cyfre . Das hörbare Nichts mit dem Liquid Penguin Ensemble im KuBa Kulturbahnhof. https://www.kuba-sb.de/veranstaltungen/…/hoerbar-extra-cyfre

19:00 Konzert: Not Available + Your Inner DurdenBeschreibung der Veranstalter*innen: Not Available - Punkrock
Wer beim letzten Mal dabei war weiß wofür diese Band steht!
Uns erwartet ein extatischer Abend mit feinstem Punkrock, jede Menge Bier und einer Party die sich gewaschen hat.

Support: Your Inner Durden

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 uhr
Eintritt: 10€ VVK // 12€ AK
im Studio 30.

19:30 Performance-Tanz: "ARTIFICIAL + PLASTIFIKTION" im Theater im Viertel. https://www.dastiv.de/programm/artificial-2-0-plastifiktion/

19:30 Das Homburger Frauenkabarett: Aber komisch ist das schon im Passage-Kino. https://saarfilm.de/kino/events/event24666/city157/b126/

20:00 Vernissage: Virtual Unreality - VernissageBeschreibung der Veranstalter*innen: Antinomy stellt vom 01.02.20 bis 18.03.20 Bilder im Café Schrill aus.
Zur Vernissage am Samstag, dem 01.02.20 um 20:00 Uhr sind alle herzlich eingeladen!
Es gibt Crémant und Bier, dazu legt Franke Musik auf.


Für Neugierige:
https://antinomy.art/
im Café Schrill. https://antinomy.art/

20:00 Konzert: The Séparée bei Sam's BistroBeschreibung der Veranstalter*innen: Am 1.2.2020 spielen wir das zweite Konzert unseres "Mercurial Moods-Toürchens" in Sam's Bistro im Saarbrücker Nauwieser Viertel, Richard-Wagner-Straße 67 (neben dem City-Hotel). Der Eintritt ist frei und los geht's um 20h.

20:00 Konzert: Blue Train Rollin' live in der BrasserieBeschreibung der Veranstalter*innen: Ihr Lieben, es ist wieder soweit!
Inzwischen ist es ja fast schon Tradition, dass der blaue Zug pünktlich zu Jahresbeginn in der Brass halt macht. Und auch dieses Jahr wollen wir Euch natürlich nicht enttäuschen. Also kommt und seid dabei! Am 1. Februar in der Brasserie in der Fröschengasse 5 in Saarbrücken. Wir freuen uns auf Euch!

20:00 Konzert: PerlregenBeschreibung der Veranstalter*innen: PERLREGEN ist 2018 mit SING DIESES LIED in die deutsche Poplandschaft eingetreten.
Mit ihrem ersten Album MEINE WELT verschafften sich die Sängerin Martina und der Gitarrist Thomas den Eintritt in die nationale Musikszene.
Die beiden Songpoeten und Singer-Songwriter arbeiten derzeit zusammen mit ihrem Produzenten an der Release ihres nächsten Albums, das 2020 erscheinen wird.
„Um authentische Texte zu schreiben, muss man die Geschichten am eigenen Leib erfahren.“ PERLREGEN reist mit ihren Konzerten durch Deutschland, spielt in Hotels und Konzerthäusern. Sie spielen Wohnzimmerkonzerte oder auch als Vorband von renommierten Stars der deutschen Popszene.
Ihr Lebensstil und ihre Erfahrungen packen sie in ihre Songs. Somit wird jede einzelne Zeile zu hundert Prozent PERLREGEN.

Eintritt: 10 €. Reservierungen unter cafepa@web.de und 0176-54208673.
im Café de Paris.

20:30 Konzert: Joel Becks und Pure Bug Beauty liveBeschreibung der Veranstalter*innen: Pure Bug Beauty bringen den Abend ins Rollen und Joel Becks und das Nathan Birnbaum Trio die Hütte zum Brennen! 20.30 Uhr geht's los, live im Synop in der Mainzerstraße in Saarbrooklyn. im Synop.


* Sonntag 2.2.2020 *

11:00 4. Sinfoniekonzert "Beginn der Ewigkeit" in der Congresshalle. https://www.staatstheater.saarland/…/det…/4-sinfoniekonzert/

18:00 Performance: MikrokaosmosBeschreibung der Veranstalter*innen: Das neue Sparte4 Format „Debutantenball“ präsentiert junge Künstler*innen. Den Anfang macht Bahzad Sulaiman, der an der Theaterakademie in Damaskus Stagedesign, sowie an der dortigen Kunstakademie Bildhauerei studierte, bevor er 2019 seinen Master-Abschluss an der HBKSaar im Bereich Freie Kunst machte.
Seine Performance “Mikro-Kaosmos” ist ein genre-übergreifender, wilder Mix aus Musik, Darstellung und performativen Bewegungen, der ständig zwischen Choreographie und Improvisation oszilliert. Dazu hat Bahzad Sulaiman unterschiedlichste Performer*innen und Musiker/Soundartists eingeladen. Mikro-Kaosmos setzt sich mit dem Theater-Raum der sparte4 auseinander, bearbeitet den Perspektivwechsel zwischen Bühne und Zuschauerraum, sowie die Auflösung üblicher Rollenzuweisungen und -Fragestellungen in Kunst, Sound, Perfomance und Theater.
im Rahmen der Rundgang 2020 in der Sparte4.

18:00 Kino: HBK Rundgang 2020 "Kurz, Direkt und Wahr" im Kino 8 1/2. https://www.kinoachteinhalb.de/sites/detail.php?m=m3624

18:00 Kino: OSCAR nominated short films (OmU)Beschreibung der Veranstalter*innen: An den zwei Sonntagen vor der Oscar®-Verleihung könnt ihr bei uns die nominierten Kurzfilme der Kategorien „Live Action” und „Animation” im Original mit dt. Untertiteln (OmU) sehen.

Sonntag, 02.02. - LIVE ACTION:

~A SISTER | 16 MIN | 2018 | REGIE: DELPHINE GIRARD
~BROTHERHOOD | 25 MIN | 2018 | REGIE: MERYAM JOOBEUR
~NEFTA FOOTBALL CLUB | 17 MIN | 2018 | REGIE: YVES PIAT
~SARIA | 22 MIN | 2019 | REGIE: BRYAN BUCKLEY
~THE NEIGHBORS‘ WINDOW | 20 MIN | 2019 | REGIE: MARSHALL CURRY


Sonntag, 09.02. - ANIMATION:

~DAUGHTER | 15 MIN | 2019 | REGIE: DARIA KASHCHEEVA
~HAIR LOVE | 7 MIN | 2019 | REGIE: MATTHEW A. CHERRY, EVERETT DOWNING JR., BRUCE W. SMITH
~KITBULL | 9 MIN | 2019 | REGIE: ROSANA SULLIVAN
~MÉMORABLE | 12 MIN | 2019 | REGIE: BRUNO COLLET
~SISTER | 8 MIN | 2018 | REGIE: SIQI SONG
in der CameraZwo

18:00 Kabarettkonzert: Sing along with Yellow Cello im Saarländisches Staatstheater . https://www.staatstheater.saarland/…/detail/kabarettkonzert/

19:00 Konzert: WSB 2019/20 Emma Wolf & Theo Spitz https://www.facebook.com/events/823840971417727/Beschreibung der Veranstalter*innen: For the first show of our heats round Emma Wolf and Theo Spitz will be in the pub to get things started with a bang.

As always come on down and share your vote with us - audience participation makes up 1/3 of each performers total points.

Stick around after for our Happy Hour with more live music and half priced drinks!

21:00 Kino: HBK Rundgang 2020 "Kurz, Verspielt Und Verzaubert" im Kino 8 1/2. https://www.kinoachteinhalb.de/sites/detail.php?m=m3625

21:00 Konzert: Happy Hour w/ Stevie SimpsonBeschreibung der Veranstalter*innen: Billed as STEViE SIMPSON – One Bloke One Mandolin, Stevie Simpson has been playing regularly at motorcycle rallies and festivals all over the UK since 2000 receiving some great reviews and picking up new fans at every gig. in Wally's Irish Pub.


Unterstützen könnt Ihr "Der Flaneur" als Abo unter https://www.patreon.com/derflaneur oder einmalig unter https://paypal.me/derflaneur

Diesen Post findet Ihr auch bei Facebook unter: https://www.facebook.com/FlaneurSaarbruecken