Beitrag vom 10.02.19, 19:36

Moment, ich blätter die Werbung hier mal schnell durch und suche die Veranstaltungen raus...

Moment, ich blätter die Werbung hier mal schnell durch und suche die Veranstaltungen raus...

Am Montag um 17:00 ist die offizielle Semestereröffnung im VHS-Zentrum Saarbrücken. https://www.vhs-saarbruecken.de/news/news-artikel/…

Um 18:00 wird im Festsaal im Rathaus der Landeshauptstadt Saarbrückendie multimediale Live-Doku: Das Europäische Parlament – Stimme der Bürger!?Beschreibung der Veranstalter*innen: Vom 23. bis 26. Mai 2019 wird das Europäische Parlament zum neunten Mal von den Bürgerinnen und Bürgern der EU gewählt. Es ist die einzige übernationale Einrichtung, in der die Bürgerinnen und Bürger bestimmen, wer sie vertritt.

Für die multimediale Live-Dokumentation „Das Europäische Parlament – Stimme der Bürger!?“ hat sich Ingo Espenschied auf den Weg nach Straßburg und Brüssel gemacht, um sich vor Ort einen Eindruck von der Arbeit des Europäischen Parlaments zu verschaffen. Er spricht mit Abgeordneten verschiedenster Parteien und schaut den Parlamentariern und der Verwaltung bei ihrer täglichen Arbeit über die Schulter. Ein Blick hinter die Kulissen offenbart Erstaunliches.

Der Eintritt ist frei!

Anmeldung bis zum 7. Februar 2019 unter +49 681 905-1220 oder europe-direct@saarbruecken.de
gezeigt. http://www.saarbruecken.de/…/event-5c50228d50dbe/date-195421

Um 19:30 ist für alle Fotografen der Augenblick-Stammtisch 02/2019Beschreibung der Veranstalter*innen: Die Idee des Augenblick-Stammtisch ist es, sich über eigene Fotografien auszutauschen und neue Impulse von anderen Fotografiebegeisterten zu erhalten.

Die Themen lauten dieses Mal:
kreatives Thema: "Upside down - Kopfüber"
technisches Thema: "Kelvin 3300"
freies Thema: "Wie kann man nur sowas fotografieren?"

Neues Jahr, zusätzliches Format: Neben den festen Themen, kann wer möchte sich über mehrere Monate mit einem selbst gewählten Thema beschäftigen.

Bringt Fotos auf einem USB-Stick mit, über die ihr gerne sprechen möchtet. Die Fotos schauen wir auf großer Leinwand an.

Getränke gibt es gegen kleinen Kostenbeitrag.

Jeder ist willkommen!
Unser Stammtisch findet jeden zweiten Montag im Monat statt.
in den Räumen des USUS Garelly-Haus. Die Themen sind diesmal mit dem Thema "Upside down - Kopfüber" und dem technisches Thema: "Kelvin 3300". https://augenblick-ev.de/stammtisch/

Um 20:00 heißt es dann in der Tante Anna: Youngbloods. 3 acts - one showBeschreibung der Veranstalter*innen: Eintritt: Hut Konzert!

Onk Lou (AT) Ein kleiner bärtiger Mann betritt die Bühne, stimmt seine Gitarre, blickt prüfend in der Raum und beginnt mit seinem ersten Song. Der Raum verstummt und lauscht ihm gebannt. Am Ende, tosender Applaus und zahlreiche Fans mehr. Aber wer ist dieser Onk Lou überhaupt? Lukas stammt aus dem kleinen Kaff Ollersdorf in Niederösterreich und war in den letzten Jahren in ganz Europa als Straßenmusiker unterwegs. Songwriterfestivals in Dänemark, Russendiskos in Moskau, Wohnungsparties in Berlin oder Italiens Straßen - teilweise knapp 100 Konzerte gibt der sympathische Künstler pro Jahr. Onk Lou war auch einer von fünf Songwritern, die ein kleines Konzert am Wiener Donaukanal spielen wollten, auf FB eine Veranstaltung erstellt haben und plötzlich 7000 Leute kamen. Zufall? Im letzten Jahr hat er an seinem Debütalbum gearbeitet, ist bis nach Kuba gereist, um seine Musikvideos zu drehen und war Toursupport von Granada. Nun ist das Album da, ein ganzes Leben gepackt in 16 Songs, die sich musikalisch zwischen Frank Turner, Jason Mraz und Rag n Bone Man abspielen. Mal findet man einen Hauch Karibik, mal eine nordische Note, dann wieder Gipsy-Einflüsse und über alles zieht sich die einzigartige Stimme von Onk Lou. Man hört die Reisen des jungen Musikers aus jeder Note heraus, die Erlebnisse, die Geschichten. Immer ein Lacher voraus, so klingt auch sein Album „Bogus“ (VÖ 28.4.17, Karmarama): Humorvoll, voller Energie und Unerwartet. So wie das Leben.
https://onkloumusic.com


Barbarisms [solo]
Die Songs von Barbarisms greifen den Hörer niemals an, sie kommen auch nicht mit dem Vorschlaghammer oder was auch immer daher. Vielmehr schmeicheln sich diese Songperlen nach und nach in die Gehörgänge und werden zu guten Freunden, die man gerne immer wieder trifft bzw. hört.
Pressestimmen zu „Browser“:
‘The breezy looseness of Built to Spill’s earliest releases, Herman Dune’s ingeniousness, or the late St. Thomas’ cracked folk… Barbarisms’ delivery suggests we might expect intimate confessionals in the manner of Bill Callaghan.’ UNCUT
‘Barbarisms is a fresh garage wind on mostly electronic waters.’ NOISEY
https://barbarisms.com


Gunner and Smith (CA) Hoffnung und Erlösung. Philosophie und Folklore. Die Musik von Gunner & Smith war schon immer eine Sammlung von feurigen Elementen, die glühende Gitarren, kräftige Rhythmen und ausgeprägte Vocals zu fest zusammengefügten Rockhymnen verschmelzen ließen. Aber auf dem zweiten Album „Byzantium“(VÖ 22.9.17), köcheln und brodeln die Songs mit einer neu entdeckten brütenden Energie, die auf die dunklen Seiten von Liebe, Verlust und Menschlichkeit blickt. Verankert durch das hartnäckige Songwriting von Frontmann Geoff Smith, hat die sich ständig verändernde Natur der Band wieder
eine weitere Entwicklung erfahren, mit einem talentierten Kader von Musikern, die sich dem Frontmann am Steuer anschließen. Mit einem sich ständig erweiternden Sound, der Indie- Rock, Alt-Country und knisternde Psych-Americana kombiniert, wird „Byzanz“ von einem tieferen, dunkleren Ort getragen. Nach dem Debüt 2014, tourte Geoff mit seiner Band mehrmals durch Nordamerika und durchquerte die Highways, die durch trostlose Gebiete führten, von denen der Frontmann seine Inspiration erhielt.
Aufgenommen in Saskatoon, umgeben von ländlichen, offenen Ebenen und verfallenen Gebäuden, schaffte es das Team von straßenerfahrenen Musikern, in nur sechseinhalb Tagen das ganze Album aufzunehmen. Das Resultat ist eine literarische Verschmelzung von Verfall, Glaube und Ehrgeiz.
https://gunnerandsmith.com //
spielen Onk Louaus Wien (https://onkloumusic.com), Barbarismsaus Stockholm (https://www.pledgemusic.com/pro…/barbarisms-west-in-the-head) und Gunner and Smith(https://www.gunnerandsmith.com) aus Saskatoon in Kanada für Euch.


Am Dienstag um 18:00 ist ein Bildvortrag über den Sternenweg / Chemin des étoiles in der Pfarrei St. Jakob. http://www.saarbruecken.de/…/event-5c4f1f9cb47a7/date-195163

Im Kino 8 1/2werden um 19:00 die Filme der Preisträger von Créajeune2019 im Wettbewerb Junge Erwachsene gezeigt. https://www.kinoachteinhalb.de/sites/detail.php?m=m3366

Um 19:30 ist eine Buchvorstellung und Diskussion mit Stefan Dietl, Autor des Buches Prekäre ArbeitsweltenBeschreibung der Veranstalterinnen: Prekäre Arbeitswelten – Von digitalen Tagelöhnern bis zur Generation Praktikum

Buchvorstellung und Diskussion mit Stefan Dietl, Autor des Buches „Prekäre Arbeitswelten – Von digitalen Tagelöhner bis zur Generation Praktikum“ (Unrast Verlag 2018)

Leiharbeit, Werkverträge, Minijobs, Befristungen – fast 40 Prozent der Beschäftigten in Deutschland arbeiten inzwischen in diesen oder anderen prekären Arbeitsverhältnissen. Für die Betroffenen heißt das häufig niedrige Löhne, geringe soziale Absicherung und ständige Angst vor dem Verlust des Arbeitsplatzes. Seit die Agenda 2010 die Grundlage für den anhaltenden Boom prekärer Beschäftigung legte, stieg jedoch nicht nur die Zahl der betroffenen Arbeitnehmer kontinuierlich an, es entstanden auch immer neue Formen der Prekarität. Gerade durch die technischen Neuerungen der Internetökonomie ergeben sich für Unternehmen neue Möglichkeiten des Lohndumpings und der Umgehung gesetzlicher und tariflicher Rahmenbedingungen.

In seinem Vortrag widmet sich Stefan Dietl daher insbesondere prekären Beschäftigungsformen im digitalen Zeitalter wie dem »crowdworking« oder der »Gig-Work«. Er nimmt jedoch auch anderen bisher wenig beachtete atypische Beschäftigungsverhältnisse wie der Arbeit auf Abruf oder der Ausbeutung von Wanderarbeiter
innen unter die Lupe und gibt einen Einblick in die aktuellsten Entwicklungen der bereits seit Längerem in Deutschland etablierten Formen prekärer Arbeit wie der Leiharbeit, Minijobs, Befristungen oder Praktika und beschreibt deren Ausweitung auf immer mehr Arbeitsbereiche.

Der Eintritt ist frei.

Eine Veranstaltung der Heinrich Böll Stiftung Saar in Zusammenarbeit mit:
CriThink! e.V. – Gesellschaft zur Förderung des kritischen Denkens und Handelns; Antifa Saar / Projekt AK; ConnAct Saar.
in der Buchhandlung St. Johann.


Am Mittwoch um 17:00 ist in der Stadtgalerie Saarbrückendie erst DirektorinenführungenBeschreibung der Veranstalter*innen: Um 17 Uhr führt Euch die Direktorin, Dr. Andrea Jahn, persönlich durch die Ausstellung.

Der Eintritt ist frei!
durch die neue Ausstellung "Christina Kubisch - Electrical Moods". http://www.stadtgalerie.de/aktuell.

Bei "museum after work" im Saarlandmuseum Moderne Galerieum 18:00 geht es um das Thema "Provenienzforschung", die Aufklärung der Eigentumsgeschichte von Kunstwerken.http://www.saarbruecken.de/…/event-5b854e65b94ed/date-196012

In der Reihe Laaangweilig! Vortragsreihe über die ZeitBeschreibung der Veranstalter*innen: Sind Zeitreisen möglich? Warum geht die Zeit nur in eine Richtung? Die Ringvorlesungen im Filmhaus Saarbrücken widmen sich dem spannenden Thema "Zeit". ⏳ http://bit.ly/Ringvorlesungen_Filmhausum 18:30 im Filmhaus Saarbrückengeht es diesmal um die Erinnerung: " Wie verändert sich unsere Vergangenheit?". http://www.saarbruecken.de/…/event-5c2df0b0f3d43/date-191067


Am Donnerstag um 17:00 ist am Brunnen auf dem St Johanner Markt der One billion rising Tanzflashmob in SaarbrückenBeschreibung der Veranstalter*innen: One Billion Rising 2019:
Saarbrücken setzt ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen.

Das FrauenForum Saarbrücken – ein Bündnis aus Frauenprojekten und –verbänden - lädt am Donnerstag, 14. Februar 2019, um 17 Uhr zur Tanz-Aktion „One Billion Rising“ auf den St. Johanner Markt in Saarbrücken ein.

„One Billion Rising“ ist eine internationale Aktion gegen Gewalt an Frauen. Weltweit erfährt jede dritte Frau in ihrem Leben Gewalt. Dies sind eine Milliarde Frauen, also „one billion“. Deshalb gehen weltweit Frauen – und auch solidarische Männer – seit 2013 am 14. Februar auf die Straße und fordern: Schluss mit der Gewalt gegen Frauen!

Wer den Tanz einüben möchte, kann dies bei Nartan Zemelko im Therapiezentrum am Schenkelberg, Schenkelbergstr. 22, 66119 Saarbrücken machen:
Am Sonntag, 10. Februar 2019, von 11 bis 13 Uhr.
Aber auch spontane, kreative Tanzmoves sind gerne gesehen.
Beim Übungstermin können auch einfache Rhythmen auf Trommeln erlernt werden. Die Instrumente werden gestellt.

Die Organisatorinnen freuen sich über zahlreiche mittanzende Frauen, Männer, Kinder und Jugendliche.

Weitere Informationen und Kontakt: Frauennotruf Saarland, Telefon: 0681-36767, www.frauennotruf-saarland.de

Bei Facebook: One billion rising Saarland und FrauenForum Saarbrücken

Das Frauen Forum Saarbrücken ist ein Aktionsbündnis für eine gleichberechtigte Gesellschaft, in dem z.Zt. folgende Organisationen aktiv sind:
ALDONA e.V., Arbeitskammer, AsF Saarbrücken, AWO Frauenhaus Saarbrücken, Beratung Interkulturell, Beratungs- und Interventionsstelle für Opfer häuslicher Gewalt des SkF, BPW Saarbrücken, DGB Rheinland-Pfalz/Saarland, DKP, Ev. Beratungsstelle für Schwangerschaftskonflikte, Familienplanung und Sexualpädagogik Diakonie Saar, Frauenarbeitsgemeinschaft Lisa – Die Linke, Frauenbüro der Landeshauptstadt Saarbrücken, FrauenGenderBibliothek Saar, Frauengruppe Courage, Frauenmantel - Frau im Zentrum e. V., Frauen Union Saarbrücken – Stadt, Frauennotruf Saarland, LSVD Saar, Mimose Frauengruppe, NELE – Verein gegen sexuelle Ausbeutung von Mädchen e.V., ProFamilia Saarbrücken, SkF Elisabeth-Zillken-Haus, Ver.di-Frauen
. https://www.frauengenderbibliothek-saar.de/…/frauenforum-s…/

Um 18:00 gibt es im Haus der Beratung der Arbeitskammer des Saarlandeseine Veranstaltung zum Verkehrs-Entwicklungsplan: "Die Stadt der kurzen Wege". http://www.saarbruecken.de/…/event-5bd17dfac3159/date-192891

Um 19:00 beginnt das Galeriegespräch mit Gisela ZimmermannBeschreibung der Veranstalter*innen: Am Donnerstag, 14. Februar findet anlässlich der Ausstellung "Impulswechsel" um 19 Uhr in der Galerie im KuBa - Kulturzentrum am EuroBahnhof ein Galeriegespräch mit Gisela Zimmermann und dem Kurator Andreas Bayer statt.

In den neuen Arbeiten der in Saarbrücken lebenden Künstlerin finden sich eigentümlich-geometrisierende Strukturen als Farbakzente in magisch anmutenden Dunkelräumen wieder. Begleitet werden diese von scheinbar plötzlichen Entladungen koloristischer Spannungen als intuitive Improvisation der Bildgestaltung. Die hohe Suggestivkraft der Bilder fesselt ihre Betrachter mit einer unglaublichen Wirkmächtigkeit und zieht sie in ihren Bann.

Was das genau zu bedeuten hat? Vom 25. Januar bis zum 10. März könnt ihr euch in der Galerie im KuBa selbst ein Bild machen. In dieser Zeit sind die neuen Arbeiten Zimmermanns in der Ausstellung "Impulswechsel" in der Galerie des KuBa zu sehen. Oder ihr fragt die Künstlerin einfach beim Galeriegespräch mit Gisela Zimmermann.

Bild © Gisela Zimmermann, RL 18, Tusche, Acryl, Spray und Lackstifte auf Leinwand, 100 x 120 cm, 2018
zu Ihrer aktuellen Ausstellung im KuBa - Kulturzentrum am EuroBahnhof. http://www.saarbruecken.de/…/event-5c5c110ef009c/date-195915

Zur gleichen Zeit werden im Jules Waynedie Bunte Bierdeckel - 17 Nachhaltigkeitsziele uff saarländisch!Beschreibung der Veranstalter*innen: Bunte Bierdeckel zeigen in Saarbrücker Kneipen & Cafés die
17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen - uff saarländisch! Feierei im Jules Verne am 14. Februar 2019 ab 19 Uhr
Der Eintritt ist frei. Bitte Anmeldung unter: 17ziele@nes-web.de oder https://bit.ly/2UBVHM6

Am 14. Februar 2019 um 19 Uhr laden wir Sie zu einer abwechslungsreichen Abendveranstaltung zu den Globalen Nachhaltigkeitszielen im Jules Verne (Mainzerstr. 39, 66111 Saarbrücken).

Anlässlich der Veröffentlichung von Bierdeckeln, welche die globalen Nachhaltigkeitsziele auf Saarländisch verbreiten helfen, erwartet Sie eine knackige Gesprächsrunde u.a. mit dem Minister für Umwelt- und Verbraucherschutz Reinhold Jost, sowie mit Anne Duchstein und Sebastian Haffner von SunHelp International e.V., die das Projekt „In 100 Solaranlagen um die Welt“ ins Leben gerufen haben. Außerdem wird mit lateinamerikanischer Livemusik Juan Pablo Guitarro und Poetry Slams Die Fabelstapler zum Thema Nachhaltigkeit gefeiert.

Um kreativ für die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung zu sensibilisieren, die einstimmig bei der Generalvollversammlung der United Nations im Herbst 2015 durch die Staats- und Regierungschefs verabschiedet wurden, haben sich Engagement Global - Service für Entwicklungsinitiativen und das Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland e.V. etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Im gemeinsamen Projekt wurden die 17 Ziele durch die Beratung des Mundartring Saar e.V. auf saarländisch übersetzt, bebildert und auf Bierdeckel gebracht.

Unter dem angezapften Getränk liest man beispielsweise „Krahnewasser stadd Kliggerwasser“. Klar, es geht um sauberes Wasser und Sanitäranlagen (Ziel 6). „Meh Bliemscher fer die Bienscher“ – für den Erhalt von Biodiversität und Ökosystemen (Ziel 15). Generell gelten auch in der Region: „Was es Hänsje nid lehrd” (Hochwertige Bildung, Ziel 4) und „Dabba, dummel disch isch hann warm“ (Maßnahmen zum Klimaschutz, Ziel 13).
Im Rahmen der Aktion sollen die beteiligten Gastronomen über die Hintergründe aufgeklärt und in die Lage versetzen werden, neugierig gewordene Kundschaft über den Sinn der Bierdeckel zu informieren. Die ersten Kneipen und Cafés haben einen ersten kleinen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit gewagt und wollen künftig Plastikstrohhalme nur auf Nachfrage ausgeben bzw. komplett auf sie verzichten.

Unsere Partner//Café-Bars
Jules Wayne
Hunter Thompson
Zing
Kurze Eck
ILSE saarbrücken
Moccachili
Restaurant Café Kostbar Saarbrücken
Bolay's Bistro

Eine formlose Anmeldung zur Veranstaltung ist per Mail unter 17ziele@nes-web.de gewünscht. Der Eintritt ist frei.

Unsere Hashtags
#graadselääds17 #17Ziele // Graad selääds (Jetzt erst recht)

Mehr Infos zum Projekt finden Sie unter www.nes-web.de
Fragen: Camilo Berstecher
info@nes-web.de

die VeranstalterInnen
Engagement Global und NES e.V.
des Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland e.V.vorgestellt. http://www.nes-web.de/aktuelles/aktuelles-detail/…

Um 19:30 spielen MamaSaid LiveBeschreibung der Veranstalter*innen: Konzert-Ankündigung für Donnerstag, den 14.02.2019 um 19:30 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,

in unserem Café findet am Donnerstag dem 14.02.2019 ein Konzert um 19:30 Uhr statt.

MamaSaid

"Der Beginn einer langen Reise ". Anisha und Yann Loup Adam kehren zurück an den Ort ihres Kennenlernens. Die Musik verbindet die beiden bis heute . 2 Jahre später touren die Beiden im Duo ,Trio oder mit ganzer "MamaSaid" Band durch Deutschland und Frankreich . Die Liebe zur Musik und Vielfältigkeit immer im Herz bringen sie neu arrangierte Klassiker von Country ,über Soul ,Rock ,Pop bis hin zum Chanson abwechslungsreich mit Liebe zum groovigem Detail auf die Bühne. Auch deutsche Lieder kommen im Repertoire nicht zu kurz. Als Premiere sind die beiden im Duo zu Gast im Café Zucker und Zimt. Im Gepäck erstmalig Songs aus Anishas neuem Album vis à vis . Überwiegend selbstgeschriebene Eigenkompositionen deutschsprachiger Lieder sind auf dem emotionsgeladenen Album zu finden .Geschichten über das Leben ,Enttäuschungen und natürlich die Liebe. Der Abend wird ein Vorgeschmack auf die CD Release Party am 4.5.2017 in der Garage mit großer "MamaSaid band " und Special Gast Frank Nimsgern ,dem Produzenten des Albums . - Presse- "Ihrer soulig-warmen Stimme wohnt viel Kraft inne und erinnert (...) an die britische Sängerin Adele. Dass man sie mit diesem Megastar vergleichen kann, beweist, auf welch hohem stimmlichen und musikalischen Niveau sie sich bewegt." ... Pirmasenser Zeitung "...die bezaubernde Stimme von Erbacher, die ansatzlos zwischen Rock-, Pop-, Jazz- und Chanson-Stilen wechseln kann und ihren beträchtlichen Tonumpfang mit einem warmen Fond grundiert"...die Rheinpfalz "Yann Loup und Anisha wollen Menschen weiterhin mit ihrer Musik begeistern, Gefühle und Geschichten in Songs umsetzen und auf der Bühne eine gute Zeit haben. Das größte Lob ist am Ende immer das positive Feedback vom Publikum!"... Saarbrücker Zeitung

Eintritt frei Hutsammlung
Für den Aufwand, den die Musiker haben, bitten wir um einen Obolus von mindestens 5 Euro pro Person. Wem es sehr gut gefällt, kann gerne auch mehr spenden.

Info und Reservierung unter 0681-9850247 Oder per Email.

info@cafe-zuckerundzimt.de

www.cafe-zuckerundzimt.de

Eine schöne Woche wünscht
Cafe Zucker und Zimt
Ruth und Girgis Harfi
im Cafe Zucker und Zimt. die MamaSaid Bandspielen Country, Rock und Soul. https://www.yannisha.com

Im Zinggibt es um 20:00 Jazz bei Zing-Dynastie feat. Thewes, Duprat-PetrichBeschreibung der Veranstalter*innen: 20:00
Christof Thewes - trb
Johannes Schmitz - guit
Stefan Scheib - bass
Julian Duprat-Petrich - drums

20:45
Session
mit Christof Thewes - trb, Johannes Schmitz - guit, Stefan Scheib - bass und Julian Duprat-Petrich - drum.

Zur gleichen Zeit beginnt in der sparte4die Trashfilmreihe Mondo tastelessBeschreibung der Veranstalterinnen: Die Meister des schlechten Filmgeschmacks schlagen wieder zu: MONDO TASTELESS. Unsere Trashfilmreihe.

Für zehn Termine haben sie sich angekündigt – namhafte Filmwissenschaftler- und -kritiker
innen, trink- wie streitfeste Koryphäen, die ihrem Publikum nicht nur die Favoriten fragwürdig(st)en Filmschaffens präsentieren werden, sondern obendrein krudeste Filmgeschichte plaudern, ist doch kein verpatzter Streifen, kein B- oder C-Movie so interessant wie die Story seines Scheiterns. Ein Videoabend unter Freunden, mit live improvisiertem Bonusmaterial, einmal im Monat in eurer sparte4.
. https://www.staatstheater.saarland/…/det…/mondo-tasteless-1/