Beitrag vom 14.07.2019 21:45

Es gibt doch immer was zu entdecken. Hier habe ich zufällig das Flatiron-Building von Saarbrooklyn entdeckt, mitten in der Stadt. Dabei bin ich schon oft durch die Gerberstraße und hab es immer übersehen.

Es gibt doch immer was zu entdecken. Hier habe ich zufällig das Flatiron-Building von Saarbrooklyn entdeckt, mitten in der Stadt. Dabei bin ich schon oft durch die Gerberstraße und hab es immer übersehen.

Am Montag um 14:00 beginnt die SPURLOS Krimirätseltour in SaarbrückenBeschreibung der Veranstalter*innen: Krimirätseltour in der Saarbrücker Innenstadt

Das prächtige Denkmal des Fürsten von Nassau-Saarbrücken ist über Nacht verschwunden. Einige historische Personen sind höchst verdächtig und sollten genauer unter die Lupe genommen werden. Doch auch Ludwig selbst liebäugelt schon lange mit der Versicherungssumme. Bei den Ermittlungen stoßen wir auf Gerüchte um einen vergrabenen Schatz und werden immer tiefer in die Welt der politischen Intrigen hineingezogen.

Scheinbar sprechen hier alle in Rätseln - wir brauchen also kluge Köpfe, um die Geheimnisse um diesen Fall zu entschlüsseln.

Rätsel-Schnitzeljagd im Freien - Stadtrallye

Dauer: ca. 5,5 Stunden

Preis: Erw. 24 € / Ki & Ju 14 €

Mit Anmeldung bis 5 Tage vorher

Stationen: Rathaus, St. Johanner Markt, Alte Brücke, Schlosskirche, Schloss, Ludwigsplatz

Weitere Infos:
. Der Haken: Anmeldng sollte eigentlich fünf Tage vorher erfolgen. Ob da noch was geht, das klärt Ihr einfach mit SPURLOS Rätselreisen . UNd falls das auch sonst für Euch zu kurzfristig ist: Die nächste Tour ist am 28.9. http://www.spurlos-raetselreisen.de/pages/angebot-sb.html

Beim letzten Termin der Ringvorlesung "Narren, Clowns, Spaßmacher" im Festsaal im Rathaus um 19:00 sind das Thema die Figurationen des Närrischen zwischen Romantik und RealismusBeschreibung der Veranstalter*innen: Ein Vortrag von Professor Dr. Sikander Singh, Universität des Saarlandes.

Die deutsche Literatur des 19. Jahrhunderts, die sich im Spannungsfeld romantischer und realistischer Kunstanschauung entwickelte, hat eine Vielzahl von Narren bzw. närrischen Figuren hervorgebracht. Während die Figur des Taugenichts zu einem weit über seine Epoche wirkungsmächtigen Sinnbild für die Kultur- und Zivilisationskritik sowie die antibürgerlich-eskapistischen Tendenzen der Werke des schlesischen Freiherrn Joseph von Eichendorff (1788 bis 1857) gelesen werden kann, rekurrieren die politischen Dichtungen und Schriften Heinrich Heines (1797 bis 1856) auf die Tradition der Hofnarren: Die Aufgabe des Schriftstellers ist – in der Nachfolge seiner mittelalterlichen Vorbilder – nicht die Unterhaltung oder Belustigung des (Lese-)Publikums sondern dessen Provokation und Irritation. Adalbert Stifter (1805 bis 1868) blickt demgegenüber auf das Menschenbild des deutschen Idealismus und befragt in der Figur des Narren das Verhältnis des modernen Individuums zu historisch-kulturellen Traditionen und Wertvorstellungen.

Der Vortrag untersucht die Entwicklung des Narren zwischen Romantik und Realismus, eröffnet Interpretationszugänge zu einzelnen Werken und leistet zugleich einen Beitrag zum Verständnis der Figur und ihrer Funktion in der beginnenden Moderne.
. https://www.saarbruecken.de/…/event-5d08b2959ce…/date-208898


Am Dienstag habe ich keine Einträge in meinem Kalender. Aber vielleicht habt Ihr ja Lust auf Ausstellungen?

Bei den Ausstellungen in der Stadtgalerie, im Saarländisches Künstlerhaus , der Galerie der HBKSaar und im KuBa Kulturzentrum ist der Eintritt immer frei.

In der Modernen Galerie und dem Museum für Vor- und Frühgeschichte immer Dienstags ab 15:00. https://www.kulturbesitz.de/besucherinfo.html#s81 und das ist auch bei den Ausstellungen im Weltkulturerbe Völklinger Hütte ab 16:00 so. https://www.voelklinger-huette.org/oeffnungszeiten-preise/

Im Historisches Museum Saar ist da immer am ersten Mittwoch im Monat der Fall. https://www.historisches-museum.org/besuch…/eintrittspreise/

Kaum gepostet, schon hab ich doch noch etwas entdeckt Im Projektgarten an der HBK Saar ist um 18:00 die Vernissage der "Ausstellung Nr.1" Vorgestellt werden der Projektgarten und die ersten Ergebnisse im Rahmen des Atelierprojekts "openness makes the world go round". https://hbksaar.de/startseite


Am Mittwoch um 17:00 ist die DirektorinnenführungBeschreibung der Veranstalter*innen: Einmal im Monat führt die Direktorin der Stadtgalerie Saarbrücken, Dr. Andrea Jahn, persönlich durch die von ihr kuratierte Gruppenausstellung.

Los geht es um 17 Uhr an der Infotheke der Stadtgalerie. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig.

Der Eintritt ist frei.

Das grenzüberschreitende Ausstellungsprojekt STARKE STÜCKE | FEMINISMEN UND GEOGRAPHIEN dreht sich um Differenz – genauer: um sexuelle, kulturelle und körperliche Diversität. Sein künstlerischer Bezugspunkt ist die einzigartige Sammlung des FRAC Lorraine in Metz, eine der wichtigsten Institutionen für zeitgenössische Kunst in der Großregion. Mit der in der Stadtgalerie gezeigten Auswahl von Künstlerinnen konzentriert sich die Schau vor allem auf aktuelle Tendenzen in der Feministischen Kunst und die gesellschaftspolitischen, historischen und privaten Rahmenbedingungen, unter denen sie entstanden sind. Gleichzeitig nimmt sie die geografische und kulturelle Diversität in den Blick, die sich im Werk jeder einzelnen Künstlerin abzeichnet. U.a. mit Marina Abramović (YU), Pauline Boudry & Renate Lorenz (CH), Patty Chang (USA), Esther Ferrer (ES), Sigalit Landau (IL), Teresa Margolles (MEX), Tracey Rose (SA) und den Guerrilla Girls (USA).
durch die Ausstellung "Starke Stücke | Feminismen und Geographien" in der Stadtgalerie Saarbrücken . https://www.saarbruecken.de/…/event-5d08b3b7acb…/date-217579

Um 17:30 beginnt die Führung im Heizkraftwerk Römerbrücke. https://www.saarbruecken.de/…/event-5d08bac3f20…/date-212278

Um 18:00 lädt Extinction Rebellion Saarland zum XR Intro-MeetingBeschreibung der Veranstalter*innen: Bei diesem Intro Meeting stellen wir uns als Ortgruppe interessierten Personen vor und erzählen euch über die Philosophie von Extinction Rebellion. Was machen wir? Warum machen wir das? Was sind unsere Ziele? Wie kannst du dich einbringen?

Außerdem berichten wir über verschiedenste Erfahrungen bei Aktionen und lassen den Abend mit einer offenen Gesprächsrunde abklingen.

Wir freuen uns auf euch!
im Rathaus ein.

Zur gleichen Zeit beginnt in der Stiftung Demokratie Saarland die Lesung Djiparmissa. Klassische deutsche Gedichte auf RomanesBeschreibung der Veranstalter*innen: Das Romanes, die Sprache der Sinti und Roma, ist durch die europäische Sprachencharta als einzigartiger Bestandteil des kulturellen Erbes Europas anerkannt. Sie wird in den Familien mündlich weitergegeben und ist eine wichtige kulturelle Ressource der Minderheit. Eine Kodifizierung der Sprache gibt es jedoch noch nicht. Der öffentliche Gebrauch des Romanes ist lange Zeit von vielen Angehörigen der Minderheit abgelehnt worden. Zu sehr wirkten die Schrecken der nationalsozialistischen Verfolgung und des Holocausts, dem europaweit über eine halbe Million Sinti und Roma zum Opfer fielen, nach. Sogenannte Rassenforscher, die ab 1936 von der SS mit der vollständigen Erfassung der Minderheit beauftragt wurden, hatten die Sprache der Sinti und Roma erlernt, um sich deren Vertrauen zu erschleichen, auf deren Grundlage später die Deportationen in die Gettos und Vernichtungslager in das besetzte Polen erfolgten.

Mittlerweile ist die interne Diskussion um den Spracherhalt und die Sprachpflege fortgeschritten und Reinhold Lagrene sah es als seine Aufgabe an, das Bewusstsein der Sinti und Roma für die Bedeutung der eigenen Sprache zu stärken. Anhand der Übersetzung von Gedichten deutscher Klassiker zeigt er, dass das Romanes eine Sprache ist, deren Lebendigkeit und Vielfalt sich ebenso für den lyrischen Ausdruck eignet wie die Sprache der von ihm übersetzten Werke. Den eigenen Leuten den sprachlichen Reichtum des Romanes näherzubringen und auch der Gesellschaft zu zeigen, dass die Minderheitensprache Romanes alles andere als ein Nischenprodukt ist, hatte er sich zum Ziel gesetzt. Seine Frau Ilona Lagrene wird aus seiner 2018 erschienenen Publikation „Djiparmissa“ lesen.

Rezitatorin:
Ilona Lagrene wurde nach dem Zweiten Weltkrieg in Heidelberg als Kind von Überlebenden des NS-Völkermords geboren. Gemeinsam mit ihrem 2016 verstorbenen Ehemann Reinhold Lagrene gehört sie zu den treibenden Kräften der Bürgerrechtsarbeit der Sinti und Roma in Baden-Württemberg und bundesweit: 1986 als Mitbegründerin des heutigen Landesverbands Deutscher Sinti und Roma, 1990 bis 1996 dessen Vorsitzende und bis heute als Vorstandsmitglied im rheinland-pfälzischen Verband Sinti und Roma. Durch ihr politisches und erinnerungspolitisches Engagement hat sie in Baden-Württemberg unübersehbare und nachhaltige Meilensteile gesetzt.
. https://www.stiftung-demokratie-saarland.de/…/…/djiparmissa/

Und bei "museum after work" um 18:00 führt Dr. Bernhard Wehlen durch die Ausstellung "Vor Aphrodites Tränen: Gerhard Hoehmes Etnazyklus" im Saarlandmuseum Moderne Galerie . https://www.saarbruecken.de/…/event-5d08b444b86…/date-229970

Um 18:30 ist im Filmhaus Saarbrücken der Nachholtermin für den kürzlich ausgefallenen Vortrag de Ringvorlesung Bio-Logisch: Der Chloroplast – grüne Energie & grüne GentechnikBeschreibung der Veranstalter*innen: 17.07.2019
Der Chloroplast – grüne Energie & grüne Gentechnik
Prof. Dr. Katrin Philippar, Pflanzenbiologie, Saarbrücken

In den Blättern von Pflanzen ist der Chloroplast für die Photosynthese verantwortlich. Hierbei werden unter Verwendung von Sonnenlicht und CO2 Zucker und Sauerstoff gebildet. Damit wird die Grundlage für alle Lebewesen, die auf Sauerstoff und eine Kohlenstoff-basierte Ernährung angewiesen sind, geschaffen. Zusätzlich werden in Chloroplasten Fette synthetisiert, die sich in pflanzlichen Ölen wiederfinden. Diese Fette können auch als nachhaltige Quelle zur Fütterung in der Fischzucht oder für Biotreibstoff genutzt werden. Der Vortrag erklärt die Grundlagen zur Funktion der Chloroplasten und die aktuelle Forschung in der Pflanzenbiologie. Vor diesem Hintergrund soll eine mögliche Anwendung mit Hilfe der grünen Gentechnik diskutiert werden.



Das ZHMB veranstaltet gemeinsam mit der Landeshauptstadt Saarbrücken wieder die Vortragsreihe „Bio-Logisch!“. Sie umfasst elf Termine jeweils mittwochs im Filmhaus und beginnt am 24. April.
. https://www.saarbruecken.de/…/event-5d08b273270…/date-230003

Um 19:00 ist das Galeriegespräch EARLY BIRDSBeschreibung der Veranstalter*innen: Am 📌Mittwoch, dem 17. Juli 2019, um 19.00 Uhr findet das Galeriegespräch begleitend zur Ausstellung EARLY BIRDS statt.

🙌 Wir freuen uns auf die beiden Künstlerinnen Leonie Mertes und Johanna Schlegel, welche unter der Moderation von Saskia Riedel ihre Ausstellung erläutern und ihre Publikation vorstellen.
, der Ausstellung mit Arbeiten von Leonie Mertes und Johanna Schlegelim KuBa - Kulturzentrum am EuroBahnhof . https://www.kuba-sb.de/index.php…

Zur gleichen Zeit beginnt auch der von Ende Gelände Saarland organisierte Ende Gelände InfoabendBeschreibung der Veranstalter*innen: Eingeladen sind Menschen die sich über Ende Gelände informieren möchten.

Unter anderem möchten wir uns mit der Ortsgruppe auf die anstehenden Aktionen von Ende Gelände vorbereiten (Aktionstraining), aufklären und auch Pressearbeit leisten.

Es gibt viele verschiedene Arten um die Klimabewegung zu unterstützen. Unsere Philosophie ist, dass sich jede/r dort einbringt wo er/sie sich auch wohl fühlt.

Unser Treffen findet in
66111 Saarbrücken
Rathausplatz 2
im 4. Obergeschoss statt.

Wir brauchen alle eine gesunde Luft zum atmen. Lasst den Klimaschutz nicht nur das Problem der jüngeren Generationen sein. Alle Altersgenerationen sind herzlichst willkommen.
im Rathaus.

Und um 20:00 spielt Kai Squared live unter der Linde St. ArnualBeschreibung der Veranstalter*innen: Konzerte von Kai Squared alias Kai Werth (vox, piano) und Kai Sonnhalter (voc, git) sind zur Seltenheit geworden. Umso mehr freuen wir uns über altbekannte und neue Gesichter! . Das Akustikduo Kai² besteht aus Kai Sonnhalter (Gitarre) und Kai Werth (Piano).


Am Donnerstag beginnt um 19:30 der Chansons American Swing und Latino Abend mit Brahim BonoisBeschreibung der Veranstalter*innen: Konzert-Ankündigung für Donnerstag, den 18.07.2019 um 19:30 Uhr
Sehr geehrte Damen und Herren,
in unserem Café findet am Donnerstag dem 18.07.2019 ein Konzert um 19:30 Uhr statt.

Brahim Bonois Chansons Les Sarrois

Liebe Gäste,
Les Sarrois sind das beste Beispiel für emotionale, bewegende und professionelle Musik. Gegründet wurde das frische Ensemble ganz spontan im April 2017 von Brahim Bonois, auf Grund einer ebenso spontanen Jamsession im Musikgeschäft Den Kern der Gruppe bilden die selbsternannten Saarländer Brahim Bonois (Gitarre, Gesang), Pamela Buell (Geige), Das Repertoire umfasst Titel aus den Bereichen Jazz, Latin, Bossa, und vor allem französische Chansons, deutsche Lieder und vor allem wunderschöne, alte,fast schon vergessene Titel.
Eintritt frei Hutsammlung
Für den Aufwand, den die Musiker haben, bitten wir um einen Obolus von mindestens 5 Euro pro Person. Wem es sehr gut gefällt, kann gerne auch mehr spenden.

Info und Reservierung unter 0681-9850247 Oder per Email.
info@cafe-zuckerundzimt.de

Eine schöne Woche wünscht
Cafe Zucker und Zimt
Ruth und Girgis Harfi
im Cafe Zucker und Zimt .

Und um 20:00 beginnt das Konzert mit The Murderburgers (Nilles Saarbrücken, support: PRANX)Beschreibung der Veranstalter*innen: Die Murderburgers aus Schottland sind wieder da! Nachdem sie im letzten Jahr bereits im Nilles gerockt haben, präsentieren sie nun ihr neues Album "What A Mess". Als Support gibt es energiegeladenen Pop-Punk von PRANX auf die Ohren!

"The Murderburgers are a high-energy melodic three piece punk rock’n’roll band from Scotland who deal in lightening quick anthemic intelligent pop-punk bangers, currently signed to legendary US label Asian Man Records. Their infectious pop-punk bluster deals with the universal issues; life, death, depression, poverty, mental illness, hope; wrapped up in an explosive ball of anxiety and chaos, delivered at 200 miles per hour whilst channeling the spirit forefathers The Ramones and The Queers"

"Dass energiegeladener und explosiver Pop Punk nicht immer aus Übersee kommen muss, beweisen PRANX eindrucksvoll. Die 3-Mann Band aus dem Süden Deutschlands, die unter diesem Namen und dieser Besetzung seit Anfang 2014 ihr Unwesen treibt, geht dabei kompromisslos ihren Weg. Während California- und Collegepunkwurzeln nicht zu verkennen sind, lässt sich die Band dennoch nicht nehmen, eine eigene Linie im Songwriting zum Ausdruck zu bringen. So geschehen auf ihrem neuesten Release "This Mess I Call My Home", der nicht zuletzt als klarer Beweis dafür dient, dass PRANX ihren Kollegen jenseits des Atlantiks in nichts nachstehen!"
. Extra für Euch angereist haben The Murderburgers Pop-Punk aus Edinburgh/Glasgow für Euch dabei. Und as ist auch das Metier von PRANX aus Mosbach, die den Support im Nilles Saarbrooklyn machen.

Ebenfalls um 20:00 beginnt am Musikpavillion im DFG - Deutsch-Französischer Garten eine Ausstellung mit Abschlussarbeiten der Studierenden der Hochschule der Bildenden Künste Saar, HBKsaar . Das Programm findte Ihr hier: https://www.hbksaar.de/…/2019/07_Juli/baum-und-bild_2019.pdf Leider nur als PDF, das ist auf dem Handy ja immer etwas unpraktisch.