Beitrag vom 24.06.2019 0:20

Seid in den nächsten Tagen vorsichtig. Dinge, die Ihr draußen stehen lasst, könnten dahinschmelzen.

Seid in den nächsten Tagen vorsichtig. Dinge, die Ihr draußen stehen lasst, könnten dahinschmelzen.

Am Montag um 10:00 beginnt Malstatt MaltStadtBeschreibung der Veranstalter*innen: Malstatt maltStadt - Kunstworkshop im öffentlichen Raum

Vom 24. bis zum 29. Juni 2019 werden täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr in der Straße „In der Röth“ die Seitenwände der Unterführung mit Spraydosen bemalt.

Alle, die zufällig vorbeikommen oder dort wohnen, egal ob Kinder oder Erwachsene können sich an der Aktion beteiligen und unter Anleitung des Künstlers Alexander Karle mitmachen und den öffentlichen Raum aktiv mitgestalten.

Das Projekt baut auf dem „Nauwieser Artwalk 3.0“ auf - einem Kunstprojekt von Karle im Nauwieser Viertel in der Grünstraße.

Am 29. Juni wird die Kunstaktion mit einem Nachbarschaftsfest mit Musik und gemeinsamen Grillen abgeschlossen. Das Fest beginnt um 14 Uhr und endet um 19 Uhr.

Es handelt sich hierbei um eine Veranstaltung des Stadtteilvereins Malstatt gemeinsam stark e.V. in Kooperation mit dem Quartiersmanagement Malstatt und dem Stadtteilbüro der Diakonie Saar, mit freundlicher Unterstützung des Amtes für Straßenbau und Verkehrsinfrastruktur.

Das Projekt wird gefördert durch den Verfügungsfonds im Rahmen des Städtebauförderprogramms „Soziale Stadt Malstatt“.

Hana Jelassi
Quartiersmanagement Malstatt
, ein Kunstworkshop im öffentlichen Raum.

Um 16:00 beginnt am Silo die Diskussion zum Thema Mal kurz die Welt rettenBeschreibung der Veranstalter*innen: Strudel voller Plastik in den Weltmeeren, Artensterben, Klimawandel und daraus resultierende Naturkatastrophen − das alles dürfte in unserer aufgeklärten und hochtechnologisierten Zeit nicht passieren. Noch können wir dagegen angehen, um den nächsten Generationen eine gute Zukunft auf einer Welt voller Artenvielfalt und natürlichem Wachstum zu übergeben.
Was dabei jeder Einzelne tun kann und was das Saarland tun muss, das wollen wir mit Euch diskutieren. Kommt vorbei und diskutiert mit:

Stefan Pauluhn,
Fraktionsvorsitzender der SPD-Landtagsfraktion

Susanne Speicher,
Fridays for Future Saarland

,
Landesschülersprecher des Saarlandes

,
Landesvorsitzende der Jusos Saar

Moderation: Bernd Weber

Montag, 24. Juni 2019
16:00 Uhr
Silo am Osthafen
Saarbrücken
.

Café BiblioBeschreibung der Veranstalter*innen: Café Biblio ist ein Treffpunkt für alle, die sich gerne mit Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und Ländern unterhalten möchten.

In gemütlicher Atmosphäre begegnen sich Zugezogene und Menschen, die schon länger im Saarland wohnen. Spaß an Kommunikation und gegenseitigem Kennenlernen stehen im Vordergrund.
Neben den Begegnungen und Gesprächen zu bestimmten Themen gibt es regelmäßig auch Musik- und Lesebeiträge. Die Bibliothek stellt ihre Angebote vor.
Außerdem wird Kinderbetreuung angeboten.
Ihr Deutsch ist noch nicht so gut? Sprachmittler helfen!

Die Treffen sind kostenlos und unverbindlich.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


كافي بيبليو هي مناسبة لجميع الناس الذين يرغبون بالإلتقاء بأناس أخرين من مختلف الثقافات والبلدان في جو مريح ولطيف مع ناس مقيمين في زارلند منذ وقت طويل والغاية طبعاً هي التواصل والمرح , والتعلم المتبادل هو هدفنا الرئيسي
بالطبع إضافة إلى جانب اللقائات والمحادثات , يوجد بشكل منتظم مساهمات موسيقية وقراءة , وذلك تحت رعاية المكتبة
يوجد لدينا رعاية للأطفال أيضاً

المانيتك ليست جيدة
بإمكاننا مساعدتك
in der Stadtbibliothek beginnt um 17:00. http://www.saarbruecken.de/…/event-5d08b8a474b62/date-215407

Um 18:00 beginnt an der Uni der Vortrag zur Frage: Was Energiewende mit Materialforschung zu tun hatBeschreibung der Veranstalter*innen: Frank Mücklich, Professor für Funktionswerkstoffe und Vorstand der Unigesellschaft, hält am Montag, dem 24. Juni, ab 18 Uhr im Wis­senschaftsforum den Vortrag "Solarzellen, Windräder, Elektromobilität – was die Energiewende mit den Spitzenleistungen der Materialforschung zu tun hat". Die Universitätsgesellschaft lädt alle Interessierten zum Vortrag und zur anschließenden Diskussion in die Aula auf dem Saarbrücker Campus (Geb. A3 3) ein.

Neben Informatik und Biotechnologie ist die Materialforschung der Schlüssel zum technischen Fortschritt in unserer Zeit. „Solar-Werkstoffe mit extrem hohem Wirkungsgrad“, „Leichtbau dank Super-Stahl“, „Ressourcenschonung durch Funktionsprinzipien aus der Natur“. Uns erreichen immer mehr Sensationsnachrichten dieser Art – aber was steckt dahinter? Frank Mücklich lädt ein zu einer spannenden populärwissenschaftlichen Exkursion mit vielfältigen und einzigartigen Einblicken in die Hintergründe von Innovationen in der Mikro-, Nano- und atomaren Welt von Hochleistungswerkstoffen. Er macht dabei deutlich, warum die Energiewende ganz besonders auch eine Materialwende ist.

Prof. Dr.-Ing. Frank Mücklich ist Materialforscher an der Universität des Saarlandes und Gründungsdirektor des Material Engineering Center Saarland. Im vergangenen Jahr wurde er zum Präsident der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde gewählt.
.

Um 19:00 ist im Festsaal im Rathaus die Ringvolreseung "Narren, Clowns, Spaßmacher" Die Narrenfigur im postmodernen RomanBeschreibung der Veranstalter*innen: Ein Vortrag von Dr. Hermann Gätje, Universität des Saarlandes.

Auch wenn die Definition der Postmoderne umstritten und unscharf ist, herrscht weitgehend Übereinstimmung, dass Ironie, Spiel und Maskerade konstituierende Merkmale der durch sie inspirierten Literatur sind. Diese Eigenschaften legen eine Affinität zur Figur des Clowns und Spaßmachers nahe. Die Vorlesung will entsprechende strukturelle Beziehungen am Beispiel dreier ausgewiesen postmoderner Romane, in denen literarische Narren- beziehungsweise Schelmenfiguren eine exponierte Rolle spielen, exemplarisch untersuchen und herausarbeiten. Während Ecos „Baudolino“ (2000) und Kehlmanns „Tyll“ (2017) ihre Helden vor dem Hintergrund des ebenfalls für die Epoche charakteristischen historischen Romans gestalten, nimmt Pynchon in „Vineland“ (1990) mit den skurrilen Späßen seines Protagonisten, des Althippies Zoyd Wheeler, die Jahre unter dem Präsidenten Ronald Reagan in den USA aufs Korn.
, z.B. Umberto Eco „Baudolino“, Thomas Pynchon „Vineland“ oder Daniel Kehlmann „Tyll“. http://www.saarbruecken.de/…/event-5ca1e7b9d4adc/date-208895

Falls es Euch in der Stadt zu heiß ist, dann hilft vielleicht eine Fahrt aufs Land. Zum Beispiel um 19:00 zum Konzert Loch Lomond coming to HemmersdorfBeschreibung der Veranstalter*innen: Hotellounge events & Hemmersdorf POP Förderverein e.V. present Loch Lomond from Portland, US.
Support: Me in the forest

TIMETABLE
DOORS::19:00
Me In The Forest:: 20:00
LOCH LOMOND::20:45
Ende ca.::22:00/22:15...

INFO Artist::
Loch Lomond wuchsen in der Pacific Northwest-Musikszene auf und entwickelten ihren Sound über die letzten 15 Jahre mit einer Schar von bis zu 75 Musikern.
Die Musik steht dabei immer auf dem klaren Gesang und den packenden Texten von Ritchie Young. Loch Lomond zu kategorisieren fällt dabei schwer.
Teils Chamber-Pop, teils Indie-Folk und modern Rock. Loch Lomonds aktuellste Veröffentlichungen sind eine 7“ Split mit Ty Seagall und das Album „Pens From Spain“,
welches weltweit bei Hush Records veröffentlicht wurde (u.a. Heimat von The Decemberists, Peter Broderick und Laura Gibson).
Die Band veröffentlichte zu dem erneut 2 Eps, darunter die EP Night Bats, welches den Song „Wax & Fire“ enthält, der in einem Danny MacAskill Bike-Video nahezu 50 Mio.
Views auf YouTube erhielt.

Im Sommer 2019 werden Loch Lomond das erste Mal seit Jahren als komplette 7-köpfige Band touren. Dies wird dem Publikum auf eindrückliche Weise die Magie der
Band und ihrer Musik aufzeigen.

An evening to celebrate outstanding individual music in a rural area. A possibility you can learn more about Hemmersdorf Pop
and the bigger plan...
Just show up if you dare.



Latest press about Loch Lomond::
“the closing trumpet calls of Black Dresses supply the record [Dresses] with one final lift to the heavens – a fitting residence” The Skinny [4/5]

“Vaguely surreal, harmonic and orchestral” The List

“Evokes the articulation of emotion synthesized sweetly, euphonically, gracefuly… perfectly” Drowned in Sound

“Very much the work of a band playing off each other’s strengths… a quiet triumph” The Line of Best Fit

LOCH LOMOND (US)
I wanted to call the band The Mountains, but there were a lot of mountain bands at the time, and I definitely didn’t want to go with that blue-grassy vibe. We ordered some one-inch reel-to-reel tape off of eBay, and when it came from England or Scotland, it had a piece of tape on it that just said, “Loch Lomond”, so we put that in the hard drive when we were saving stuff, and it just kind of became the band name. I didn’t really know it was a lake in Scotland…I knew it was a lake somewhere, though.” RITCHIE YOUNG [PASTE MAGAZINE]

And so it was that a band from the Pacific Northwest chose to name themselves after the largest lake (by surface area) in Great Britain. Whether it was destiny or a simple act of postage and packing serendipity, Loch Lomond found themselves signed to Chemikal Underground, bringing with them an artful, understated melodicism and songs redolent of early REM, the psych-folk musings of Mercury Rev and the multi-instrumental fables of The Decemberists.

A music collective from Portland, Oregon, Loch Lomond began life in 2003 as the solo project of Ritchie Young. Admittedly, most solo projects don’t involve a carousel of contributions from upwards of 30 musicians, but that’s an indication of just how amorphous Loch Lomond’s line-up was until 2007 (when their second album, Paper The Walls, was released). Having coalesced into a more settled, six-piece incarnation, Loch Lomond finished recording ‘Little Me Will Start A Storm’ back in 2008 before the material was temporarily shelved due to mixing issues and the small matter of a sell-out US tour with fellow Portlanders ‘The Decemberists’.

The mixing issues were eventually ironed out by a small army of mixers and producers: Tucker Martine (REM/The Decemberists), Tony Lash (Elliot Smith/Dandy Warhols), Kevin Robinson (Viva Voce), Adam Selzer (M Ward/Norfolk & Western) and Jeff Stuart Saltzman (Stephen Malkmus/Sleater Kinney). From all of this creative input emerged not only the album, but material for the EP that preceded it (the ‘Night Bats EP’ released on the another Scottish label, the wonderful Song, By Toad): a release that, thanks to a street trials pro rider from the Isle of Skye named Danny MacAskill, would see Loch Lomond’s profile boosted significantly. Already something of an internet phenomenon, Danny decided he wanted to use Loch Lomond’s track ‘Wax And Wire’ for a new film he was making and reached out via the internet…

Armed with the heightened profile gained by the Danny MacAskill piece (the band met Chemikal Underground while in Edinburgh promoting the film for Red Bull), Loch Lomond are now set to release ‘Little Me Will Start A Storm’ in the UK, Europe and the Far East. Augmented by two additional tracks not present on the original US version (‘Tic’ and ‘Made of Ink’), ‘Little Me Will Start A Storm’ was a beguilingly subtle piece of work, showcasing not only the writing talents of predominantly Ritchie Young, but the assured arrangements of a tremendously gifted group of musicians.

The album was followed nearly six months later in March 2012 by the ‘White Dresses EP’, showcasing a slightly darker, more sombre side to the band, the EP would be the precursor for their next album proper ‘Dresses’ which was released in April of 2013.

‘Dresses’, and it’s a spectacular, moving piece of work. Employing piano, cello, flugelhorn, vibraphone, dulcimer, banjo, belle plates and, perhaps most affectingly of all, some dazzling choral arrangements,‘Dresses’ can be remarkably understated for an album flushed with so many orchestral characteristics.

Keep an eye out for them as if you are lucky enough to catch them live then you will not be disappointed!

VIDEOS::::
Elephants - live:
Elephants Clip:
Your Eyes European Tour Video 2012!:

fb::::


TICKETS:::TICKETS:::TICKETS:::TICKETS:::TICKETS:::


Vorverkauf = 12 EUR zzgl. Vorverkaufsgebühr
Abendkasse = 14 EUR
Hemmersdorf Pop Fördervereinsmitglieder = 5 EUR (Abendkasse)
. Als Vorband zu Loch Lomond aus Portland, Oregon sind die Saarbrücker Me in the forest mit dabei.

Um 20:00 ist der nächste Vortrag der Poetikdozentur für Dramatik: "Über verstörende Unterhaltung" mit der Dramatikerin Rebekka Kricheldorf im Schlosskeller. http://www.saarbruecken.de/…/event-5cf504e139d6f/date-217902


Am Dienstag um ab 12:00 gibt es vier öffentliche Vorträge zum Graduiertenkolleg "Diversity: Mediating Difference in Transcultural Spaces" an der Uni. http://www.saarbruecken.de/…/event-5d08b1efc8fc6/date-220054

Um 17:00 habe ich im Veranstaltungskalender von saarbruecken.de einen geheimnisvollen Eintrag für die Stadtbibliothek Saarbrücken gefunden. Das könnte die Vernissage der Ausstellung "The Spirit of Woodstock" sein. http://www.saarbruecken.de/…/event-5cdd6ea324382/date-215282

Um 19:00 geht es in der Villa Lessing um das Thema Mit CISPA zum StrukturwandelBeschreibung der Veranstalter*innen: MIT CISPA ZUM STRUKTURWANDEL

Otto Deppe im Gespräch mit
Prof. Dr. Dr. h. c. Michael Backes

Die Welt steht am Anfang eines in der Geschichte einzigartigen technologischen Fortschritts — der #Digitalisierung.
Diese Entwicklung bedeutet nicht weniger als einen #Strukturwandel, der alle Lebensbereiche der Menschen betreffen wird. Die Ansiedlung von Spitzenforschung im IT-Bereich wird einer der Standortvorteile für das Saarland sein, um aus dieser Entwicklung als Gewinner hervorzugehen. Das CISPA erforscht #Cybersicherheit und Privatheit nebst verwandten Gebieten wie #KünstlicheIntelligenz, also die zentralen gesellschaftlichen Leitthemen des 21. Jahrhunderts. CISPA als Großforschungseinrichtung des Bundes strebt dabei eine international führende Position in , und an, indem es hochmoderne mit innovativer anwendungsorientierter Forschung, intensivem Technologietransfer und gesellschaftlichem Diskurs kombiniert.
Damit das und alle anderen Institute der IT-Branche jedoch das Potenzial für den Strukturwandel im Saarland wirklich effektiv abrufen können, braucht es die richtigen, zukunftsorientierten und visionären Weichenstellungen – beispielsweise ein klares und weltoffenes Ansiedlungskonzept für Großunternehmen der IT-Branche, ein zur Förderung von . Auch werden passender Wohnraum, hohe Lebensqualität am Standort, einen attraktiven ÖPNV und eine internationale Schule, die sich an internationalen Standards orientiert.

Prof. Dr. Dr. h. c.
Gründungsdirektor und CEO des Helmholtz Center for Information Security. Forschungsschwerpunkte sind die Entwicklung von Methoden zum Schutz persönlicher Daten, insbesondere in der Medizin; die Erforschung vertrauenswürdiger Methoden zum maschinellen Lernen, sowie universelle Lösungen in der Software- und Systemsicherheit. Prof. Backes hat das wissenschaftliche Gebiet der Cybersicherheit in den vergangenen Jahren – national wie international – wesentlich geprägt. Seine Forschungsergebnisse sind durch wissenschaftlich renommierte Preise ausgezeichnet, insbesondere durch den ERC Synergy Grant als höchstdotierten EU-Forschungspreis. Weiterhin erhielt er in 2009 als erster Forscher Deutschlands den weltweiten MIT TR35 Award: die weltweit besten Forscher unter 35 Jahren, disziplinübergreifend, deren Errungenschaften „einen dramatischen Einfluss auf unsere Welt haben werden“. Prof. Backes ist das bis dato jüngste Mitglied in der Akademie der Technikwissenschaften acaTech und wird regelmäßig als einer der wichtigsten IT-Persönlichkeiten Deutschlands in vielen Rankings geführt.

Moderation
Otto Deppe
Das Gespräch führt Otto Deppe, Journalist.Ehemaliger Moderator der ARD und .
. http://www.saarbruecken.de/…/event-5d039dd221c1a/date-220144

Und um 20:00 zeigt das Kino 8 1/2 in der Reihe "Architektur und Film" dann "Die Gentrifizierung bin ich. Beichte eines Finsterlings" mit einer Einführung von Prof. Dr. Ulrich Pantle, Schule für Architektur Saar, HTW Saar. https://www.kinoachteinhalb.de/sites/detail.php?m=m3464


Am Mittwoch um 16:00 spielt OQmanSolo - Jubiläum Fakultät WiWiBeschreibung der Veranstalter*innen: PAARTY an der HTW Saar

...zur Feier des 10-jährigen Jubiläums der Fachschaft WiWi - HTW Saar

🔆Ab ca 16.00 Uhr gibt´s von OQmanSolo auf die Ohren🔆

Hochsommerliches Abhängen zu international gutem Essen mit JATTA FOOD , magic mit Maxim Maurice, Tausend Augen, Brot und Seele u.v.m. ab 13:00 Uhr auf der Sonnenterasse am HTW Campus Rotenbühl Saarbrücken ✊

Feiern für den gute Zweck 👉 diese Charity-Veranstaltung kommt der Aids-Hilfe Saar e.V. zugute!!!

und auch du bist eingeladen!! ...happy :-)
, die Feier der Saarland Business School beginnt bereits um 11:45.

Um 17:00 ist eine Öffentliche FührungenBeschreibung der Veranstalter*innen: Jeden Mittwoch bieten wir Euch um 17 Uhr kostenfreie Führungen an. durch die Ausstellung "Starke Stücke" in der Stadtgalerie Saarbrücken . http://www.saarbruecken.de/…/event-5ae8be5f9ba15/date-217586

Bei "museum after work" um 18:00 im Saarlandmuseum Moderne Galerie sind Dr. Minoti Pauls Thema: "Unheimliche Wesen". http://www.saarbruecken.de/…/event-5b854e65b94ed/date-218658

Das Thema um 18:30 im Filmhaus Saarbrücken bei der Ringvorlesung Bio-Logisch: Strukturbiologie - Leben im atomaren DetailBeschreibung der Veranstalter*innen: 26.06.2019
Strukturbiologie - Leben im atomaren Detail
Prof. Dr. Roy Lancaster, Strukturbiologie, Homburg

Hätten Sie gewusst, dass die Strukturbiologie die Grundlagen zum Beispiel für die Entwicklung wichtiger Arzneimittel liefert? Dass Wissenschaftlern dieses Fachgebiets schon zahlreiche Nobelpreise zuerkannt wurden? Was also verbirgt sich hinter dem Begriff „Strukturbiologie“? Proteine sind biologische Makromoleküle, die unseren Zellen nicht nur Struktur, sondern als „molekulare Maschinen“ vielfältige lebenswichtige Funktionen verleihen. Um deren Funktionsweise auf atomarer Ebene zu verstehen, ist es unverzichtbar, ihre räumliche Struktur zu bestimmen. Dieses kann zum Beispiel mit Hilfe der Elektronenmikroskopie erfolgen. Allerdings ist weiterhin die mit Abstand erfolgreichste Methode hierzu die Proteinkristallographie. Im Vortrag werden verschiedene für Gesundheit und Krankheit relevante Proteinstrukturen vorgestellt.




Das ZHMB veranstaltet gemeinsam mit der Landeshauptstadt Saarbrücken wieder die Vortragsreihe „Bio-Logisch!“. Sie umfasst elf Termine jeweils mittwochs im Filmhaus und beginnt am 24. April.
. http://www.saarbruecken.de/…/ri…/ringvorlesungen_bio_logisch

Um 19:00 ist der Vernissage »Terrestrial Oddities« in der Galerie der HBKsaarBeschreibung der Veranstalter*innen: Die Ausstellung terrestrial oddities führt die Reihe internationaler Netzwerkausstellungen in der Galerie der HBKsaar weiter und vermittelt einen Einblick in die vitale Belgrader Kunstszene. Sie präsentiert Arbeiten von sieben jungen Künstler*innen, die gemeinsam an der Hochschule der Bildenden Künste Belgrad (Fakultet Likovnih Umetnosti Beograd) studiert haben.

Künstler*innen: Marija Avramovic, Gorana Bacevac, Nadežda Kircanski, Slavica Obradovic, Martina Petrovic, Darko Vukic
Kuratiert von Bogdan Obradovic
Vernissage: Mittwoch, 26. Juni 2019, 19 Uhr, Galerie der HBKsaar
Performance von Darko Vukic: 20 Uhr

Dauer der Ausstellung: 27. Juni – 06. Juli 2019
Öffnungszeiten: Di–Fr 17–20 Uhr, Sa 12–18 Uhr, zusätzliche Termine nach Vereinbarung. Alle Infos auf
. Diese Netzwerkausstellung der Hochschule der Bildenden Künste Saar, HBKsaar mit der Hochschule der Bildenden Künste Belgrad gibt einen kleinen Einblick in die Belgrader Kunstszene. https://galerie.hbksaar.de/veranstaltu…/terrestrial-oddities

Ebenfalls um 19:00 zeigt das Filmhaus im Rahmenprogramm der Ausstellung "Starke Stücke" den Film "Elles". http://www.saarbruecken.de/…/event-5ce5491add2b9/date-217566

Um 19:30 ist das Thema bei All about American literature: LessBeschreibung der Veranstalter*innen: Vortrag und Diskussion zum Werk "Less" (Winner of the Pulitzer Prize 2018) des Autors Andrew Sean Greer von 2017 mit Herrn Dr. von Lutz

Wann: 26. Juni 2019 19:30 Uhr
Wo: Bibliothek des DAI

Der Schriftsteller Arthur Less hat von allem ein bisschen zu wenig. Wo anderen ein dickes Fell gewachsen ist, schmückt ihn bloß die zarte Schale eines Butterkrebses. Um sich vor der Hochzeit seiner Langzeitaffäre Freddy zu drücken, führt der arglose Less tapfer sein geschundenes Herz spazieren – New York, Berlin, Mexico City, Kyoto –, Hauptsache weg. Überall begegnet er der Liebe und nirgends läuft sie, wie sie soll. Doch erst die totale Schieflage rückt wieder alles ins Lot.
(Fischer Verlag)

Arthur Less is a failed novelist about to turn fifty. A wedding invitation arrives in the post: it is from an ex-boyfriend of nine years who is engaged to someone else. Arthur can't say yes - it would be too awkward; he can't say no - it would look like defeat. So, he begins to accept the invitations on his desk to half-baked literary events around the world. From France to India, Germany to Japan, Arthur almost falls in love, almost falls to his death, and puts miles between him and the plight he refuses to face. Less is a novel about mishaps, misunderstandings and the depths of the human heart. (Little Brown)
, Gewinner des Pulitzer Prize 2018 des Autors Andrew Sean Greer.

Um 20:00 läuft in der Reihe "Architektur und Film" im Kino 8 1/2 der Film "Scala adieu – von Windeln verweht" über die Schließung des letzten Konstanzer Programmkinos. Der Regisseur Douglas Wolfsberger wird zur Diskussion anwesend sein. https://www.kinoachteinhalb.de/sites/detail.php?m=m3465

Und um 21:00 könnt Ihr in der sparte4 wieder einige Melodien für MillionenBeschreibung der Veranstalter*innen: Längst sind sie Kult, die »Melodien für Millionen«: Gemeinsam mit Ensemblemitgliedern quer durch alle Sparten präsentieren Achim Schneider und seine JoJoAchims Livemusik-Abende zu ausgewählten Themen. hören. Das Motto beim letzten Mal vor der Sommerpause ist: "Mein böser deutscher Zwilling – Internationale Hits und was der Schlager ihnen antat" https://www.staatstheater.saarland/…/melodien-fuer-million…/


Am Donnerstag um 18:00 geht es in der Stiftung Demokratie Saarland um Irgendwas mit FußballfansBeschreibung der Veranstalter*innen: Aktive Fußballfans werden oft als pauschal Problem wahrgenommen, denen nur mit der ganzen Härte des Gesetzes begegnet werden kann: Dazu gehören große Polizeiaufgebote bei Fußballspielen, Zivilpolizisten im Fanblock, Stadion- und Ausreiseverbote UND Betretungsverbote für ganze Städte - auch im Saarland.

Seit 1994 gibt es gar eine eigene bundesweite Polizeidatei für Fans: die "Datei Gewalttäter Sport". In sie kommt man schnell hinein, aber nur schwer wieder heraus. Entgegen einer verbreiteten Annahme, sind dort auch viele Fans gespeichert, die nie strafrechtlich verurteilt wurden. Ja, es gibt nervige Fußballfans, so wie es Steuersünder gibt. Aber rechtfertigt dies eine Pauschalisierung? Und sind Bengalos im Stadion wirklich ein Verbrechen? Kann es für all dies eine Lösung via Dialog und Abrüstung geben oder einen Kompromiss

So ungewöhnlich wie die Veranstaltung ist ihr Zustandekommen: Sie wurde konzipiert von der Fußball AG der Aktion 3.Welt Saar ".....in den Lauf. Fußball.Fans.Kultur", in der Fans verschiedener Vereine mitwirken. Zusätzlich ist die Aktion 3.Welt Saar e.V. Mitglied im Bündnis Aktiver Fußball Fans (B.A.F.F.). Aktive Fans sind herzlich eingeladen, von ihren Erfahrungen zu berichten. Es ist die 21. Veranstaltung in der "Irgendwas mit...." Reihe der Aktion 3.Welt Saar e.V.;

Referentin:
Die Rechtsanwältin Angela Furmaniak aus Freiburg beschäftigt sich mit dieser juristischen Parallelwelt, die in der öffentlichen Debatte wenig beachtet wird. Sie engagiert sich seit vielen Jahren gegen Überwachung und die zunehmende Einschränkung von Freiheitsrechten - nicht nur bei Fußballfans. Als Gründungsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Fananwälte setzt sie sich mit Leidenschaft für die Rechte von Fußballfans ein. Die Höhen und die Tiefen im Leben eines Fußballfans kennt sie als Anhängerin des VfB Stuttgart aus eigener Erfahrung.
- bleiben bei Stadionverboten Fußballfans auf der Strecke? https://www.stiftung-demokratie-saarland.de/…/irgendwas-mi…/

Ebenfalls um 18:00 ist die Lesung - Virginia WoolfBeschreibung der Veranstalter*innen: Der Arbeitskreis Feminismus und die FrauenGenderBibliothek laden zum Zuhören und Genießen ein. Im Rahmen eines gemütlichen Abendprogramms wird dieser für die feministische Literaturwissenschaft wichtige Klassiker kurz vorgestellt und in Auszügen vorgelesen. Es soll den Zuhörer_innen Möglichkeit geben, ein wichtiges Buch näher kennen zu lernen, wozu im Alltagsstress oft keine Zeit ist. Im Anschluss gibt es Zeit zum Austausch über das Gehörte.

Die Veranstaltung beginnt s.t., selbstverständlich ist die FGBS schon vorher geöffnet.
in der Frauen Gender Bibliothek Saar . https://www.frauengenderbibliothek-saar.de/…/lesung-und-ge…/

Um 18:30 läuft im Filmhaus im Rahmen der Reihe KI im Kino: Ghost in the Shell (OmU + Expertengespräch)Beschreibung der Veranstalter*innen: „Ghost in the Shell“, der vierte Film der Filmreihe „Künstliche Intelligenz im Kino“, läuft am Donnerstag, 27. Juni, um 18:30 Uhr im Filmhaus Saarbrücken.

Der US-amerikanische Science-Fiction-Film handelt vordergründig von Cyberterrorismus der perfidesten Art und hinterfragt dabei, was Menschen von künstlichen Lebewesen unterscheidet.

Dr. Soenke Zehle, Dozent für Medientheorie an der Hochschule der Bildenden Künste Saar und Ko-Geschäftsführer des K8 Institut für strategische Ästhetik, wird den 2017 produzierten Kinofilm im Anschluss im Gespräch mit Gordon Bolduan kommentieren. Die Filmreihe veranstaltet das Filmhaus in Saarbrücken zusammen mit dem Kompetenzzentrum für Informatik und dem Deutsch-Amerikanischen Institut.

Die Reihe„KI im Kino“:
Insgesamt umfasst die Reihe „KI im Kino“ acht Filme, die überwiegend im vergangenen Jahrzehnt produziert wurden. „Das Morgan Projekt“ aus dem Jahre 2016 gehört ebenso dazu wie „Chappie“ aus dem Jahr 2015 und der inzwischen realitätsnahe Film „Her“. Eine Ausnahme in puncto Produktionsjahr bildet lediglich „Blade Runner“ von Regisseur Ridley Scott. Der 1992 produzierte Klassiker wird als „Director’s Cut“ gezeigt.

Fragen beantwortet:
Gordon Bolduan
Wissenschaftskommunikation
Kompetenzzentrum für Informatik
Saarland Informatics Campus E1.7
E-Mail: bolduan@mmci.uni-saarland.de
Tel.: +49 681 302 70741
. https://www.filmhaus-sb.de/detail/…/Ghost%20in%20the%20Shell

Zur gleichen Zeit beginnt auch Content & Crémant Vol. 14Beschreibung der Veranstalter*innen: Inspirative Themen und Vorträge, konstruktive Gespräche und kribbelnde Getränke - Einmal im Monat lädt Dock 11 Akteure der saarländischen Kultur- und Kreativbranche ein. Im Mai könnt ihr euch bei einem Gläschen Crémant im Jules Verne austauschen und Input sammeln, euch kennenlernen und gemeinsam Ideen entwickeln. Wir spendieren euch dazu leckeren Crémant und versorgen euch mit Input aus der Branche.

Content & Crémant Volume 14 widmet sich einem ganz speziellen Thema: Der Zwischennutzung von Leerständen und dem Potential für die Kreativbranche, das darin ruht.

Ein leerstehendes Industriegebäude wird auf einmal zum kulturellen Treffpunkt, eine innerstädtische Brache wirkt plötzlich magnetisch. Wie kreative Zwischennutzungen Stadtbild und Urbanität verändern kann, konnte man in Saarbücken in der Vergangenheit an einigen Beispielen sehen. Ob Silo am Osthafen, alte Hauptpost, Becolinfabrik oder Garelly Haus – einige der interessantesten Kulturstätten in Saarbrücken haben direkte Berührungspunkte zu Leerständen und deren Zwischennutzung.
Welche Potentiale für die Kreativwirtschaft in der Thematik schlummern und vor welchen Hindernissen die Zwischennutzerszene in Saarbrücken sich sieht, soll im Rahmen von Content & Crémant Vol. 14 diskutiert werden.

Zu Gast sein werden:
Rainer Hartz wurde im Jahr 2018 der Richard-Van-Dülmen-Preis der Historisch orientierten Kulturwissenschaften verliehen. Ausgezeichnet wurde seine Arbeit »Kulturelle Zwischennutzungen und ihre Bedeutung für die Entstehung von Urbanität am Beispiel Saarbrücken«. Wer im Vorfeld bereits einen Eindruck über die Thematik gewinnen möchte, kann sich hier 👉 eine
verkürzte Fassung von Rainers Arbeit ansehen.

Matthias Kollmann ist Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer von , dem Verein zur Förderung von Kunst, Kultur und einer nachhaltigen Stadt- und Quartiersentwicklung. USUS hat es sich zum Ziel gemacht das öffentliche Leben in leerstehenden Gebäuden und auf brachliegenden Flächen in den Saarbrücker Stadtteilen und Umgebung mitzugestalten und Bemühungen zur Sicherung und Verbesserung der städtischen Wohn-und Lebensqualität unterstützen. Außerdem will USUS Anlaufstelle für alle Initiativen, insbesondere Vereine und gestalterischen Kräfte in den einzelnen Stadtteilen sein, die einen Bedarf an Räumen haben.

Moderiert wird der Abend von Isabel Sonnabend. Isabel hat Journalistik und Politik in Dortmund, Bochum und Madrid studiert. Seit 2013 arbeitet sie beim «Saarländischen Rundfunk» als Moderatorin und Reporterin, unter anderem für «SR3 Saarlandwelle», das «SR Fernsehen» und das junge Programm «UnserDing». Dazu ist sie als Moderatorin auf den Bühnen im Land unterwegs, zum Beispiel beim bundesweiten Filmfestival filmreif! und für Podiumsdiskussionen.


Ab 18.30 gibt es Crémant, um 19.00 kommt Content dazu.
. Diesmal geht es bei der Veranstaltung im Jules Wayne um die Zwischennutzung von Leerständen und dem Potential für die Kreativbranche. https://dock11.saarland/event/content-cremant-vol-14/

Um 19:00 ist die Vernissage EARLY BIRDSBeschreibung der Veranstalter*innen: Neue EARLY BIRDS sind ab 27. Juni in der Galerie im KuBa zusehen!

Die Hochschule der Bildenden Künste Saar, die beiden Energieversorgungsunternehmen Enovos Deutschland SE und Creos Luxembourg und des KuBa - Kulturzentrum am EuroBahnhof
geben in ihrer gemeinsamen Ausstellungsreihe EARLY BIRDS 2 Studierenden der HBKsaar die Chance, sich und ihrer Kunst in einer Ausstellung zu präsentieren!

️🥁️🥁 In diesem Jahr als EARLY BIRDS dabei ️🥁️🥁
📍 Leonie Mertes aus dem Atelier von Prof. Katharina Hinsberg und

📍 Johanna Schlegel aus dem Atelier von Prof. Eric Lanz

Konzeptionelle Grundgedanken der Ausstellungsreihe:

📍 Schaffung einer dialogische Konstellation zweier verschiedener künstlerischer Positionen

📍 Spannende methodische oder inhaltliche Gemeinsamkeiten in den Blick nehmen-

Seitens der HBKsaar wird die Ausstellungsreihe betreut von Prof. Katharina Hinsberg (Konzeptionelle Malerei), Prof. (Malerei und Zeichnung) und Prof. Eric Lanz (Video und künstlerische Fotografie) in Zusammenarbeit mit dem künstlerischen Leiter des KuBa, Dr. .
im KuBa - Kulturzentrum am EuroBahnhof . Zu sehen sind Arbeiten von Leonie Mertes, die sich mit den Möglichkeiten der Handzeichnung beschäftigt, sowie von Johanna Schlegel, die sich mit der technischen Versprechen der Erinnerung durch die Fotografie beschäftigt hat. http://www.kuba-sb.de/index.php…

Ebenfalls um 19:00 beginnt in der Stiftskirche St. Arnual das Chor-Konzert Studio Vocale Saar 17Beschreibung der Veranstalter*innen: 17. Konzert des Studio Vokale Saar

Eintritt frei
mit ChorWerk Saar .

Im Café Zucker und Zimt spielt um 19:30 Maria TejadaBeschreibung der Veranstalter*innen: Konzert-Ankündigung für Donnerstag, den 27.06.2019 um 19:30 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,

in unserem Café findet am Donnerstag dem 27.06.2019 ein Konzert um 19:30 Uhr statt.
MARIA TEJADA

Chanteuse Sud-Américaine (Equateur)

www.maria-tejada.com

www.arcodeluz.com

majose.tejada@gmail.com

Chanteuse née en Equateur en 1976, développe tout au long de sa carrière un répertoire autour du folklore sud-américain (espagnol-portugais), le nouveau folklore (fusion avec jazz et autres musiques du monde), le jazz, le fado et la chanson française. Elle très reconnue dans son pays natal comme une de meilleures artistes de la nouvelle génération, car elle est pionnière dans l’exploration du folklore équatorien avec le jazz et la world music.

Elle garde une riche expérience des rencontres musicales. Diplômée du Conservatoire Régional de Metz-France (médaille d’or en chant populaire), María Tejada a 10 disques produits comme soliste (sous le label indépendant ADL Records, visiter ) et 9 disques comme chanteuse invitée, parmi lesquels on peut citer : « Vidas Paralelas » de Liuba María Hevia (prix Cuba Disco 2018), « Añorado Encuentro » de Ovidio González (finaliste à Cuba Disco 2016), « Donne Latine » d’Umberto Pagnini (France-2009) et « El Ultimo Balcón de Guápulo » d’Umbral (Equateur-2016).

De visite en France cet été 2019, pays qui l’accueilli pendant 10 ans de sa vie, Maria Tejada propose deux spectacles :

1) Duo guitare-voix « Iguazú » : Musiques du monde, jazz, chanson française. Ce duo a été conformé en 2000, avec la complicité du guitariste, compositeur et producteur français Donald Régnier. Ces deux artistes ont gagné en 2006 le troisième prix du concours international « Voice&Guitar » à Völklingen, Allemagne et ils ont produit la majorité de la discographie ADL Records.

Te extraño –bolero



Disparada – musique brésilienne



Les moulins de mon cœur – chanson française



2) Trio guitare-accordéon-voix : Projet récent avec la collaboration de Stéphane Escoms et Donald Régnier. Un nouveau disque sera lancé cette année avec le but de rencontrer la musique équatorienne et la musique française. Ce travail sera fini en avril prochain. Voici deux links Youtube plus deux fichiers en pré-mixage audio, avec le répertoire que fera partie de ce nouvel album.

Angel de luz – traditionnel Equateur



Tu partida – traditionnel Equateur



Fichiers audio joints : Mon amant de Saint Jean (valse, France) et Passion (valse musette, France, avec des paroles en espagnol par María Tejada).

Dates de disponibilités pour concerts en Europe : entre le 19 juin et 30 juillet 2019.

Booking Amérique : regnier.donald@free.com, (00593987338100)

Booking Alemagne : Jeannette Curta

Booking France : Mélodie Régnier,

Eintritt frei Hutsammlung
Für den Aufwand, den die Musiker haben, bitten wir um einen Obolus von mindestens 5 Euro pro Person. Wem es sehr gut gefällt, kann gerne auch mehr spenden.

Info und Reservierung unter 0681-9850247 Oder per Email.

info@cafe-zuckerundzimt.de



Eine schöne Woche wünscht
Cafe Zucker und Zimt
Ruth und Girgis Harfi
. Reinhören könnt Ihr bei María Tejada - Cantante hier: http://www.maria-tejada.com/

Um 20:00 beginnt die Filmwerkstatt- Special mit Konzert: Manuel SattlerBeschreibung der Veranstalter*innen: Ein Filmwerkstatt-Abend mit Musiker und Videoproduzent Manuel Sattler.
Der Saarbrücker Liedermacher Manuel Sattler war vor zehn Jahren einer der Mitbegründer von wohnwahnTV, einer früheren Internetfernsehshow mit Musikern und Kulturschaffenden aus der Region. In der Zusammenarbeit mit Olaf Franzl (Franzl Film) entdeckte Sattler seine Liebe zum Schnitt und schließlich zur Fotografie und zum Filmen. In den letzten Jahren entstanden zahlreiche Musikvideos für sich und seine Band, gute Freunde und beruflich als Sozialpädagoge mit Jugendlichen in der offenen Jugendarbeit.
Es wird eine Auswahl von Musikvideos gezeigt, unter anderem von "Geld et Nelt", einem recht schrägen Duo aus der Pfalz, und "the autumn art festival" aus Saarbrücken, die einen Einblick in die Arbeit von Manuel Sattler als Videoproduzent geben.
Anschließend findet ein Konzert im Kino Achteinhalb statt, bei dem man den saarländischen Liedermacher und Lebemann live erleben kann!
im Kino 8 1/2. https://www.kinoachteinhalb.de/sites/detail.php?m=m3466

Um 20:00 spielen elicona - Power Pop bis Indie RockBeschreibung der Veranstalter*innen: Rudolpho und seine neue Band mit toller Sängerin zeigen grosse Spiellaune und ausgefeilte Arrangements im Bereich NEW ROCK, POWER POP & INDIE ROCK.
Diese neuformierte Band spielt eigene Songs und Texte und startet gerade voll durch.
Kurz vor der Sommerpause im Sam's Bistro geben sie ein Spontan-Konzert am DO., den 27.6.19 ab 20 Uhr.
Gönnt euch einen tollen Abend bei freiem Eintritt mit Hutsammlung.
Bitte teilen und weitersagen....
in Sams Bistro Marocaine. elicona

Die Show der Newcomer - Kunst gegen Bares SaarlandBeschreibung der Veranstalter*innen: Vitamin D Eventagentur, Studio 30 und Kunst gegen Bares Saarland präsentieren einen packenden künstlerischen Abend.
Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr
Karten an der Abendkasse: 5 €
Das KGB Prinzip ist denkbar einfach:
Jeder Künstler kann sich bis zum Beginn der Show anmelden. Die Reihenfolge des Auftrittes wird gelost. Jeder Künstler hat zwei Songs (Musik/Gesang) oder zwei mal fünf Minuten (Comedy/Poetry/u.s.w.) Zeit das Publikum zu begeistern.
Das Besondere daran: Das Publikum entscheidet selbst, wieviel Bares die jeweilige Kunst wert ist, KUNST GEGEN BARES halt, alles ohne Zwischenhändler!
Die Person, die am Ende einer Veranstaltung am meisten Geld für sich einspielen konnte wird zum "Saar Sieger des Abends" ernannt.. Jede Künstlerin und jeder Künstler bekommt ein Sparschwein, in das das Publikum nach Gutdünken Geld werfen kann.
Selbstverständlich erhält jeder Aufgetretene den Inhalt seines " Schweines".

Bestätigte Künstler:

Melanie & Päckchen
im Studio 30 beginnt ebenfalls um 20:00.


Ihr könnt "Der Flaneur" übrigens hier unterstützen: https://www.patreon.com/derflaneur